Tagesgeldzinsen Vergleich Aktuell

Übernacht-Geldsätze Vergleich aktuell

Wer weiß, welche Bank derzeit die besten Konditionen für Tagesgelder bietet ? Interessante Fakten zum Thema Tagesgeld finden Sie unterhalb der Tabelle. Bei Tagesgeldern ist nur der neue Kunde der King.  

Das Übernachtzinsenniveau sinkt weiter, und viele Kreditinstitute bezahlen nichts mehr. Der Preisanstieg, vor allem bei Lebensmitteln, ist wieder deutlich zu spüren, und die generelle Teuerungsrate erreicht fast den von der Europ. Central Bank (EZB) festgelegten Standard von 2,0 vH. Da die EZB dennoch an ihrer Leitzinspolitik festhält, d.h. die Schleusentore weiter zu öffnen, anstatt sie mit erhöhten Zinssätzen zu schliessen, verliert das Sparguthaben der Anleger aktuell mehr als bisher an Zeit.

Rund 550 Mrd. EUR stehen den Bundesbürgern auf Tagesgeldern zur Verfügung - mehr als je zuvor. Allerdings bezahlen die Kreditinstitute und Skibanken immer weniger Zins. "Der für Tagesgelder geltende Zins ist derzeit Null vor und nach dem für viele Anbieter üblichen Dezimalpunkt", sagt Finanzmarktexperte Udo Keßler, der ihn in seiner neuesten Bewertung für diese Tageszeitung dokumentiert hat.

Bestandskunden bekommen zurzeit nur Mikrozinsen: Selbst die drei Top-Anbieter der letzten zwölf Jahre haben nicht mehr als 0,24 inne. Gegenwärtig werden für ein Halbjahr Leitzinsen von bis zu 1,0 Prozentpunkten angeboten, die es den Anlegern ermöglichen, ihren Jahresdurchschnittszinssatz deutlich zu steigern. Die ING-DiBa zahlte den höchstmöglichen Durchschnittszinssatz mit 0,24 Prozentpunkten, die Volkswagen Financial Services mit 0,23 Prozentpunkten und die 1822direkt mit 0,22 Prozentpunkten einen Tick mehr.

Mit 16 Niederlassungen im Revier und vier in Düsseldorf hat die im Testfall bestplatzierte Filiale mit 0,18 Prozentpunkten ihr Money-Management-Konto mit der Kaufkraft der Kunden belohnt. Für Platz vier genügt das, dahinter folgt die PSD-Bank Rhein-Ruhr mit Niederlassungen in Essen, Dortmund und Düsseldorf mit 0,16 und mehr. Laut einer Bankenbefragung der FMH-Finanzberatung sind durchschnittlich 18.800 EUR auf Girokonten eingezahlt, der Durchschnittssparer konnte innerhalb von zwölf Wochen 45,12 EUR Zins vom Testsieger einziehen.

Dies ist das 24-fache des Betrages, den die Sparkasse Essens, die Postbank und die Tarifbank zahlen: 1,88 E. Die Zinsen für Tagesgelder sind in den vergangenen Woche oft weiter gesunken, wie ein Vergleich der derzeitigen Bedingungen mit dem durchschnittlichen Zinssatz der vergangenen zwölf Monaten verdeutlicht (Tabelle). Dennoch versuchen drei Finanzinstitute mit lukrativem Willkommenszins für Summen bis zu 50.000 EUR, neue Kunden zu gewinnen.

Die Volkswagen Financial Services AG gewährt 0,40 Prozentpunkte für einen Zeitraum von vier Monaten - das Doppelte im Vergleich zu ihren Bestandskunden. Auch Testsieger ING-DiBa führt das Sieben- bis Fünftel fache des bisherigen Zinsniveaus - 0,75 Prozentpunkte - für vier Jahre an. Die Consorsbank bezahlt für ein Halbjahr ein glattes prozentuales - das 20-fache des heutigen Standardzustands von 0,05-prozentigen.

Zwischen Kontoeröffnung und Neuanmeldung müssen zwölf Monaten vergehen.