Platin Kreditkarte

Kreditkarte Platin

Die Platinum-Kreditkarten sind die höchste Premium-Klasse von Kreditkarten, die frei beantragt werden können . Platin-Kreditkarten - Diese Platin-Kreditkarten sind in der Schweiz erhältlich. Platinkreditkarten zählen zu den exklusiven Krediten. Gegenüber einer herkömmlichen Kreditkarte zeichnen sich Platinkarten durch einen verbesserten Kundenservice und verschiedene Zusatzdienstleistungen aus. Hinzu kommen weitere Vorteile wie ein optimiertes Bonusprogramm oder gar ein Concierge-Service, der rund um die Uhr auf die Bedürfnisse der Platinkreditkarteninhaber eingeht.  

Die Schweiz bietet von verschiedenen Anbietern eine Platinkreditkarte an. Die Unternehmen Master Card, Visa und American Express stellen Platinkreditkarten aus. Teilweise sind die Tarife wesentlich höher als bei einer Gold-Kreditkarte und starten bei 250 Francs. Das American Express Platinum Card ist für CHF 850. Im Gegenzug profitieren die Reisenden von einzigartigen Reisevorteilen und die Kreditkarte hat keine festgelegte Ausgabengrenze.

Nachfolgend sind alle in der Schweiz erhältlichen Platinum-Kreditkarten aufgeführt. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Karten werden Ihnen gezeigt und Sie erfahren, welche Platinkarte die beste ist. Die Platin-Kreditkarte ist in der Schweiz in der Schweiz in der Regel nur für Menschen lohnenswert, die mit ihrer Kreditkarte mind. CHF 20'000 - 30'000 ausgeben und viel reisen.

Wenn Sie Ihre Kreditkarte nur ab und zu in Anspruch nehmen und sich nicht für einen ausgeklügelten Lebensstil interessieren, ist eine Standard- oder Gold-Kreditkarte die bessere Wahl. Bei bestimmten Platinkarten ist für die Aufnahme in den Platinkreditkartenclub ein Jahreseinkommen von mind. 120'000 und / oder Vermögenswerte von mind. CHF 100'000 erforderlich.

Mit der American Express PLATIN Card steht Ihnen die wohl exklusive Platin-Kreditkarte der Schweiz zur Verfügung und mit 850 CHF auch die teurere. Mit der American Express Plakatkarte haben Sie das größte Ansehen unter allen Platin-Kreditkarten, keine andere Platin-Karte wird Ihnen mehr Beachtung und Bekanntheit verschaffen als diese.

Die American Express Plattform hat gegenüber anderen Karten die meisten Vorzüge, insbesondere auf Reisen. Die American Express Plattform ist für die meisten Kunden geeignet. Außerdem haben Sie freien Zutritt zu über 1.000 Airport Lounges. Es ist bedauerlich, dass das Bonussystem eine große Bandbreite an Tauschmöglichkeiten anbietet, aber das Umtauschverhältnis ist bei anderen Platinum-Kreditkarten besser. Vor allem diejenigen, die ihre Kreditkarte häufig benutzen, was bei Platinum-Kreditkarteninhabern üblich ist, sind schwerkrank.

Der Jahresbeitrag von 850 Francs und das durschnittliche Bonusprogramm zeigen es, diese Kreditkarte wird nicht nur aus rationellen Gründen verlangt. Sie strahlt einen einzigartigen Lebensstil aus, den Sie schätzen. Der Inhaber der American Express Platinum Card bekommt einen Bonusschein pro umgewandeltem Frank. Américaine Express arbeitet mit diversen Airlines und Hotel-Ketten zusammen.

Prämienpunkte der Mitgliedschaft können gegen Meilen und mehr Prämientickets im Format 2:1 eingetauscht werden. Damit ist das Umtauschverhältnis weniger günstig als bei anderen Karten wie der Meilen- und Mehrplatinkarte. Der Preis der American Express Platinum Card beträgt CHF 850 pro Jahr. Bei Vielfliegern und Flugfreunden ist die Kreditkarte Swiss Meiles & More Platinum besonders geeignet.

Diese Platin-Kreditkarte kann zur Verbesserung Ihres Meilenkontos verwendet werden. Ein grosser Pluspunkt des Schweizer Miles & More American Express ist sein gutes Umtauschverhältnis. Sie erhalten pro CHF des Kreditkartenumsatzes 1,20 Prämienmeilen. Für jeden Betrag erhalten Sie eine Prämie. Die Kreditkarte American Express offeriert damit das attraktivste Prämienprogramm der Schweiz. Besitzer einer Platinkarte können am First Class Counter einchecken, wenn sie mit der Schweiz anreisen.

Verglichen mit der klassisch American Express Platinum Card sind die anderen Vorteile auf der Reise jedoch etwas milder. Wenn man den Nutzen der American Express Platinum Card mit dem der Schweizer Miles and More kombiniert, hat man wahrscheinlich die ideale Kreditkarte, dann muss man sich überlegen, ob man mehr auf Ansehen oder auf das Sammeln in der Fluggesellschaft setzt.

Neben einer Kreditkarte des Typs America Express ist auch die Plattform Masterkarte Platin im Kaufpreis von 700 Francs enthalten. Falls die Amerikanische Express-Karte nicht angenommen wird, können Sie ganz unkompliziert auf die Master-Karte wechseln. Pro Flugemeile müssen nun zwei Francs umgerechnet werden. Die Kreditkarte ist vor allem für Menschen geeignet, die viel mit ihrer Kreditkarte ausgeben.

Das Kreditkartenduo zahlt sich bei einem Umsatz von weniger als 20'000 bis 30'000 Francs nicht aus. Der Erwerb von Airline Miles & More Platinum ist der wichtigste Bestandteil der Schweizer Miles & More Platinum-Kreditkarte. Bei American Express erhalten Sie 1,20 Flugmeilen pro CHF Kartenumschlag, bei Zahlung mit der Hauptkarte erhalten Sie 0,50 miles pro CHF.

Für 700 CHF pro Jahr gibt es die Schweizer Meilen und mehr Plattform. Die HON Circle Statusinhaber bekommen die Kreditkarte zum Jahrespreis von 500 Francs. Besonders die Visaplatinum Card von Posterfinacne besticht durch ihre faire Ausstattung. Sie ist mit einer jährlichen Gebühr von CHF 250 die preiswerteste Platinum-Kreditkarte der Schweiz.

Der Inhaber der Karte bekommt 0,50% (1,00% im ersten Jahr) auf den Kartenumsatz zurück. Barauszahlungen mit der Visakarte Platinum sind für Sie als Kunde international kostenfrei. Die Postfinance bemüht sich mit einem Priority Pas, der zwei freie Zugänge in eine Flughafen-Lounge erlaubt, und einem Concierge-Service, der der Kreditkarte etwas Aufschluss gibt.

Die Bonusprogramme der Postfinance-Kreditkarten sind sehr einfach: Der Kundin oder dem Kunden wird zweimal im Jahr ein Verkaufsbonus gewährt. Bei der Kreditkarte Visum Platinum erhalten Kunden 0,50 Prozentpunkte ihres Kartenumsatzes auf ihrem Postfinance-Konto zurück. In der Schweiz ist die Platinkarte für 250 CHF pro Jahr die preiswerteste Platinkreditkarte.

In einem umfangreichen Bankpaket offeriert die Credit Suisse eine amerikanische Epxress Platinum-Kreditkarte zusammen mit einer goldfarbenen Visakarte oder Masterkarte. Zusätzlich zur Kreditkarte gibt es eine Wahlmöglichkeit der Accounts und eine Maestro-Karte, für die der Kundin oder dem Kunden 960 Francs pro Jahr bezahlt werden. Im Lieferumfang der Bonuskarte American Express Platinum sind ein kostenloser Priority Pass, ein Concierge-Service und ein Versicherungspaket enthalten.

Kunden erhalten für jeden Franc, den sie mit der American Express Platinum Card ausgeben, zwei Auszahlungspunkte. Derjenige, der sich für eine Umrechnung in Miles and More Prämienmeilen qualifiziert, hat ein Umtauschverhältnis von eins zu eins, was sehr interessant ist. Der Preis für das Platinum-Paket der Credit Suisse beträgt CHF 960 pro Jahr.

Bei der Partner-Option sind es gar 1080 Francs, die jährlich ausfallen. UBS stellt ihre Platinkreditkarte auch in EUR und USD zur Auswahl. Selbstverständlich ist die Card auch in CHF erhältlich und enthält einen Priority Pass mit vier kostenlosen Eintrittskarten und ein Assistenzteam, das Ihnen bei allen auftretenden Problemen zur Seite steht.

Für die UBS-Platin-Kreditkarte gilt ein Ausgabenlimit von mind. CHF 20'000. Alles in allem offeriert UBS mit ihrer Platinkreditkarte ein überzeugendes Leistungsangebot, das nirgendwo auffällt und auch nicht ausfällt. Der Preis der Kreditkarte beträgt CHF 500 pro Jahr und die Inhaber der Karte bekommen eine Platin Visum- und eine Platin Masterkarte. Dadurch wird dem Kunden eine bestmögliche Versorgung ermöglicht.

Der UBS Platinum Karteninhaber bekommt 9 Keyclub-Punkte pro 1000 Francs. Es ist auch möglich, Meilen gegen Miles and More Meilen einzutauschen. Mit den Kreditkarten von UBS in den Varianten Visum und Master Card Platinum bezahlen Sie CHF 500 pro Jahr. Kreditkarten mit Platin und US-Dollar kosteten 350 EUR bzw. 400 USD. Jeder von ihnen bietet eine Kreditkarte von Visum Platinum an.

Der Preis der Kreditkarte beträgt in der Schweiz in der Schweiz in der Regel CHF 500 und beinhaltet einen Vollkaskoschutz. Sie sind auch in EUR oder USD verfügbar. Alles in allem sind die Dienstleistungen nicht ausstehend und die jährliche Gebühr von CHF 500 ist zu hoch für das Angebot. Inhaber von Visaplatinum können zwischen zwei Boni wählen. Sie müssen ab einem Jahresumsatz von CHF 40'000 nur noch die halbe jährliche Gebühr zahlen; ab einem Kreditkartenumsatz von CHF 80'000 wird die jährliche Gebühr vollständig einbehalten.

Oder Viseca offeriert das Bonusprogramm Surprize. Allerdings ist das Angebot nicht sehr interessant und Platinum-Karteninhaber müssen relativ lange Zeit lang punkten, bis sie ein kleines Präsent aufbringen. Der Preis der Kreditkarte Visa Plateinum beträgt 500 Francs pro Jahr. Der Preis für die Visa Platinum-Karten in EUR und US $ beträgt 350 EUR bzw. 400 US $.

Mit den oben genannten Karten erhalten Sie einen umfassenden Einblick in das Angebot an Platinum-Kreditkarten in der Schweiz. Als Kreditkarte wendet sich die Visabonuskarte Exklusiv vor allem an Shopping-Liebhaber. Der Preis der Kreditkarte beträgt CHF 216 pro Jahr. Im Gegenzug steht einem auch ein Concierge-Service zur Verfügung, der Blüten bestellt oder einen Tisch in einem Hotelrestaurant reserviert.

Das Leistungsspektrum der Diners Discount Kreditkarte ist nicht ganz so umfassend wie das einer Plattform. Aber es gibt eine gewissen Ausschließlichkeit und mit der Miles and More oder British Airways Diners Clubs Card können Sie Airline-Meilen im richtigen Verhältnis von 1 zu 1 verdienen. Die Kosten einer Diners Disco Card liegen zwischen 150 und 250 Francs.

In der Neuen Zürcher Kantonalbank wird ein Platin-Banking-Paket angeboten, das mit dem der Credit Suisse verglichen werden kann. Zusätzlich zu einer Platin American Express Card gibt es eine freie Visum- oder Master Card Gold und ein umfassendes Bankpaket mit verschiedenen Konti zu Vorzugsbedingungen. Das Paket kauft der Käufer für 996 Francs, ist aber auch kostspielig.

Die Top Card ist ein Nischenspieler und verfügt über eine Kreditkarte von Visumplatin. Der Preis der Kreditkarte beträgt CHF 500 und der Service ist in etwa mit dem der UBS-Platin Card zu vergleichen. Wer eine gute Kreditwürdigkeit hat, kann auch eine Platinkreditkarte bei UBS oder Credit Suisse bestellen und es gibt wahrscheinlich keinen echten Anlass, eine Kreditkarte bei Top Card zu beantragen. Hierfür gibt es keinen Anreiz.

Bereits jetzt bietet die Plattform eine Vielzahl von Exklusivleistungen wie Rund-um-die-Uhr-Concierge-Service, ausgeklügelte Ausgabenlimits und ausgefeilte Prämie. So gibt es beispielsweise Kredit- und Zahlungskarten, die sich wieder einmal klar von den Platinum-Karten abgrenzen und für sehr wohlhabende und auch großzügige Konsumenten reserviert sind. American Express und UBS haben für diese Kundinnen und Kunden sehr spezielle und individuelle Wertkarten entwickelt.

Wer nicht 100'000 CHF pro Jahr verdient, sondern wohlhabende Menschen, die jedes Jahr zumindest so viel für seine Kreditkarte ausgeben, wird mit der Kreditkarte angesprochen. Der American Express Centurion, auch bekannt als Black Card, kostete CHF 4'200 pro Jahr. Die Kreditkarte ist aus Volltitan, ein Concierge-Service ist rund um die Uhr verfügbar.

Sie sind mit einer Kreditkarte in vielen Häusern ein willkommener Begleiter und erhalten Aufmerksamkeit und freie Zimmerupgrades. Sie haben mit dem Center Kreditkarate gute Karten für ein ausgebuchtes Konzertereignis. Auch als Türöffner für Vereine und Gaststätten ist die Centurion-Karte geeignet. UBS offeriert die Mastercard Excellence als Pendant zur Centurion-Karte.

Verglichen mit Platinum-Kreditkarten geht Exzellenz noch weiter. Sie erhalten einen Einblick in die in der Schweiz verfügbaren Platinum-Kreditkarten. Mit der American Express PLATIN -KARTE erhalten Sie wahrscheinlich die wohl hochwertigste und renommierteste aller Platin-Kreditkarten. Als bestes Bonusprogramm gilt die Schweizer Miles and More Plattform-Karte, die sich ideal zum Sammeln für Airline-Meilen anbietet.

Mit einer jährlichen Gebühr von 850 bzw. 700 Francs sind beide Kreditkarten nicht gerade günstig. Mit der Visakarte Platinum Card offeriert Ihnen die Firma die besten Bedingungen. Auch die Platinkreditkarte von UBS ist massiv. Der Einsatz der Visum Platinkarte von Viseca ist etwas eingeschränkt. Credit Suisse und NAB offerieren mit einer American Express Platinum Card ein umfangreiches Bankpaket.

Allerdings sind dafür knapp CHF 1'000 pro Jahr an Honoraren ausstehend. Das ist nicht gerade billig, aber Platinkreditkarten wurden auch dafür nicht hergestellt.