Zinsberechnung für Darlehen

Verzinsung von Darlehen

Unter Zinsen versteht man die Kosten, die als Ausgleich für das bereitgestellte Kapital gezahlt werden, in der Regel nicht nur aus dem Darlehensbetrag, sondern auch aus Zinsen und Nebenkosten . Basiswert G ? Capital K. Prozentsatz P ? Zinsen Z. Das Sparkassen-Terminkreditgeschäft funktioniert wie ein Stockdarlehen. BITTE WISCHEN für den gesamten Tabelleninhalt.  

Mehrwertsteuer auf Zins, Steuerfreiheit und Freistellung

Dabei werden sowohl Kreditoren als auch Debitoren immer wieder mit der Problematik der Erhebung oder Zahlung der Mehrwertsteuer auf Zinserträge konfrontiert. In diesem Zusammenhang wird die Mehrwertsteuer auf die Mehrwertsteuer erhoben. Es stimmt, dass 4 UrStG eine ganze Serie von Ausnahmeregelungen für die umsatzteuerpflichtigen Fluktuationen vorsieht. In Bezug auf die Mehrwertsteuerpflicht von Zinserträgen ist zunächst zwischen unterschiedlichen Zinstypen zu differenzieren, da sich die Rechtsgrundlage für Kreditzinsen von z.B. Zahlungsverzugszinsen unterscheidet.

Der Umsatzsteuerabzug ist prinzipiell an einen kostenpflichtigen Tausch von Dienstleistungen gebunden. Dazu gehört in regelmäßigen Abständen der Tausch von Dienstleistungen oder Arbeiten oder Waren gegen Bezahlung () ( 1 Abs. 1a UStG). Gemäß diesen Kriterien unterliegen folgende Verzinsungen nicht der Umsatzsteuer: I. 3(6), II. 1(3) Mehrwertsteuer: Verzinsungen, die als Schadenersatz anzusehen sind, sind von Verzinsungen zu unter- schied.

Bei Darlehen ist diese Dienstleistung z.B. die Bereitstellung von liquiden Mitteln. Die Verzinsung als Zahlung für eine Dienstleistung unterliegt der Mehrwertsteuerbefreiung nach 4 Ziffer 8 a UStG. Im Falle einer Kombination einer umsatzsteuerpflichtigen Transaktion mit einer umsatzsteuerfreien Transaktion kommt die Freistellung jedoch nur in Betracht, wenn die Transaktionen separat abgeschlossen wurden, wenn der Jahreszinssatz in der Kreditvereinbarung festgelegt ist und wenn die Kosten für die beiden Dienstleistungen (z.B. Lieferung von Waren und Kreditgewährung) separat verrechnet werden.

Es ist nicht gestattet, eine Gebühr nachträglich in eine Gebühr für die Zustellung und eine Gebühr für die Kreditvergabe aufzuteilen. Unter diesen Bedingungen sind daher folgende Zinszahlungen von der Mehrwertsteuer ausgenommen, Nr. 11 UStAE: Ein Entrepreneur kann auf die Freistellung nach 4 Abs. 8 lit. a Umsatzsteuergesetz verzichten, wenn der Fluktuationswert für sein Geschäft an einen anderen Entrepreneur exportiert wird (§ 9 UStG).

Die Verzichtserklärung erfordert keine gesonderte Anmeldung gegenüber dem Steueramt, sondern wird dadurch vorgenommen, dass der rechnungsausstellende Unternehmen eine mwst. faktura austellt. Er hat dann die Vergütung zuzüglich Mehrwertsteuer zu zahlen und kann die bezahlte Mehrwertsteuer im Vorsteuerabzug einfordern. Auch für Immobilientransaktionen gibt es Sonderregelungen.

9 Die Verzichtserklärung ist nicht mit der Zustimmung des Rechungsempfängers verbunden, sondern wird mit einer vollendeten Tatsache konfrontiert. Durch den eventuellen Abzug der Vorsteuer ist der Erlass in der Praxis in der Regel nicht wirtschaftlich von Nachteil. Wenn jedoch der Vorsteuerabzug nicht oder nicht in der erforderlichen Größenordnung in Anspruch genommen werden kann, kann es vorkommen, dass der Abrechnungsempfänger weiterhin für die Mehrwertsteuer haftet.

Es sollte daher geprüft werden, ob zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses eine Verpflichtung eingeholt werden kann, nach der der Kreditgeber erklären würde, dass er den Erlass nach 9 STG nicht ausüben würde. Je nach Inhalt des Vertrages ist es auch möglich, dass ein solcher Erlass des Erlasses zur Vertragsgrundlage geworden ist (vgl. 313 BGB) und dass der Abrechnungsempfänger bereit ist, ohne Mehrwertsteuer zu fakturieren.

Im Falle laufender Kreditverhältnisse kann diese Begründung eine Basis für eine Neuverhandlung der Bedingungen sein, wenn die Zinszahlungen bisher ohne Mehrwertsteuer erfolgten und der Kreditgeber auf einmal von 9 USt-Gesetz zurückgreift.