Welche Bank für Girokonto

Die Bank für das Girokonto

Für den Verbraucher ist es schwierig, die Vor- und Nachteile bestimmter Banken zu erkennen . Die Kontokorrentkonten der DKB (Deutsche Kreditbank, www.dkb.de) heißen "DKB Cash" und sind völlig kostenlos. Da sie mit Zinsen kaum Geld verdienen, berechnen sie (manchmal absurde) zusätzliche Gebühren für Girokonten. Nicht alle Banken bieten Girokonten für Verbände an. Aufgrund der zahlreichen Unterschiede in den Konten sollten Kunden ein Konto bei der ersten Bank nicht sofort schließen.  

Gratis Girokonto im Jahr 2018 - Girokonto.at

Vergleiche lohnen sich: Viele Kreditinstitute offerieren Gratisgehaltskonten und Rentenkonten inklusive Bankautomaten und Kreditkarten. Es gibt auch freie Accounts für Selbstständige und Freelancer. Eine Übersicht darüber, welche Kreditinstitute ein kostenfreies Girokonto aufstellen: Hier erhalten Sie einen Überblick: Kontoänderung Ein Girokonto kosten durchschnittlich ca. 60 ? pro Jahr (siehe Kontoführungsgebühren). Also hol dir einen kostenlosen Account!

Die Kosten einer Gehaltsabrechnung

Erwägen Sie, Ihr Girokonto zu ändern? In der Vergangenheit haben österreichische Kreditinstitute in Österreich auf freiwilliger Basis den neuen Kontokorrentkunden geholfen, sich zu "bewegen" - so dass kein Dauerschreiben auf der Strecke blieb oder das Salär auf dem richtigen Account eintrifft. Eine solche Betreuung durch die neue Bank ist nun Pflicht und auch die Altbank muss mitwirken.

Die neue Bank wird mit dem Kontowechseldienst beauftragen. Die Bank muss Ihnen dann die dazugehörigen Musterbriefe zur Verfugung gestellt werden. Grundvoraussetzung für den Kontowechsel-Service ist, dass sich beide teilnehmenden Banken in Österreich befinden. Wenn Sie ein Konto in einem anderen EU-Land eröffnen, muss die Österreichische Bank nur die relevanten Informationen über vorhandene Bestellungen, Bankeinzüge und Kreditkarten kostenlos zur Verfügungsstellung geben und Sie müssen die Bestellungen selbst bei Ihrer neuen Bank ändern.

Über die Einzelheiten der Kontoänderung sind die Kreditinstitute in den Niederlassungen und auf ihrer Website zu unterrichten. Sie können sich z.B. im Voraus erkundigen, ob Sie die Bank mit allen Tätigkeiten des Kontowechseldienstes betrauen lassen wollen und wie die Termine für die einzelnen Arbeitsschritte sind. Dabei sind die neuen rechtlichen Termine etwas verkürzt: Die neue Bank ist dazu angehalten, sich innerhalb von 2 Werktagen nach der Bestellung zur Kontoänderung mit der alten Bank in Verbindung zu setzen.

Das frühere Kreditinstitut muss die angeforderten Angaben zu den vorhandenen Auszahlungsaufträgen innerhalb von 5 Tagen nach Bekanntgabe an das neue Kreditinstitut weiterleiten. Die Neuerung besteht darin, dass die verfügbaren Lastschriftdaten und wiederkehrenden Zahlungen (mindestens 2 Belege desselben Auftraggebers, z.B. Lohn, Rente, Leistungen) innerhalb der vergangenen 13 Monaten auch von der Altbank bereitgestellt werden müssen.

Für den Zugang zu den persönlichen Angaben von Zahlungsaufträgen im Zusammenhang mit dem Kontowechsel dürfen keine Gebühren (z.B. Bankgebühren) erhoben werden. Für eine andere Dienstleistung im Zusammenhang mit der Kontoänderung können Kreditinstitute nur dann eine Gebühr erheben, wenn dies in der Kontovereinbarung explizit festgelegt ist. Kontoauflösung: Sie entscheiden, wann das bisherige Depot aufgelöst werden soll.

Kontogebühren für das Altkonto können bis dahin proportional berechnet werden. Ist der Kontostand nachteilig, kann das Depot nicht aufgelöst werden und der Inhaber wird von der Altbank benachrichtigt. Zahlungsinstrumente, wie z.B. die Geldautomatenkarte, dürfen nicht vor dem von Ihnen für die Kontoauflösung angegebenen Zeitpunkt gesperrt werden - es sei denn, es gibt einen besonderen Grund zur Sperrung.

Die Pflicht zur Kontoänderung richtet sich nach den §§ 14 bis 21 des neuen Konsumentenzahlungskontosgesetzes. Wer sein Account ändern möchte, sollte nicht sofort zur nächsten Bank gehen. Was sind die für Sie günstigsten Bedingungen? Sie suchen das passende Produkt für Ihr Nutzerverhalten? Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie alle Vertragsdokumente für das neue Kundenkonto von der Bank erhalten, einschließlich der kompletten Preisgestaltung.

Selbst wenn du dein Account nicht ändern möchtest, solltest du von Zeit zu Zeit dein Account-Paket überprüfen. Eine neue Leistungsbilanz kann von Null bis fast 240 EUR pro Jahr ausmachen. Wenn Gehaltsabrechnungen gratis sind und wenn es das teurere Abrechnungssystem gibt, findest du es hier.