Schuldscheindarlehen

Wechselobligationen

Als Alternative zu Krediten und Anleihen hat sich der Schuldschein etabliert: Deshalb finanzieren sich gerade mittelständische Unternehmen zunehmend mit Schuldscheindarlehen . Kreditschuldverschreibungen sind Großkredite an Unternehmen mit der höchsten Bonität, die von Banken und Kapitaleinzugsgesellschaften vergeben werden. Schuldbriefdarlehen Schuldscheindarlehen sind Kredite, d.h. keine Sicherheiten, und ein typisch deutscher Artikel, den andere Länder nicht kannten. Die Emittentengruppe hingegen ist seit einigen Jahren in ganz Europa auf Wachstumskurs, da der lokale Anlegermarkt als beständig und interessant erachtet wird. Deshalb liegen die minimalen Größen (aber auch die maximalen Größen) für Einzelschuldscheine in der Regel weit unter denen von Bonds.  

Vor allem für Industriebetriebe der oberen Mittelklasse und größere Schuldscheindarlehen sind in der Regel der erste Weg zum Geldmarkt.

Welch ein Comeback: Schuldscheindarlehen

Die Jumbo-Emissionen werden zwar immer geringer, aber die Anzahl der mittelständischen Firmen, die Schuldscheindarlehen emittieren, nimmt zu. Die Quote der kurzfristigen Kredite (mit einer maximalen Laufzeiten von vier Jahren) beträgt nun einen zweistelligen Prozentsatz, während 27% der neuen Schuldscheindarlehen eine Laufzeithist.... Weil im Gegensatz zu herkömmlichen Krediten keine Sicherheit zu hinterlegen ist, ist die Handhabung für den Unternehmer deutlich vereinfacht.

Schuldscheindarlehen: Wofür steht es und was kann es?

Schuldscheindarlehen basieren auf einem simplen Bankdarlehen, haben aber einige besondere Merkmale. Dies ermöglicht es Unternehmern, Fremdapital zur Finanzierung ihrer eigenen Kapitaleinzugsgesellschaften aufzunehmen. Dies ist ähnlich wie bei Bonds ein langfristiges Großkreditgeschäft, mit dem einzigen Nachteil, dass das Schuldscheindarlehen nicht an der Wertpapierbörse handelbar ist, sondern zwischen zwei Partnern festgelegt wird.

Im Gegensatz zum üblichen Darlehensvertrag und dem dahinter stehenden Darlehen handelt es sich jedoch um einen viel höheren Geldbetrag sowie um andere Bedingungen und andere Rückzahlungsbedingungen, die sehr variabel gestaltet werden können. Deshalb ist ein Schuldscheindarlehen für große Konzerne gut durchführbar. Wollen Firmen keinen traditionellen Darlehensabschluss tätigen, gibt es andere Wege, die Liquiditätssicherung mit Fremdkapital durchzusetzen: Sie können die Kreditwürdigkeit der Firmen erhöhen:

Obligationen, meist von Privatpersonen, oder so genannte Schuldscheindarlehen. Im Großen und Ganzen ist es ein einfacher Bankdarlehen, aber sein Darlehensvertrag als Schuldbrief weist einige Besonderheiten auf. Dabei haben wir uns das Schuldscheindarlehen genauer angeschaut und Ihnen gezeigt, was das besondere daran ist. Grundlegende Erklärung: Was ist eigentlich ein Schuldscheindarlehen?

Vereinfacht ausgedrückt, tut das Schuldscheindarlehen nichts anderes, als es Firmen zu ermöglichen, Fremdkapital zur Finanzierung ihrer eigenen Kapitaleinzugsgesellschaften aufzunehmen. Es ist wie bei Bonds ein langfristiges Großkreditgeschäft, mit dem einzigen Nachteil, dass das Schuldscheindarlehen nicht an der Wertpapierbörse handelbar ist, sondern zwischen zwei Partnern festgelegt wird. In diesem Fall stellt das Reedereiunternehmen eine Zahlungsbescheinigung an den Darlehensgeber aus, der das Zertifikat nach der vollständigen Tilgung an die Reederei übergibt.

Im Gegensatz zum üblichen Darlehensvertrag und dem dahinter stehenden Darlehen handelt es sich jedoch um einen viel höheren Geldbetrag sowie um andere Bedingungen und andere Rückzahlungsbedingungen, die sehr variabel gestaltet werden können. Es gibt keine klare Begrenzung, wann ein Darlehen im Einzelnen als Schuldscheindarlehen vom entsprechenden Provider in Bezug auf die Kredithöhe in Anspruch genommen werden muss oder sollte.

Daher wird dann dieser Schuldbrief aufgenommen, die Sicherheit wird ebenfalls registriert und die Antragstellung erfolgt nur bei einwandfreier Kreditwürdigkeit des Schuldners. Als Sicherheit gelten alle denkbaren mobilen Gegenstände, die verpfändet werden können (vom Darlehen bezahlt). Wo kann ich ein Schuldscheindarlehen einreichen?

Bestehen auch Schuldscheindarlehen für Privatpersonen? Schuldscheindarlehen sind angesichts der Kredithöhe nicht für Privatpersonen bestimmt, sondern nur für wirklich große Unternehmen mit hohem Eigenkapitalbedarf. Die Beantragung des Darlehens kann in einem Einzelgespräch mit den Sachverständigen der genannten Kapitaleinzugsgesellschaften, d.h. Kreditinstituten, Versicherungsgesellschaften, Bausparkassen usw. erfolgen - auch Online-Anträge entfallen aufgrund der in der Regel höheren Darlehenssummen, wären einfach fragwürdig.

Nicht zuletzt, dass sich Unternehmenskunden sowieso in einem individuellen, erfolgsorientierten Fachberatergespräch beraten würden, als sich im Internet um einen Darlehensantrag zu bemühen.