Tilgungsplan

Rückzahlungsplan

Rückzahlungsplan Der Tilgungsplan listet den Betrag und die Zahlungszeitpunkte der Einzeltilgungsraten für die Gesamtlaufzeit eines Darlehens sowie den Zins und den Restbetrag des Darlehens auf . Der Darlehensnehmer kann sich vor Vertragsabschluss unterschiedliche Rückzahlungspläne berechnen und so die für ihn beste Tilgungsvariante aussuchen. Amortisationsplan - Amortisationsplan für die Bauwirtschaft Wenigstens so bedeutsam wie der Bauvorhaben ist der Rückzahlungsplan zur Refinanzierung des Baus eines Hauses. Lediglich wer einen Darlehensantrag zuverlässig zurückzahlen kann, sollte ihn aufgreifen. Was ist ein Rückzahlungsplan?  

Die Finanzierungsplanung für das Darlehen wird in der Regel von der Hausbank vorbereitet. Sie legt fest, wann die Tranchen für ein Darlehen fällig sind, wie hoch sie sind und wie sie sich zusammensetzen. Darin wird festgelegt, wann sie ausstehen.

Für den Darlehensnehmer ist der Vertrag eine bindende Voraussetzung, da er die Teilzahlung am besten über einen Dauerauftrag abwickeln sollte. Dieser ermöglicht es dem Darlehensnehmer, die ausstehenden Zahlungseingänge bei längerfristigen Krediten zu verfolgen. Was sind die Komponenten eines Finanzierungsplans? Die Restverschuldung, der Zins, die Amortisation und die Rente werden im Pensionsplan erfasst. Der Rückzahlungsbetrag ist die anteilige Schuldentilgung.

Der Jahresbeitrag besteht aus den Zins- und Tilgungszahlungen und kennzeichnet die regelmäßigen Jahressätze. Worauf muss der Darlehensnehmer bei der Tilgungsplanung achten? Obwohl die Ratenhöhe verhältnismäßig präzise bestimmbar ist, gibt es seitens des Darlehensnehmers Unwägbarkeiten, die er in seinem individuellen Finanzierungskonzept beachten muss.

Für annuitätische Darlehen wird eine konstante Rente angenommen, aber die Aufteilung der Zinsen und Tilgungen ändert sich.

Am Anfang ist der Zinsaufwand größer, am Ende entfällt ein großer Teil der Rückzahlung. Im Falle eines Tilgungsdarlehens sind die Rückzahlungsraten gleich geblieben, die Rente ist jedoch ablaufend. Inwiefern ist ein Finanzierungskonzept zuverlässig? Aufgrund der Bankvorgabe kann sich ein Darlehensnehmer sehr gut auf den Zahlungsverkehr ausrichten.

Bei längerfristigen Planungen muss sie jedoch beachten, dass die Zinsen nicht für die ganze Laufzeit festgelegt werden können. Was sind die noch zu berücksichtigenden Auslagen? Zusätzlich zu den Grundstückskosten sind beim Bau oder Kauf eines Hauses auch die Gebühren für die Eintragung ins Grundbuch, den notariellen Bereich, die Grunderwerbsteuer oder den Immobilienmakler zu beachten.

Können diese zusätzlichen Kosten, die neben den Kauf- oder Konstruktionskosten entstehen, nicht unmittelbar bezahlt werden, sind sie im Darlehen zu erfassen. Was ist der Unterschied zwischen den Tilgungsplänen? In vielen Kreditinstituten werden Online-Rücknahmekalkulatoren angeboten. Künftige Darlehensnehmer können mit ihrer Unterstützung den für ihre Zwecke am besten geeigneten Tarif aussuchen. Für den Abgleich ist es von Bedeutung, dass der Effektivzinssatz verwendet wird, da er die meisten mit dem Darlehen zusammenhängenden Kosten und Abgaben enthält.

Anhand der Resultate des Rücknahmerechners können Neuverhandlungen durchgeführt werden.