Kreditlexikon

Credit Enzyklopädie

In unserem Kreditlexikon haben wir für Sie wichtige Begriffe aus den Bereichen Kredit und Finanzierung zusammengefasst . Lexikon - Fachbegriffe leicht verständlich erläutert Überweisungsgebühr, Bonität oder Sollzinssatz? Der Rückzahlungsbetrag ist der Betrag, der an die Hausbank gezahlt wird, um ein Darlehen in voller Höhe zurückzuzahlen. Die AGB ( "Allgemeine Geschäftsbedingungen") sind ein Rahmenvertrag zwischen dem Kunden und der BayernLB, der die Rechte und Pflichten zwischen den beiden Vertragsparteien regelt. Möchte der Auftraggeber eine Geschäftsverbindung eingehen, muss er die AGB akzeptieren.  

Name der Institution für Rückstellungen im Kreditbereich. Begriff zur Beschreibung der fristgerechten Rückzahlung eines Geldbetrages auf der Grundlage eines festen Rückzahlungsplans. Die Darlehensraten und die dazugehörigen Zahlungsziele sind im Rückzahlungsplan bindend angegeben. In der Regel wird ein Darlehen in monatlichen Raten getilgt. Im Falle einer Garantie stellt ein Finanzinstitut eine Garantie. In diesem Fall räumt das Finanzinstitut keinen monetären Betrag, sondern seine eigene Bonität ein.

Die BayernLB übernimmt mit der Bürgschaftsübernahme die Verantwortung für die Verpflichtungen des Darlehensnehmers gegenüber einem Dritten. Die PostIdent Methode ist eine Dienstleistung der DPAG zur individuellen Identifizierung von Verbrauchern. Der GwG schreibt den Kreditinstituten vor, bei der Kreditgewährung die Person des Auftraggebers zu erfassen. Das Kreditinstitut bekommt von der DPAG eine Geschäftszeichen.

Anschließend stellt die BayernLB einen PostIdent-Coupon aus, der zusammen mit den Vertragsdokumenten an den Auftraggeber geschickt wird. Mit diesem Coupon, dem Versandtasche mit seinen Vertragsdokumenten und seinem Ausweis oder Pass geht der Kundin oder dem Kundin in eine Niederlassung der Deutschen Postbank AG, wo ein Postangestellter die Angaben zum Ausweis auf den Coupon übergibt und der Kundin oder dem Kundin unterzeichnet.

Sie muss den Coupon mit Briefmarke und Signatur bescheinigen und dann an die Hausbank zurueckgeben.

Kredit-Lexikon

Die Laufzeit Sollzins drückt exakt den Betrag aus, mit dem die Zinsen auf ein aufgenommenes Darlehen oder einen aufgenommenen Darlehensbetrag berechnet werden; die Kreditnebenkosten werden jedoch nicht mitgerechnet. Obwohl der Sollzins in der Praxis in der Regel als Jahreszinssatz angegeben wird, ist es bei einigen Kreditarten mit kürzerer Laufzeit dennoch möglich, einen kürzerer Zeithorizont festzulegen.

Jeder, der sich bei der Hausbank oder anderen Instituten Geld ausleiht, muss in der Regelfall Verzugszinsen zahlen. Die Verzinsung funktioniert als der als Prozentsatz oder als Prozentsatz für das Fremdkapital angegebene Kurs. Dabei ist zwischen einem fixen und einem veränderlichen Zins zu unterteilen. Der entsprechende Zins ist für den fixen Zins - im Zuge einer vordefinierten Frist - gleichbleibend, während sich das Niveau der jeweiligen Zinssätze sowohl nach oben als auch nach unten änder.

Im Bereich der Baufinanzierungen zählt das annuitätische Darlehen zur Standard-Lösung unter den korrespondierenden Finanzierungsprodukten für die Bauwirtschaft. Diese Überziehungsmöglichkeit ermöglicht es dem Bankkunden, sein Girokonto bis zu dem von der Hausbank bewilligten Limit zu übersteigen. Kreditgarantieverbände sind Unternehmungen, die kleinen und mittelständischen Betrieben bei der Finanzierung von Investitionen durch Garantien gegenüber den finanzierenden Kreditinstituten zuarbeiten.

Eigentümer dieser Unternehmen sind in der Regelfall Kreditanstalten, aber auch Vereine und Anwaltskammern. Kreditberechtigt sind alle Bürgerinnen und Einwohner Volljährigkeit und Rechtspersonen des privaten und öffentlichen Rechtes sowie Partnerschaften. Bei der Kreditvergabe ist jedoch die ökonomische Bonität von entscheidender Bedeutung, d. h. die Bonität, die nicht mit der Bonität zu vermischen ist.

Um den Kreditvergleich durchzuführen. Begriff für Geld, das von Kreditanstalten an Bankkunden verliehen wird. Ein Darlehen basiert auf bestimmten Voraussetzungen (technische Laufzeitbedingungen). Dazu zählen auch Zinssätze, die über die ganze oder teilweise Dauer fest (fix) oder veränderlich sein können. Im Falle von variablen Zinssätzen wird der Zinssatz je nach Situation am Kapitalmarkt an den ansteigenden oder abfallenden Marktzinssatz angepaßt.

Im Regelfall fungiert das Verhältniss zum Diskontierungssatz als Regulator. Das Kontokorrentguthaben ist ein kurzfristiges Guthaben, das auf einem Girokonto gewährt wird und über das Girokonto (Girokonto) abgerechnet wird. Leistungsbilanzschulden sind dauerhafte Schulden im Sinn des Gewerbeertragsteuergesetzes, wenn der Leistungsanspruch mehr als ein Jahr in Anspruch nimmt. Kleinkredite sind eine Sonderform des Ratenkredits, der von den Kreditanstalten bis zu einem Betrag von ca. 5000 EUR (kann von Kreditinstitut zu Kreditinstitut variieren) ohne spezielle Wertpapiere und Förmlichkeiten genehmigt wird, sofern eine angemessene Kreditwürdigkeit vorliegt.

Im Regelfall sind es 12 bis 36 Jahre. Für diese Kreditform gilt in den meisten FÃ?llen das Konsumentenkreditgesetz.