Zinsen Baudarlehen

Zins Baukredite

Wozu braucht man sie, warum sind sie so teuer und warum können Banken Zinsen arrangieren, wie sie wollen ? Wen interessieren die variablen Baukredite? Frankfurt/Main 20.09.2018 -- Ob Modernisierungskredite oder Zwischenfinanzierungen: Wer sich über die variablen Kreditzinsen informieren kann, wird es rasch erfahren: Weshalb das so ist, wie die Bank den Zins berechnet und ob sie ihre Zinssätze beliebig ändern kann. Wen interessieren die variablen Baukredite? Variabel en krediten är vilka som moderniseringar krediter, om den hauseigentümer på ett kredit, den er är vilket och också.  

Einen weiteren, nicht so seltenen Anwendungsfall stellt die Übergangsfinanzierung eines Objektverkaufes dar: Wer ein Neubauten oder Käufe tätigt und bereits eine Liegenschaft besitzl..... Ein variabler Kredit ist in dieser Konstellation optimal, da er den Geldbetrag bis zum Verkauf des aktuellen Hauses finanziert.

Warum sind variabel verzinsliche Baukredite so kostspielig? In den seltensten Fällen können Kreditinstitute bei Variabelkrediten mit großen Gewinnspannen kalkulieren, da sich die Kreditvergabe rasch amortisiert. Sie sind daher deutlich teuerer als festverzinsliche Anleihen mit einer Laufzeit von 10 oder 20 Jahren. Darüber hinaus haben die Kreditinstitute bisher eine Bearbeitungspauschale von 0,5% bis 1,0% des Kreditbetrags berechnet, um die für die Kreditprüfung und Kreditgenehmigung erforderliche Zeit zu decken, was jedoch seit einigen Jahren untersagt ist:

Der BGH hat am 16. Mai 2014 entschieden, dass Kreditinstitute keine Verarbeitungsgebühren mehr erheben dürfen (Az. Nr. 17 ZR 170/13; Az. Nr. 16 ZR 405/12). Zur Deckung ihrer Kosten haben die Kreditinstitute jedoch ihre Zinsen für variable Kredite dementsprechend erhöht. Der Berechnung der Hausbank muss die Annahme zugrunde liegen, dass der Kundin oder dem Kunden die Möglichkeit eingeräumt wird, das Kreditverhältnis innerhalb von drei Jahren zu kündigen - ohne eine Kompensation zahlen zu müssen.

Ein weiteres besonderes Merkmal der Variabelkredite ist, dass sich die Zinssätze während der Laufzeit beliebig oft anpassen können. Der Kredit ist auf unbegrenzte Zeit geschlossen, der Zins ist daher nicht fixiert. Kann eine Bank die Zinssätze so anpassen, wie sie es will? Allerdings steht es den Kreditinstituten nicht ganz offen, die Zinssätze festzulegen: Variabel verzinsliche Kreditverträge müssen einen Referenzzinssatz haben, damit die Schuldner verstehen können, warum sich ihr Zins ändert.

Meistens nutzen Kreditinstitute de Euroibor für drei Jahre. Weil der Eurebor nahe am Leitzinssatz der EZB liegt und die Wahrscheinlichkeit einer Leitzinserhöhung im nächsten Jahr gegeben ist, Besteht derzeit das Risiko, dass sich auch der Eurebor und damit der variablen Verzinsung ändern wird.

Ein Gespür dafür zu entwickeln, wohin variable Zinssätze gehen könnten: Derzeit beträgt der Euro-Ribor für drei Monatsmonate - 0,3% bei einem durchschnittlichen Zinssatz von 2,08%. Dies ist eine verhältnismäßig große Bandbreite, und im selben Zeitraum würden die Variabelkredite in den kommenden Jahren teurer werden, wenn der Euroibor teurer wird.

Unter der Annahme, dass die EZB den Leitzinssatz im Jahresverlauf um bis zu 1% erhöht, würden auch die Zinssätze - auch für kurzfristige Kredite - in etwa gleich hoch steigen.