Zinssätze Bundesbank

Zinsen Bundesbank

Bundesbank - - Zinssätze und Erträge 253 Abs . 2 HGB sieht vor, dass Vorsorgen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr mit dem ihrem Restlaufzeitanteil entsprechenden Durchschnittszinssatz zu diskontieren sind, der sich bei den Pensionsrückstellungen aus den letzten zehn Jahren und bei den sonstigen Rückstellun gen aus den vergangenen sieben Gescha eftsjahren errechnet. Es ist die Pflicht der Bundesbank, diese Diskontierungssätze zu bestimmen und monatsweise zu veröffentlichen. Für die Untersuchungsmethodik und die Publikationsmodalitäten gilt die RückAbzinsV, die das Bundesjustizministerium auf seiner Internetseite zur Verfuegung stellt. In diesem Zusammenhang sind die Bestimmungen der RückAbzinsV festgelegt. Der Diskontierungssatz und die Nullkupon-Euro-Swap-Kurve, die als Grundlage für die Bestimmung der Diskontierungssätze dienen, werden in tabellarischer und zeitlicher Abfolge dargestellt.  

Bundesbank - - Zinssätze und Zinsen - Spareinlagen

Nach einer einheitlichen Methodik werden seit Jänner 2003 die MFI-Zinsstatistiken in den Staaten des Eurogebiets erstellt. Er löst die bisherige Bundesbank-Zinsstatistik ab, die zum Ende des Berichtsmonats Juli 2003 ausläuft. Die Zinsstatistik der MFI umfasst die Zinssätze und das damit verbundene Volumen, die von den Inlandsbanken (MFIs) für das Neugeschäft im Referenzmonat und für alle Endmonatskontrakte über auf EUR lautende Einlagen zu Gunsten von in den Mitgliedsstaaten der WWU ansässigen Privathaushalten und Nichtfinanzinstituten in EUR zugrunde gelegt werden.

Nach der Abschaffung der gesetzlichen Zinsverordnung im Jahr 1967 wurde die Bundesbank-Zinsstatistik eingerichtet und von 1967 bis 2003 errechnet. Für das Neuzugang-Geschäft mit heimischen Nicht-Banken in einem Zweiwochenzeitraum ( "Mitte zwei Monatswochen ") wurden am meisten Zinssätze vereinbart, die für einige Standard-Einlagen- und -Kreditprodukte galten. Wegen der konzeptionellen Differenzen sind die Resultate beider Statistikwerte nur bedingt zu vergleichen.

Weitere information can be found in the monthly report articles of January 2004 "Die neue EMU-Zinsstatistik - Methodenik zur Erhebung of Germany's contribution" and of June 2011 "Die extended MFI-Zinsstatistik: Methodenik und erste Ergebnisse" as well as in the "Gegengleich der Instrumentekategorien der MFI-Zinsstatistik and der Erhebungpositionen der ehemaligen Bundesbank-Zinsstatistik".