Kreditkarte im Ausland Beantragen

Beantragung einer Kreditkarte im Ausland

Kostenlose Kreditkarte und Kontoverbindung für im Ausland wohnhafte Menschen . Ausländische Staatsangehörige sind Ausländer mit Wohnsitz außerhalb der Deutschland. Selbst wenn keine exakten Angaben bekannt sind, wird die Anzahl der im Ausland wohnenden Menschen auf mehrere Milliarden geschätz. Der Verwendungszweck der Bundesbürger im Ausland (Studenten, Berufseinsätze, Naturwissenschaftler, Diplomatie, Militär, Dauerauswanderer, Langzeitreisende etc.) bleibt dabei unberücksichtigt - die klassischen Ferienreisenden sind in dieser Einschätzung jedoch nicht enthalten.  

Bei vielen Bundesbürgern, die ihren Lebensmittelpunkt im Ausland haben, ist es ratsam, ein eigenes Konto zu haben. Auf dieses Konto hat man auch aus dem Ausland uneingeschränkten Zugang. Das, was für Ferienreisen kein Hindernis ist, wird erschwert, sobald der Wohnort ins Ausland verlagert wird: Nahezu alle dt. Kreditinstitute benötigen einen Wohnort in Deutschland.

Lediglich wenige Kreditinstitute erlauben auch solche mit Wohnsitz im Ausland. Sie sind auf den Handel mit solchen Bankkunden besonders gut vorbereitet und erfahren, und einige direkte Bankkonten sind daher in der Regel in der Regel in der Lage, kostenlose Bankkonten inklusive Gratis-Kreditkarten zur Verfügung zu stellen. Auch folgende Karten sind die klassischen Reisekreditkarten: Barauszahlungen und/oder Kartenzahlungen sind kostenfrei - manchmal gar nicht erst!

Die folgende Übersichtsdarstellung vergleicht die kostenlosen Bankangebote, die auch für im Ausland lebende Dt. geeignet sind. Die Aufstellung ist nur ein erster Eindruck - nicht alle Kreditinstitute haben weltweit ein Konto für ausländische Ausländer. Mit der bekannten Reisekreditkarte VISA ist die DKB seit jeher eine der populärsten Vielfliegerbanken.

Auch für ausländische Deutsche hat die DKB das interessanteste Angebot: Jeder, der einen Monatsbargeldzugang von mind. 700 EUR garantieren kann, wird von der DKB als Vermögenskunde klassifiziert und kann die hervorragenden Auslandsdienstleistungen der DKB nutzen: Beziehen Sie auf der ganzen Welt gratis und zahlen Sie mit Ihrer Kreditkarte mit! Der erforderliche Monatseingang von 700 EUR ist sehr mäßig auszuwerten, da auch Einzelüberweisungen (z.B. 10 x 70 EUR) erkannt werden und das Geldbetrag auch unmittelbar wieder (z.B. durch Rücküberweisung) vom Bankkonto abgebucht werden kann.

Diejenigen, die den Erhalt von 700 EUR nicht garantieren können, werden von der DKB als passive Kunden klassifiziert und erhalten nur begrenzte Auslandsleistungen: Barauszahlungen und Kreditkartenzahlungen sind nur in EUR, Schwedenkronen und Rumänischem Leu kostenlos möglich! Prinzipiell könnte die DKB als bevorzugte Adresse für alle ausländischen Deutschen empfohlen werden. Aber wenn Sie nicht zur notwendigen Legitimierung nach Deutschland zurückreisen wollen, müssen Sie eine Videolegitimation vornehmen, die derzeit nur in 40 anderen Staaten außer Deutschland möglich ist:

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland oder einem dieser Staaten haben, können Sie sich per Cam mit einem gültigem Ausweis oder Pass leicht identifizieren. Bei Deutschen, die im Ausland leben, ist es oft möglich, ihre Identität durch einen Notarbesuch nachzuweisen. Wenn die DKB-Bank für Sie nicht in Betracht kommt, haben Sie dennoch die Option, zu zwei weiteren Kreditinstituten zu wechseln:

Für die Deutschen mit ihrem Wohnsitz in Österreich, Irland, Frankreich, Spanien, Italien, den Niederlanden, Belgien, Portugal, Finnland, Litauen, Lettland, Luxemburg, Slowenien, Estland, Griechenland und der Slowakei ist die VideoIdent Legitimation auch für die Deutschen mit ihrem Wohnsitz gegeben, allerdings mit etwas schlechteren Auslandsdienstleistungen als die DKB. Die ComDirect Bank ist auch für viele ausländische Bundesbürger eine Möglichkeit, setzt aber einen bestehenden (positiven) Schufa-Eintritt in Deutschland voraus.

Für im Ausland lebende Deutsche ist die Online-Berechtigung über das Internet besonders komfortabel, da Sie nicht mehr nach Deutschland fahren müssen, um sich legitimieren zu lassen (z.B. mit dem traditionellen PostIdent Verfahren der Deutsche Post).