Patriarchisches Darlehen

Das patriarchalische Darlehen

Beteiligungsdarlehen | WLAN Unter einem Beteiligungsdarlehen versteht man eine Beteiligungsform an einem Unternehmen, in diesem Falle vor allem an Erträgen . Bei einem Beteiligungsdarlehen handelt es sich also um ein Darlehen, bei dem etwas unter den Teilnehmern geteilt wird - nämlich der Fluktuation oder der Ertrag aus dem Darlehen. Ein partizipatives Darlehen kann - wie bei einem nachrangigen Darlehen - auch zinsen. Der Fokus liegt jedoch immer auf der Gewinnbeteiligung. Partizipationskredite und stille Beteiligungen haben vergleichbare Eigenschaften und werden daher manchmal verwechselt: In beiden Fällen partizipiert der Kreditgeber am Ertrag oder Ertrag des Vorhabens. Er hat bei keinem von beiden ein maßgebliches Einflußrecht.  

Das Beteiligungsdarlehen wird in der Konzernbilanz als Schuld erfasst und ist daher als Schuld klassifiziert. Im Falle eines Beteiligungsdarlehens partizipieren die Kreditgeber nur am Ergebnis, aber nie an einem möglichen Ausfall des Darlehensnehmers. Im Falle der stillschweigenden Einlage handelt es sich in beiden Fällen um eine Einlage, wodurch eine Schadenersatzpflicht bis zur maximalen Größe des in Anspruch genommenen Kredits möglich ist.

Anders als beim Beteiligungsdarlehen wird der Investor bei einem nachrangigen Darlehen mit einem festen Zinssatz verzinst; eine Gewinnbeteiligung oder Fluktuation ist nicht möglich. Demgegenüber kann der Darlehensnehmer über ein nachrangiges Darlehen, das in seiner Konzernbilanz als Eigenmittel ausgewiesen wird, so genanntes Mezzaninkapital einwerben. Bei einem nachrangigen Darlehen wird den Anlegern im Falle der Insolvenz des Schuldners nach den Kreditgebern, aber vor dem Schuldner ihr Kapital zurückerstattet, d.h. sie werden in der Reihenfolge ihrer Priorität den Kreditgebern gegenüber als untergeordnet betrachtet.

Bei Investitionsprojekten in großen Mengen wird das Beteiligungsdarlehen gelegentlich als Finanzierung verwendet. Damit wird die Teilnahme am Projektgewinn möglich, ohne dass die Kreditgeber - in vielen FÃ?llen auch private Personen - ein Unternehmerrisiko tragen mÃ?ssen. Durch das neue Kleinkapitalschutzgesetz unterliegen nun auch Beteiligungsdarlehen dem Vermögensanlagegesetz; für die Schwarm-Finanzierung gibt es jedoch noch besondere Regelungen, z.B. dass ein Beteiligungsdarlehen als Masseninvestition bis zu einem Finanzierungsvolumen von 2,5 Mio. EUR von der Prospekthaftung freigestellt ist.