Ratgeber Baufinanzierung

Leitfaden zur Baufinanzierung

Das müssen Sie über Hypotheken wissen ? Am bekanntesten ist das Annuitätsdarlehen. Für Jahresdarlehen bestehen die Monatsraten aus dem Zins- und dem Rückzahlungsanteil. Die Rückzahlungskomponente wird jeden Monat von dem in Anspruch genommenen Darlehensbetrag einbehalten. Dies reduziert den über die Zeit zu zahlenden zinsenanteil. Allerdings blieben die Tranchen bis zum Ende der Frist gleich, so dass der Rückzahlungsanteil allmählich zunimmt.  

Baufinanzierungen können prinzipiell auch als Rückzahlungsdarlehen offeriert werden. Der Rückzahlungsanteil ist in diesem Falle über die gesamte Dauer konstant. Bei der dritten Art der Baufinanzierung handelt es sich um das bullet loan. Bei einem fälligen Darlehen zahlt der Darlehensnehmer während der ganzen Dauer nur die monatlichen Zuzahlungen. Der Darlehensbetrag wird erst nach Fälligkeit in Gestalt einer einmaligen Zahlung zurückgezahlt.

Dazu wird die Baufinanzierung oft mit einer Kapitalversicherung verbunden. Eine besondere Form der Baufinanzierung ist das Cap-Kredit. Auf diesen Bauspardarlehen sind keine Zinsbindungen vorgesehen. Der Zins ist jedoch auf seinem Höchstwert festgelegt, so dass die Zinssätze nicht unermesslich ansteigen können. Der Kreditzinssatz wird in der Regel monatsweise oder z.B. alle sechs Monate angepasst.

Bei sinkenden Zinssätzen für Cap-Darlehen wird die Zahlungsbelastung des Kunden reduziert.

Leitfaden für die Fertigstellung von Gebäuden.....

"Denn bereits bei Vertragsabschluss ist die nachträgliche Höhe der Zinsen des Baudarlehens sicher", beschreibt Florian Haas, Vorstandsvorsitzender der Schutzgesellschaft für Baufinanzierungende e.V. in München . Das Land gewährt dafür ein jährliches Arbeitnehmerspargeld von bis zu 42,30 EUR, sofern die Bausparkasse die vom Bundesgesetzgeber festgelegten Beitragsbemessungsgrenzen erfüllt - maximal 17.900 EUR an steuerpflichtigem Jahreseinkommen für Singles und 35.800 EUR für Ehepaare.

Aufgrund der hohen Steuerfreibeträge haben Singles mit einem Bruttojahreseinkommen von mehr als 20.000 EUR und Ehegatten, die mehr als 40.000 EUR Bruttobetrag beziehen, oft Anrecht auf das Sparguthaben der staatlichen Mitarbeiter. Darüber hinaus können viele Bauherren auch von der Wohnungsprämie aufkommen. Dabei kreditiert der Bund bis zu 45,06 EUR im Jahr. Ehepaare mit zwei Sparverträgen erhalten 90,11 E. S.

Achtung: Auch hier gilt eine Einkommensgrenze - maximal 25.600 EUR steuerpflichtiges Jahreseinkommen für Singles und 51.200 EUR für Ehepaare. So können Sie im besten Falle und wenn alle Bedingungen erfüllt sind, die kapitalbildenden Sozialleistungen Ihres Chefes in der Größenordnung von 512 EUR pro Jahr in einen bauspartechnischen Vertrag einbezahlt bekommen.

Von diesen 512 EUR können Sie dann das Arbeitnehmerspargeld von 42,30 EUR einfordern. Darüber hinaus erhalten Sie die Wohnungsprämie von 45,06 EUR auf die von Ihnen einbezahlten 470 EUR. Für Sie heißt das im besten Fall: Sie bezahlen nur 470 EUR pro Jahr und ersparen mit allen Fördermitteln mehr als 1.000 EUR für die Realisierung Ihres eigenen Haustraums.