Marktüblicher Zinssatz Darlehen 2016

Börsenzins Darlehen 2016

Monetärer Vorteil für Arbeitgeberdarlehen (ab Januar 2003) . Die Antwort ist vom 17.08.2016 und möglicherweise veraltet.  

E-Book, Enzyklopädie für die Lohnbuchhaltung 2016: Löhne, Einkommenssteuer und.... - Eingetragen von Wolfgang Schönfeld, Jürgen Plenker

Auch die Wirtschaftsprüfer der Steuerbehörden sind an dieser Arbeit beteiligt - als Entscheidungsgrundlage für Beschlüsse und Auskünfte. Erklärungen zu allen gesetzlichen Änderungen, den geltenden Verwaltungsvorschriften und Urteilen der obersten Gerichte ergänzen die Präsentation, die alljährlich im Jänner veröffentlicht wird. Der Autor Wolfgang Schönfeld, Dipl.-Finanzwirt (FH), ehemaliger Staatsdirektor des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen; Jürgen Plenker, Leiter der Lohnsteuerabteilung des Ministeriums der Finanzen Nordrhein-Westfalen, Diplom-Finanzwirt (FH).

Kreditvertrag trotz Marktzins unmoralisch? Bestechungsgelder?

Morgen, ich bin mit dem Kreditvertrag meiner Erziehungsberechtigten beschaeftigt und bin mir nicht ganz sicher, ob er überhaupt "unmoralisch" ist. Der Zinssatz ist mit 6,25% zu diesem Zeitpunkt marktüblich, jedoch erscheint mir das Rückzahlungsverhältnis und der Zinssatz nicht so gut ausgewählt oder empfohlen, wo ich glaube, dass sich die Hausbank dort ein sehr gutes Geschäftsergebnis sicherte.

Das ist unmoralisch, nicht wahr? Dies ist die Antwortschreiben vom 17.08.2016 und eventuell überholt. Lieber Frager, Unmoral bei den Zinssätzen besteht nur, wenn diese mehr als doppelt so hoch sind wie der am Tag des Vertragsabschlusses geltende Marktzins (vgl. BGH III ZR 60/81 v. 8.7.82). Ähnliches gilt, wenn langfristig mehr Zins als Raten als monatlich zu zahlen sind und ein anderes Vertragsverhältnis ausläuft.

Dies ist für Sie im Moment der Fall und wäre unmoralisch, wenn der Auftrag keine andere Verbreitung vorsieht. Für weitere Informationen oder falls Sie in diesem Zusammenhang Unterstützung benötigen, bin ich natürlich gerne für Sie da, da mein Büro auch auf überregionale Mandanten zugeschnitten ist, ohne dass für Sie zusätzliche Kosten anfallen.

Auch hier gilt für Sie zu Ihrem besseren Wissen, dass es sich um den Einzelfall handelt. Ähnliches gilt, wenn langfristig mehr Zins als Raten als monatlich zu zahlen sind und ein anderes Vertragsverhältnis ausläuft. Dies ist für Sie im Moment der Fall und wäre unmoralisch, wenn der Auftrag keine andere Verbreitung vorsieht.

"Mit dem Darlehen, das den fixen Soll-Zinssatz vom 01.07.2008-30.06.2018 hat, rechnet sie gemäß dem Rückzahlungsplan zum 30.06.18 aus der Zahlungsrate 115euro/Rückzahlung 32,14Euro und Zins 82,86uro und damit eine Restverschuldung von 15876Euro." Die Rückzahlung erfolgt durch die Bank. So werden in den zehn Jahren Teilzahlungen in Höhe von 13800 EUR gezahlt, von denen 4123,88 EUR zurückgezahlt und 9676,12 EUR als Zins gezahlt werden.

Es bestehen jedoch sehr gute Aussichten, dass dies als unmoralisch gilt, wenn kein Variabelzinssatz verhandelt wurde und die Zinslast permanent über 50% beträgt. Für weitere Informationen oder wenn Sie in diesem Falle weitere Rechtshilfe benötigen, wenden Sie sich an mich per E-Mail, da diese Form nur eine einzige Anfrage ermöglicht, ich Ihnen aber gerne weiter für kostenlose Anfragen zur Verfugung stehe und mein Büro auch auf überregionale Mandanten zugeschnitten ist, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen.

Haben Sie viele oder regelmässige Anfragen? Du hast ein Problemfall und weißt, dass es noch mehr offene Punkte gibt?