Kreditarten übersicht Bwl

Übersicht Kreditarten Bwl

Übersicht über die Kreditarten nach FINANZWISSEN . Die Frage, welche Art von Kredit in Frage kommt, hängt von verschiedenen Bedingungen ab:.... Unternehmensführung.  

Differenzierung zwischen Fremd- und Eigenmittel

Betrachtet man die Konzernbilanz, so sieht man auf der rechten Bildschirmseite, d.h. den Kredit, die Aktivierung des Unternehemens. Diese gliedert sich in grobe, fremde und eigenkapitalbezogene Positionen. Unternehmerisch gesehen ist das Vermögen die Gesamtheit aller Verbindlichkeiten eines Unternehmen und damit die für innerbetriebliche Investitionsvorhaben verfügbaren Finanzmittel.

Es wird zwischen Fremd- und Eigenkapitaltitel unterschieden. Beide werden auf der Aktivseite der Konzernbilanz dargestellt. Generell ist das Verschuldungskapital dadurch charakterisiert, dass im Fall eines Zahlungsverzugs ein vorrangiger Aktivanspruch gegen Eigenkapitalgeber entsteht und der nominale Anspruch der Kreditorenforderung zuerst erfüllt wird. Die Unterteilung des Fremdkapitals erfolgt nach vielen Gesichtspunkten - nach der Rangfolge der Schuldentilgung - so dass mehrere unterschiedliche Ausgestaltungen möglich sind, wie z.B. Teilkredite, Gewinnbriefe, Aktionärsdarlehen und vieles mehr.

Das ( "Gesamtkapital") entspricht damit dem Gesamtbetrag des Geldbetrages, der der Gesellschaft teilweise für einen begrenzten und teilweise für einen unbestimmten Zeitraum gegen Zahlung (d.h. Zinsen) zur Verfügunggestellt wird. So sehen Sie auf der Verbindlichkeitenseite die Entstehung des Gelds, d.h. die Finanzseite des Betriebes (und auf der Vermögensseite, was mit ihm gemacht wurde - d.h. die Investitionsseite des Betriebes).

Damit ist die Fremdkapitalbewertung recht einfach aus der Bilanzen abzulesen. Aus der Unternehmensbilanz kann nur das Kapital in Form einer Bilanzierung herausgefiltert werden. Da die Bezeichnung Credit in der Regel auf der Karte steht, ist es leicht zu verstehen, dass die Credit Card eine Form der Finanzierung ist und zur kurzfristigen Finanzierung des Betriebes verwendet werden kann.

Wer mit einer Karte zahlt, wie die heute gebräuchlichen Banken wie Diners Clubs, Visa Clubs oder Master Cards, ist an der Tagesordnung, dann borgt man sich bei der Kreditkartenfirma Defacto ein. Die Abbuchung des Geldes der Kreditkartengesellschaft vom Eigentümerkonto erfolgt in der Regelfall bis zu einem Jahr, d.h. der Auftraggeber genießt je nach Vertrag ein zinsloses Darlehen von bis zu einem Jahr.

Die Gutschriftgebühren werden in diesem Falle auch von den Firmen bezahlt, die die Kreditkarten mitnehmen. Diese werden jedoch von der Bank selbst offeriert und man hat die Mýglichkeit, das Gelýnde per Kartenzahlung, d.h. ohne Bargeld zu zahlen. Im Gegensatz zu einer Kreditkartenzahlung wird das Guthaben jedoch sofort vom Bankkonto des Eigentümers und das Guthaben vom Bankkonto sofort mit dem verbuchten Betrag abgezogen.

Das bedeutet, dass es kein Guthaben gibt, sondern dass der Geldbetrag direkt und sofort dem Girokonto abgebucht wird. Damit sind die Karten entweder als Verpflichtung gegenüber dem Kreditunternehmen oder der MasterCard-Gesellschaft oder auf der Habenseite. Detailliertere Informationen müssten dann den entsprechenden Rechnungslegungsvorschriften entnommen werden, aber als kurzfristigere Form der Finanzierung wird die Erfassung der Verpflichtung (d.h. des Fremdkapitals) voraussichtlich als Verpflichtung, nämlich als kurzfristig, bilanziert.

Es wird zwischen kurz- und langfristigen Verbindlichkeiten unterschieden: