Private menschen die Geld Verleihen

Personen, die Geld verleihen.

für viele menschen ist es zu teuer, einen kredit bei einer bank zu beantragen. aus der unterwelt, die z.b. an spieler zu wucherischen zinsen leiht. die menschen sind vom tausch abgekommen und haben das geld als universellen ersatz erfunden.

die menschen sind vom tausch abgekommen und haben das geld als universellen ersatz erfunden. wo bekommen steinreiche menschen - wie millionäre - ihr geld her?

Ein Personalkredit per Mausklick: Geldverleih von Mensch zu Mensch

  • Sie ist ein guter und fast verführerisch einfacher Gedanke: Wenn man Geld benötigt, erhält man Geld, nicht von einer Hausbank, sondern von Leuten, die Geld haben. Das, was in den USA und Großbritannien seit einigen Jahren läuft, gibt es nun auch in Deutschland: die Kreditvergabe unter Privatpersonen. Gegenwärtig gibt es zwei Portale: E-Lolly und Smart, die das gleiche Konzept - Geld borgen und verleihen - sehr verschieden implementieren.

Wie Prosper oder Zopa in den USA oder Großbritannien sind, wird Smartphone in Deutschland sein. Der Privatkreditmarkt ist seit zwei Wohnwochen offen und der Andrang ist "überwältigend", sagt Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter Alexander Atropé. Diejenigen, die sich bei SMAVA anmelden, werden überprüft, ein Schufa-Bericht und Gehaltsabrechnungen werden ebenfalls benötigt. Die Gesellschaft kooperiert mit der Banca für Investments und Wertpapierhandel (biw AG), die die vom Investor gewählten Darlehen (maximal 10\x0f000 Euro) gewährt und ohne Aufschlag an den Investor weiterveräußert.

Nach Prüfung und Aufnahme eines Kreditnehmers kann er sich und sein Interesse, für das er Geld benötigt, unter einem Prädikat darstellen und seinen Interessenwunsch äußern. Die Darlehensgeber können dann selbst bestimmen, wem sie ihr Geld zukommen lassen wollen. Hierdurch hebt sich Smart von "E-Lolly" ab, das auf seiner Website mitteilt, dass es "der erste deutsche Anbieter" für Darlehen von privaten zu privaten ist.

Bei den Betreibern von E-Lolly wird die Wahlfreiheit der Benutzer groß geschrieben. Jeder kann selbst entscheiden, wem er sein Geld gibt oder von wem er es entgegennimmt, und das alles anonym und vor allem ohne Bank. Das E-Lolly ist eine Form der Wertpapierbörse und vermittelt den Umgang zwischen Kreditgebern und Kreditnehmern, alles andere wie Fälligkeiten und Zinsen werden von den Nutzern untereinander geregelt.

Umgekehrt bedeutet dies aber auch, dass "E-Lolly" nicht verantwortlich ist. Analog zum Grundsatz des Online-Börsenmarktes Ebay können Schwarzschafe berichtet und ausgegrenzt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema