Postbank Firmenkredit

Firmenkredit der Postbank

Wenn Sie einen Antrag stellen, erhalten Sie einen Privatkredit für Selbständige, während Buchhalter einen Firmenkredit beantragen . Bei Lendico wird zwischen einem Firmenkredit und einem Privatkredit für Selbständige unterschieden. Jedes Firmenkredit kann daher jederzeit vorzeitig getilgt werden. Die PostFinance Credit Switzerland: KMU Firmenkredit & Crowdlending.  

Postbankgeschäft Giro

Auf dem von über 300.000 Betrieben genutzten Firmenkunden der Postbank wurde unter www.wirtschaftswoche.de der Titel "Kosten für Firmenkonten mit hohen Transaktionszahlen" verliehen. Die auf die Belange von Selbstständigen, Freelancern und Unternehmern zugeschnittene Geschäftsverbindung ist gekennzeichnet durch einen hohen Sicherheitsstandard im Online-Banking, Offenheit und Verlässlichkeit im alltäglichen Zahlungsablauf. Der Aufwand für das Postbank-Geschäft richtet sich nach dem Guthaben.

Accounts mit einem Guthaben >10.000 EUR sind kostenfrei. Liegt das Guthaben zwischen 10.000 und 5.000 EUR, sind 5,90 EUR fällig und ist das Guthaben unter 5.000 EUR, sind 9,90 EUR als mont. All-Inclusive-Preis fällig. Zur kurzfristigen Liquiditätsüberbrückung stellt die Postbank ihren Unternehmenskunden das Tagesgeldkonto Business zur Verfügung. Dieses Depot, das zusammen mit dem Postbank Geschäftskonto eröffnen kann, besticht durch seine unbeschränkte Tagesverfügbarkeit.

Wenn ein Betrieb mehr Spielraum braucht, z.B. bei Saisonschwankungen oder verspäteten Eingangszahlungen, steht mit dem Kontoüberziehungskredit "Postbank Business Giro" eine flexibel einsetzbare, tagesaktuelle Rahmenkreditlinie zur Verfügung. In über 1.100 Postbank Finanzplätzen, vielen Filialen der Partner der Deutsche Postbank und rund 9.000 Automaten der Cash Group können Unternehmenskunden der Postbank kostenlos auszahlen.

Für Stammkunden ist die Postbank Geldeinzahlungskarte nur 5 EUR pro Jahr wert. Ab dem ersten Jahr sinken die Ausgaben in der Größenordnung von 30 EUR pro Jahr.

INFUSION Atome & Rüstungen

Hier finden Sie die wesentlichen Transaktionen der Dt. Bankgesellschaft, Commerzbank, Hypovereinsbank, Postbank, ING DiBa, Volks- und Raiffeisenbanken, Krankenkassen, GLS und Triodos Bankgesellschaft, UmweltBank und EthikBank. Der Bund stellt Exportkreditgarantien (Hermesbürgschaften), dt. Kreditinstitute beteiligen sich an Investitionen in die Kernkraft. Ganz im Gegenteil: Einige Kreditinstitute sind für ihre fragwürdigen Partner wie die Commerzbank im Förderungkreis Deutscher Heer in der Politik aktiv oder die Dt. Nationalbank mit ihrem "energiepolitischen Appell" für die Kernkraft.

Im Auftrag der Kernkraftwerksbetreiber RWE, Vattenfall und EnBW ist die Dt. Sparkasse das bedeutendste in Deutschland. 7,8 Mrd. EUR beinhalten das von Urgewald untersuchte Nuklearengagement der DEZA im Berichtszeitraum 2000-2009: EON erhält den grössten Unternehmenskredit von über 1 Mrd. EUR. Auch in der Dt. Sparkasse können sich Investoren unmittelbar am Nukleargeschäft beteiligen, zum Beispiel mit dem Zertifikat S-Box Nuclear Power Index, das bis zu 20 Firmen beinhaltet, die Kernanlagen aufbauen oder betreiben, Grubenuran und nukleare Brennstäbe produzieren.

So war die Dt. Nationalbank im Jahr 2010 die erste Adresse, die den "Energy Policy Appeal" an die Regierung unterzeichnet und die Kernenergie als "starken und elastischen Partner" der EE einfordert. Darüber hinaus ist die Dt. Sparkasse finanzieller Dienstleister für den franz. Nuklearkonzern Areva, der unter anderem Uran aus dem Niger für seine Kernbrennstoffproduktion beschafft, wo durch den Bergbau des Strahlungsmaterials große Teilbereiche kontaminiert werden.

Auch durch Kriege erwirtschaftet die Nationalbank viel Zeit. Über ihre Handelsbeziehungen mit der französischen Ölgesellschaft Total trägt die Nationalbank zur Finanzierung der burmesischen Militärdiktatur bei. Das stärkste Bekenntnis hat die Commerzbank zum Nuklearkonzern EON. Auch die Commerzbank vergibt Urenco Darlehen aus. Mit weniger als 250 Mio. EUR ist das unmittelbare Beteiligungsengagement der Postbank in den vergangenen Jahren vergleichsweise gering geblieben.

Unter anderem wurden Darlehen an EON, EnBW und RWE sowie an mehrere osteuropäische Kernkraftwerke vergeben. Doch mit der Machtübernahme durch die Dt. Nationalbank erstrahlt die blau-gelbe Seite nun ganz anders. Der Kreis ihrer Partner aus der Strahlungsindustrie ist sehr vielfältig; sie kommen aus Australien, Südkorea, Japan, Kasachstan, Russland, den USA und den meisten osteuropäischen Staaten - in dieser Vielseitigkeit ist ING in Deutschland nur von der Dt. und der Commerzbank übertrifft.

Darüber hinaus hat die Amsterdamer Wirtschaftsforschungsagentur Profundo eine Vielzahl von Beteiligungen der ING Banque an Rüstungsunternehmen wie EADS oder dem Ölriesen PetroChina gefunden, der Bürgerkriege gänzlich ignoriert. Als zentraler Dienstleister für die genossenschaftlichen Banken (Ausnahme: Rheinland und Westfalen, dort das WGZ-Bank Zentralinstitut) betreut die Deutschen Zentral-Genossenschaftsbank, kurz gesagt die DB AG, mehrere Atomgruppen, allen voran EON, Nukem und EnBW.

Nicht die einzelnen Sparbanken sind es, die in die Kernenergie einsteigen. Sie ist der Finanzier für RWE und EON, die LBBW leitet EnBW und EON mit über 200 Mio. Kunden und mit 100 Mio. Kunden die LBBW. So hat die HSH Standardbank 210 Mio. Euro an Nukem, die NordLB mehr als 50 Mio. Euro an EON vergeben, und das Commitment der Bank an EnBW und den spanische Stromversorger Iberdrola ist etwas niedriger.

Darunter sind auch 11 Bundesinstitute. Es überrascht nicht, dass sich vor allem die DEZA, die ALW, die Commerzbank und die BayernLB für diese menschenunwürdige Branche einsetzen. Die übersichtliche Grafik auf den ersten 15 S. und die Liste der gefährlichen dt. Institutionen auf den S. 127/128 sind jedoch nahezu selbsterklärend.