Wohnkredit Berechnen

Wohnungsbaudarlehen berechnen

Privatkredit - Anpassung an individuelle Wünsche . Mit unserem Wohnungsbaudarlehen können Sie sich als Hausbesitzer ein günstiges Angebot für kleine Finanzierungssummen sichern. Erkundigen Sie sich jetzt, berechnen Sie Ihren Kredit online und senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage! Zinsrechner: Berechnen Sie Ihre Kreditzinsen. Prozentualer Anteil HYPO-KREDIT Berechnen Sie die Kosten der monatlichen Rückzahlung.  

Wohnungskredite: Differenz zum Immobilienkredit>

Mit dem Wohnkredit werden die eigenen vier Wänden mit allerlei Einrichtungsgegenständen verschönert. Alles in allem bieten die Wohnungsbaudarlehen eine vorteilhafte Einnahmequelle.... Wohnkredit: Haushaltszusatzversicherung? -Wenn Sie Fragen zu Ihrer Hausratversicherung haben, werfen Sie einen Blick auf unseren Hausratversicherungsvergleich und suchen Sie den richtigen Service. Welche Kreditlinie bringt Ihnen die günstigsten Zinssätze?

Geben Sie dazu die Eckdaten der beabsichtigten Finanzierungen ein. Mit unserem Wohnungsbaudarlehensvergleich verschaffen wir Ihnen einen schnellen Durchblick. Durch Anklicken eines der angebotenen Darlehen können Sie im Taschenrechner schrittweise das gewünschte Darlehen nachfragen. Wohnkredit: Was tun, wenn der Kunsthandwerker verpfuscht? Hilfe. oder Wohnungsbaudarlehen, und vergleicht es mit einem eventuellen neuen Online-Darlehen.

Auf Wiedersehen mit der deutschen Immobilenblase! Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien: Weniger Darlehen, sinkende Erlöse!

In den großen Städten Deutschlands steigt und steigt der Preis für Wohneigentum - allein in den vergangenen fünf Jahren um 45%! Noch in dieser Handelswoche werden die ersten Kreditinstitute in Deutschland mit der Implementierung dieser Direktive begonnen - mit voraussichtlich drastischen Folgen für den dt. Wohnungsmarkt. Die Durchführung dieser Direktive wird von den Kreditinstituten nicht aufgehalten werden - aus guten Gründen.

Weil diese Direktive dazu führt, dass die deutschen Kreditinstitute wesentlich weniger Darlehen für Wohnliegenschaften gewähren als bisher. Der Grund dafür ist, dass mit dieser Direktive die Kreditinstitute haften, wenn sie nicht hinreichend über die Gefahren des Erwerbs von Immobilien informiert sind. Die Tilgung des Darlehens durch den Darlehensnehmer muss bei dieser Direktive über die ganze Dauer wahrscheinlicher sein - in einigen Staaten, wie z.B. Großbritannien oder Schweden, zahlt der Darlehensnehmer in der Regel nur die Zinszahlungen, zahlt aber nicht die Schuld selbst zurück, da angenommen wird, dass die Immobilienpreise weiter steigen werden.

Wenn zwischendurch etwas passiert (Krankheit, Ehescheidung, Berufsunfähigkeit), sieht es schlecht aus - bisher haben die Kreditinstitute diese Gefahren akzeptiert, jetzt wird der Schwerpunkt geändert: Der Konsument muss unterzeichnen, dass er sich dieser Gefahren bewusst ist. Weil die Kreditinstitute nun haftbar sind, könnte ein Konsument, der im kommenden Kalendermonat ein Immobiliendarlehen bei einer Hausbank aufnimmt, die Hausbank verklagen, z.B. wenn sich herausstellt, dass der Konsument keine ausreichenden Renten erhalten wird, um das Darlehen in Anspruch nehmen zu können.

So werden die Kreditinstitute immer zurückhaltender und fordern den Kunden zum Beispiel auf, eine BU-Versicherung abzuschließen, deren Auszahlung so hoch ist, dass er auch im Fall einer BU die Darlehen betreuen kann. Zugleich gibt es Hinweise darauf, dass die Kreditinstitute die Zinsen bei der Kalkulation, wie viel eine 4-Personen-Familie jeden Monat zum Wohnen benötigt, stark anheben werden: Bisher lag dieser Betrag bei rund 600 EUR pro Erwachsenen, darunter zwei Kinder, was in der Regel auf 1500 EUR geschätzt wird.

Laut unseren Angaben aus Bankkreisen wird dieser Betrag auf rund 1800 EUR steigen - die Schuldner haben also wesentlich weniger "Luft" für das Darlehen. Zugleich werden die Kreditinstitute auf eine Erhöhung der Rückzahlungsquote dringen - gerade weil es hinreichend sicher sein muss, dass das Darlehen auch zu seinen Gunsten vollständig zurückgezahlt werden kann.

In der Klartextsprache heißt das, dass die montalen Rückzahlungsraten stark ansteigen werden. Es wird von einem Zuwachs von 50% ausgegangen - das würde heißen, dass diejenigen, die bisher 1400 EUR pro Kalendermonat bezahlt haben, nun etwa 2100 EUR pro Kalendermonat zahlen müssen, um das Darlehen zurückzuzahlen. Laut Informationen aus sachkundigen Bankkreisen wird bei den dt. Kreditinstituten davon ausgegangen, dass die Anzahl der gewährten Immobilienkredite um 50% reduziert wird, d.h. tatsächlich erhält nur jeder Zweite ein bisher kreditwürdiges Darlehen!

Das wirkliche Problemfeld wird dann aber noch viele Schuldner betreffen, die in ihren Vereinbarungen mit der Hausbank keine "Prolongation" zugesagt haben - dies trifft insbesondere für viele private Banken wie ING Diba zu, die Sparbanken haben in der Regel eine Kreditverbindungsgarantie gegeben, was das Problemfeld erheblich entlastet, da die Verträ gen dann nach der alten Gesetzeslage gehandhabt werden.

Nach der neuen Direktive wird der Verbraucher dann nicht nur verpflichtet sein, seine Preisstruktur vollständig nachzuweisen (was für die meisten privaten Banken in der Vergangenheit nicht notwendig war), sondern auch eine vollständige Darstellung seiner Preisstruktur zu liefern. Darüber hinaus wird die Wohnimmobilienkreditrichtlinie sicherstellen, dass sowohl die Rückzahlungsrate steigt als auch die Bonitätsanforderungen signifikant ansteigen, so dass die Tilgung des Darlehens "wahrscheinlich" ist.

Wer bisher "am Rande" des Kredits "genäht" wurde, wird kaum ein Folgekredit erhalten, wenn sich seine Ertragssituation in der Folgezeit nicht wesentlich erholt hat. Deshalb: Es ist Zeit, sich von der Immobilenblase in den Städten Deutschlands zu verabschieden. Ein Ausbruch nach Betongold ist in der Regel mit dem Eintritt eines Klumpenrisikos verknüpft, das den Sicherheitssuchern nicht einmal bekannt ist.

Wie ich Ihnen versichern kann, sind vielen Kreditnehmern, die einer Vertragsverlängerung nicht zugestimmt haben, die neue Rechtslage und die damit verbundene Veränderung der Kreditvergabepraxis nicht einmal bekannt.