Kreditfinanzierung Vergleich

Vergleich der Kreditfinanzierung

Kreditfinanzierung von kleinen und mittelständischen Betrieben Mit dem Projekt soll die vielfach zitierte These untersucht werden, dass das dt . Banksystem bei der Fremdkapitalbereitstellung für kleine und mittelständische Betriebe (KMU) dem US-Banksystem vorzuziehen ist. Zu diesem Zweck wurden empirische Untersuchungen durchgeführt, die auf die unterschiedlichen Ausprägungen möglicher Differenzen zwischen Deutschland und den USA bei der Kreditfinanzierung von KMU und auf die länderspezifischen Besonderheiten in der Ausgestaltung des institutionellen Aufbaus der Banksysteme hinweisen.  

Dabei ging es unter anderem darum, ob und in welchem Umfang sich das von Spar- und Volksbanken dominierte System des deutschen Bankensystems für die Kreditfinanzierung von KMU im Vergleich zu dem vor allem von Geschäftsbanken dominierten System in den USA als günstig herausstellt. Der mikroökonometrische Teil der Messungen wurde mit zwei Querschnittsdatensätzen aus Betriebsbefragungen in Deutschland und den USA durchgeführt.

Zum einen bestätigten deskriptive Untersuchungen die im Vergleich zu den USA vergleichsweise große Relevanz des Sektors Kreditinstitute und Genossenschaften für die Kreditfinanzierung von mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Die marktbeherrschende Position der Skandinavier - aber vor allem auch der genossenschaftlichen Banken - sinkt mit steigender Größe des Unternehmens merklich. Bemerkenswert ist, dass nur 57% der US-amerikanischen Mittelständler überhaupt über Kreditverhältnisse verfügen, während der Wert für deutsche Mittelständler bei 87% liegt. Die Kreditvergabe an deutsche Mittelständler ist sehr unterschiedlich.

Ähnlichkeiten zwischen den beiden Ländern zeigten sich darin, dass sich die Kreditverhältnisse als vergleichbar konzentrierten, d.h. die Aufnahme von Krediten auf wenige oder gar nur einen Schuldner beschränkte. In weiteren empirischen Studien wurde gezeigt, dass US-amerikanische Mittelständler wesentlich weniger häufig Darlehen vergeben als deutsche Mittelständler, was den bereits erwähnten Werten entspricht, die auf eine wesentlich niedrigere Bereitschaft der USA zur Aufrechterhaltung von Darlehensbeziehungen seitens der Kreditinstitute oder Firmen hinweisen.

Darüber hinaus konnte die Abschätzung des Kreditverhaltens durch bivariate Probit-Modelle nicht belegen, dass die Hausbankenbeziehungen zu den in Deutschland ansässigen Sparbanken oder Genossenschaften für KMU bei ihren Kreditentscheidungen von Vorteil sind. In den USA konnten auch keine Differenzen im Kreditverhalten verschiedener Bankentypen nachweisen.