Saisonkredit

Jahreskredit

Der Hauptunterschied zwischen einem saisonalen Darlehen und einem gewöhnlichen Darlehen besteht in seiner kurzen Laufzeit . Ein Saisonkredit ist ein Kredit mit einer besonders kurzen Laufzeit. In den meisten Banken gibt es jedoch spezielle saisonale Kredite, mit denen Sie die nächste Ernte vorfinanzieren können.  

Saisonkredite

Saisonkredite sind eine besondere Art von Krediten, die sich von anderen Kreditformen insbesondere durch ihre Fristigkeit unterscheiden. Das saisonale Darlehen ist vor allem durch eine exakt definierte Dauer, aber auch durch einen festen Zinssatz und einen konstanten Monatssatz gekennzeichnet. Darüber hinaus bedarf das Darlehen einer sorgfältigen Überprüfung der Kreditwürdigkeit des Bewerbers, und unter bestimmten Voraussetzungen kann die betreffende Hausbank auch Sicherheiten verlangen - allerdings ist dies für jedes Institut unterschiedlich.

Saisonale Kredite werden in vielen unterschiedlichen Branchen eingesetzt, sind aber vor allem im Agrarsektor verbreitet. Dabei kann der Saisonkredit zwischen drei und neun Monate liegen, während ein gewöhnlicher Bankkredit in der Regel eine Dauer von einem Jahr oder mehr hat. Aus dem Erlös der veräußerten Ernten kann der Bauer dann den Darlehensbetrag an die Hausbank zurueckzahlen.

Nicht mehr alle Kreditinstitute gewähren heute saisonale Darlehen, weshalb die Suche nach einem passenden Kooperationspartner etwas zeitaufwändiger sein kann. Wenn das Darlehen als klassisches Blankodarlehen ausgegeben wird, benötigt die Hausbank in der Regelfall die entsprechenden Sicherheit. In den meisten FÃ?llen werden diese Darlehen wÃ?hrend der Hauptsaison des Betriebes in Anspruch genommen, um etwaige anfallende Mehrkosten so schnell wie möglich ausgleichen zu können.

Selbstverständlich kann das Darlehen auch in anderen kaufmännischen Bereich verwendet werden, aber das sind vor allem Firmen, die saisonal tätig sind. Ein saisonales Darlehen ist dann exakt das Passende, um die Finanzierungslücke zu schließen und die Teilzahlungen in der profitablen Zeit verlässlich tilgen zu können.

Ein Saisonkredit ist im Prinzip einem gewöhnlichen Ratendarlehen einer Filiale oder Direktbank sehr nahe, hat aber eine wesentlich kürzere Laufzeits. Wenn Sie an einem solchen Darlehen Interesse haben, sollten Sie trotzdem vor Vertragsschluss die Einzelbanken sorgfältig vergleichen.

Saisonguthaben - Wirtschaftsenzyklopädie

Bankdarlehen, das als Übergangsdarlehen an saisonale Betriebe (Sektoren: z.B. Agrarwirtschaft, Fischfang, Konservenherstellung, Tourismus) vergeben wird. Für diese Gesellschaften entsteht die Notwenigkeit aus dem Zeitabstand zwischen dem ausgehenden und dem eingehenden Cashflow, was zu einer entsprechend hohen Liquiditätsbelastung auftritt. Um die daraus resultierenden Spitzen im Kapitalbedarf abzudecken, werden saisonale Kredite abgeschlossen (in der Regel mit einer Laufzeiten von 3, 6 oder 9 Monaten), die aus nachfolgenden Erträgen getilgt werden.

Bei dem saisonalen Darlehen handelt es sich um einen typischen Überziehungskredit (gesichert durch Garantien und Grundbucheintragungen), der auch in Gestalt eines Wechseldarlehens erfolgt oder durch Verpfändung als Sicherheit gesichert ist. Bankkredite an Firmen mit saisonaler Erzeugung oder Umsatz (saisonale Versorgung). In der Regel ein kurzfristiges Darlehen, das jedoch im Störungsfall immer wieder jahreszeitlich genutzt wird.

Wird zur Überbrückung der Finanzierung der saisonalen Fertigung verwendet. Rückzahlbar aus den Erträgen der während der Berichtssaison verkauften Produkte. Hauptformular: Kontokorrentkredite, aber auch als Wechsel- oder Diskontguthaben.