Zinsberechnung Darlehen

Verzinsung Darlehen

Kredit, EZB, Leitzins, Tilgung, Baufinanzierung, Rosenheim . Bücherei Sie haben unter Darlehen Berechnung Valutadatum korrigieren den Zeitraum definiert, zu dem die Verzinsung von Darlehen in Ihrem Hause stattfinden soll. Im Standard werden die Kosten am Ende der Abrechnungs- periode verzinst. Sie haben in der Ansicht Bedingungen unter Darlehen Stammdaten Pflege der Kreditarten den Betrag und die Intervalle definiert, in denen die Zinsforderungen erfüllt werden sollen.  

Für die Definition der Verzinsungsmethode haben Sie folgende Möglichkeiten: Sie können eine Verzinsungsmethode für Ihr Gesamtsystem, für gewisse Kreditarten oder für gewisse Kreditkonditionen definieren. Sie können die Verzinsungsmethode für eine gegebene Darlehensbedingung in der Ansicht Bedingungen unter Darlehen® Stammdaten* Darlehensartpflege definieren. Durch die Definition einer Zinskalkulationsmethode überschreiben Sie die Zinskalkulationsmethode, die Sie eventuell im Leistungsmerkmal INTLO definiert haben.

Für die Definition des Referenzzinssatzes haben Sie folgende Möglichkeiten: Über die Abrechnungskonstante REFIN (Referenzzins) in der T511K (Abrechnungskonstanten) können Sie unter Darlehen ® Berechnung ® Abrechnungskonstanten prüfen den Referenzzins für Ihr gesamtes System definieren. Sie können den Referenzzins für eine gegebene Darlehensbedingung in der Ansicht Bedingungen unter Darlehen®Stammdaten ® Darlehensartpflege definieren.

Wird hier ein Referenzzins definiert, übersteuert man den Referenzzins, den man eventuell mit der Abrechnungskonstante REFIN definiert hat. Bei der Definition der Verzinsungsmethode und des Referenzzinssatzes mit dem Leistungsmerkmal INTLO und der Konstante REFIN kann es sinnvoll sein, Einträge im Schritt Kreditarten zu unterdrücken.

Sie können diese Bereiche daher in der Ansicht Bedingungen unterdrücken. Dazu rufen Sie im Customzing der Abrechnung unter Darlehen -> Grunddaten -> Bildschirmsteuerung einstellen auf. Das Datum, das Sie für die Verzinsung von Darlehen auswählen, hängt vom Zahlungsdatum Ihrer Personalabrechnungskreise ab. Die B. liegt am Anfang oder Ende der Abrechungsperiode.

Zu Beginn oder am Ende der Periode sollten dann auch die Darlehen eines Arbeitnehmers verzinst werden. Bei der Auszahlung eines Mitarbeiterdarlehens in der Personalabrechnung hat der Verzinsungszeitpunkt folgende Auswirkungen: Wenn zu Beginn der Periode Zins gerechnet wird, sind die Verzugszinsen in der Abrechnungsperiode anfallen, in der Sie das Darlehen einrichten. Die Anzahl der Tage, für die Verzugszinsen ermittelt werden, ist abhängig von der Verzinsungsmethode, die Sie für Ihr Unternehmen gewählt haben.

In der Standardauslieferung werden für 30 Tage monatlich Verzugszinsen erhoben. Wird am Ende der Periode verzinst, gibt es in dieser Abrechnunsperiode keinen Zins für den Ausschüttungsbetrag. Diese werden innerhalb der laufenden Abrechungsperiode nur für die Tage gezahlt, an denen sie auch wirklich angefallen sind. Bei der Abrechnung ermittelt das Unternehmen die Verzugszinsen pro Abrechnungs- periode und zieht sie bei deren Fälligkeit gemäß den Darlehensbedingungen als Abzugsposten an.

Bei der Anlage eines Darlehens im Infotyp Darlehen (0045) markieren Sie auf der Karteikarte Bedingungen eine Kondition für das Darlehen. Auf diese Weise ermitteln Sie die Zinshöhe und den Fälligkeitszeitpunkt für dieses Darlehen. Je nach Kreditart können Sie hier zwischen verschiedenen Bedingungen unterscheiden. Sie können im Eingabefeld Individualzinssatz einen für diesen Arbeitnehmer spezifischen Zins angeben.

Zur detaillierten Anzeige der Bedingungen für eine Kreditart steht Ihnen auf der Karteikarte Bedingungen die entsprechende Drucktaste (Konditionsübersicht) zur Verfügung.