Selbstständig Hauskredit

Unabhängiges Wohnungsbaudarlehen

Selbständige während des Elternurlaubs: Einverständnis der Arbeitgeber ? Derzeit bin ich noch im Elternurlaub, möchte mich aber selbstständig machen (max. 30 Stunden/Woche). Könnte ich auch während des Elternurlaubs meinen Job aufgeben und dann vom Arbeitsministerium unterstützt werden, z.B. durch Weiterbildungen zur Selbstständigkeit oder durch Starthilfen für meine selbständige Tätigkeit?  

In der Zeit vor der Geburt habe ich hauptberuflich gewirkt (mit Ausnahme von zweiwöchiger Arbeitslosigkeit zwischen meinem früheren und meinem derzeitigen Job). Um während des Elternurlaubs eine selbständige Erwerbstätigkeit aufzunehmen, möchte ich grundsätzlich folgende Schritte unternehmen: Gemäß 15 Abs. 4 des Bundeselterngeld- und -zeitgesetzes haben Sie die Moeglichkeit, in der Zeit des Elternurlaubs bis zu 30 Stunden pro Woche zu arbeiten.

Du kannst eine unselbständige Nebentätigkeit oder eine unselbständige Erwerbstätigkeit ausüben. Nebentätigkeiten bei einem anderen Dienstgeber oder eine Selbständigkeit erfordern die Einwilligung des Dienstgebers. 4. Der Erwerbstätige darf während des Elternurlaubs nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeiten. Nebentätigkeiten bei einem anderen Unternehmer oder eine Selbständigkeit nach S. 1 erfordern die Einwilligung des Unternehmers.

"Wenn Sie Ihr Anstellungsverhältnis kündigen, können Sie sich bei der Agentur für Arbeit als Arbeitsloser anmelden, wenn unter anderem die Betreuung von Kindern gewährleistet ist. Im Falle einer Kündigung durch den Mitarbeiter oder einer Aufhebungsvereinbarung prüft die Agentur für Arbeit eine Sperrfrist. Ein Ausschlusszeitraum liegt vor, wenn Sie Ihr Anstellungsverhältnis ohne triftigen Grund gekündigt haben oder wenn Sie die Beendigung Ihres Anstellungsverhältnisses durch ein vertragswidriges Handeln herbeigeführt haben.

Ein Sperrzeitraum tritt nicht ein, wenn Sie einen wesentlichen Motivationsgrund für Ihr Handeln haben. Es gibt einen triftigen Punkt, an dem nicht erwartet werden kann, dass Sie sich unter Beachtung der allgemeinen Umstände anders als zu einer Sperrfrist verhält. Der Entscheid wird von der für Sie zuständigen Arbeitsvermittlung getroffen. Der Beschluss über die Beförderung von Maßnahmen der betrieblichen Weiterbildung ist von der zuständigen Arbeitsvermittlung nach ihrem pflichtgemäßen Ermessen und nach Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen auf der Grundlage der verfügbaren Daten und Dokumente zu ergehen.

Das heißt, der verantwortliche Mediator trifft nach eigenem Gutdünken eine Wahl auf der Basis des Rechtsrahmens, der Arbeitsmarktlage und der Höhe der in der Arbeitsvermittlung verfügbaren Budgetmittel. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Arbeitsvermittlung, ob die Arbeitsvermittlung eine Weiterqualifizierung in Ihrem Falle für erforderlich hält und ob sie auch Ihren Erwartungen nachkommt.

Das Arbeitsamt kann Mitarbeiter, die ihre Arbeitslosenquote durch die Ausübung einer Vollzeit-Eigenständigkeit senken, mit einem Startbeihilfe unterstützen. Das Stiftungsgeld ist eine Zuwendung nach 93 SGB III. Jede Aktivität von 15 Std. oder mehr pro Kalenderwoche gilt als Hauptberuf. Die entsprechende Bewerbung muss vor dem Start der Vollzeitbeschäftigung bei Ihrer Arbeitsvermittlung eingereicht werden.

Gemäß 93 Abs. 2 SGB III kann der Zuschuß gezahlt werden, wenn der Arbeitnehmer: "1. bis zum Beginn der Selbständigkeit einen Leistungsanspruch hat, dessen Geltungsdauer bei Beginn der Selbständigkeit mind. 150 Tage und nicht allein auf 147 Abs. 2, Abs. 2, SGB III. fußt, ihre Kenntnis und Befähigung zur Selbstständigkeit.

Um die Lebensfähigkeit einer Unternehmensgründung nachzuweisen, ist der Bundesagentur für Arbeit das Gutachten einer zuständigen Instanz zu unterbreiten. Inwieweit in Abstimmung mit der Arbeitsvermittlung z.B. auch ein Steuerexperte für die Auswertung herangezogen werden kann, ist vorab mit der Arbeitsvermittlung zu abklären. In einer ersten Stufe umfasst die Förderdauer sechs Kalendermonate, in denen Sie einen Subventionsbetrag in der Größenordnung des letzten erhaltenen Arbeitslosengelds plus einen Pauschalbetrag von 300 aufbringen.

Die entsprechende Bewerbung muss bei Ihrer Arbeitsvermittlung eingereicht werden. Im Falle einer Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder eines Aufhebungsverhältnisses führt die Arbeitsvermittlung bei der Überprüfung des Anspruchs auf Arbeitslosenunterstützung eine Sperrfristprüfung nach § 159 SGB III durch. Bei wichtigen Gründen für die Beendigung des Anstellungsverhältnisses kann auf die Auferlegung einer Sperrfrist verzichtet werden.

Andernfalls wird in der Regelfall für drei Kalendermonate kein Arbeitsentgelt gewährt und der Leistungsanspruch wird um diesen Zeitraum, längstens aber um ein Quartal der Dauer des Leistungsanspruchs gekürzt. Findet die Stiftung bereits während einer Sperr- oder Ruhezeit statt, ist die Vergabe des Stiftungsgeldes erst nach Ende der Sperr- bzw. Ruhezeit möglich.

Auch während des Elternurlaubs ist es möglich, Arbeitslose bei der Agentur für Arbeit anzumelden. Selbst dann gäbe es die Chance auf eine Finanzierung durch die Agentur für Beschäftigung. Es wird empfohlen, sich über Ihre berufliche Lage und Ihre Einsatzmöglichkeiten beim Bürgerntelefon zur Arbeitsmarktpolitik der Bundesministerien für Wirtschaft und Gesellschaft unter der Telefonnummer 030 221 911 003 zu unterrichten.

Natürlich können Sie auch eine Beratung bei Ihrer örtlichen Agentur für Arbeit in Anspruch nehmen. der Ansprechpartner ist die Agentur für Arbeit.