Welche Bank Vergibt Günstige Kredite

Die Bank gewährt billige Kredite.

Die Banken akzeptieren diese Wertpapiere oft und gewähren den Selbständigen zinsgünstige Kredite . Sie finden hier günstige Konditionen und Angebote, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Was für Kredite gibt es in Deutschland? Was für Kredite gibt es in Deutschland? Solche Kredite werden von Banken aus dem Ausland vergeben.  

Billige Starthilfen für Start-ups

Die N-Bank schließt diese Angebotslücke mit einem Sonderangebot: Sie vergibt so genannte Mikrokredite an Existenzgründer oder sehr kleine Unternehmen. Aber ab dem kommenden Jahr sollen alle niedersächsischen Nachwuchsunternehmer davon profitierten können. Diese Kredite gewährt die staatliche Entwicklungsbank seit Oktober 2013. Existenzgründer können 5.000 bis 25.000 EUR bekommen - ohne Sicherheit, die zu Anfang oft nicht da ist.

Dreiviertel des Geldes dafür kommen aus der EU, ein Vierteldollar aus der Staatskasse. Im Rahmen dieses Programms wurden 207 Darlehen in Höhe von 4,5 Mio. EUR vergeben. Für diese kleinen Gewerbekredite wurde bisher ein Betrag von 6,7 Mio. EUR zur Finanzierung bereitgestellt. Von diesen entfielen 5 Mio. EUR auf europäische und 1,7 Mio. EUR auf das Bundesland Niedersachsen.

Wird das Mikrofinanzierungsprogramm nun auf ganz Niedersachsen ausgedehnt, wird der dafür zur Verfügung gestellte Betrag mit 32 Mia. EUR ausgelastet. Von diesem Betrag nehmen die EU und das Bundesland Niedersachsen je zur Haelfte teil. Die N-Bank will zum Beispiel allzu hoffnungslose Projekte im Vorfeld ausräumen. Sabine Johannsen, Vorstandsmitglied der N-Bank, erläutert, dass solche Transaktionen für gewöhnliche Finanzinstitute aufgrund der damit verbundenen höheren Aufwendungen und Risken nicht von Interesse sind.

"Angesichts der jeweiligen vergleichsweise kleinen Darlehensbeträge beliefen sich die administrativen Kosten bei der N-Bank auf rund 25 Prozentpunkte der Darlehensbeträge. Mit rund 15 Prozentpunkten ist auch die Ausfallrate deutlich über dem im kommerziellen Finanzierungsgeschäft üblichen Niveau. "Das ist für uns ein Teil der wirtschaftlichen Entwicklung", sagt Johannsen. Laut Ciesewetter wird die N-Bank als das zentrale niedersächsische Wirtschaftsförderungsinstitut des Bundeslandes Niedersachsen in Zukunft weniger Mittel ausgeben können.

Weil der ehemalige Landkreis Lüneburg keine eigenen Mittel mehr von der EU bekommt, werden die Fördermittel aus der EU-Kasse in der Finanzierungsperiode bis 2020 von 1,4 auf 1 Mrd. zulegen. In gleicher Höhe trägt das Bundesland Niedersachsen bei. Aufgrund der zunehmenden Mittelknappheit wird die N-Bank künftig einen Großteil der Mittel in Gestalt von Darlehen statt Zuschüssen aufbringen.

Niedersachsen folgte damit dem Beispiel anderer Länder.