Kredit Bauen Vergleich

Credit Building Vergleich

Baudarlehen werden in der Regel auch als Baufinanzierung bezeichnet . Reorganisationskredit - Taschenrechner/ Vergleich/ Vorraussetzungen In unserem kostenfreien Gegenüberstellungstool können Sie sich einen verbindlichen Einblick in die einzelnen Restrukturierungskredite zulegen. Ein Nachteil gegenüber der Bauwerksfinanzierung ist die in der Regel erhöhte Zinslast auf ein Kredit ohne Grundbucheintragung. Ein Vergleich der einzelnen Dienstleister kann daher dazu beitragen, einen günstigen Kredit für die Renovierungsarbeiten zu bekommen. Für die Finanzierungsmöglichkeiten der Renovierungsmaßnahmen hat der Bauherr die Wahl zwischen mehreren Varianten.  

Steht nicht genügend Kapital zur Verfügung, sollte eine Refinanzierung durch ein Restrukturierungsdarlehen problemlos möglich sein. Mit dem " Energieeffizienten Renovierungskredit " werden bauliche Maßnahmen unterstützt, die zur Erfüllung der KfW-Effizienzhausstandards anregen. Es können auch einzelne Maßnahmen wie die Isolierung von Mauern, die Renovierung oder wenigstens die Verbesserung der installierten Heizung und der Fensteraustausch mitfinanziert werden.

Bei einer Reparatur der gesamten Liegenschaft liegt das maximale Darlehensvolumen bei EUR 35.000 pro Wohnung. Im Rahmen von einzelnen Maßnahmen können niedrig verzinsliche Ausleihungen bis zu einem Betrag von EUR 60.000 gewährt werden. Nicht nur die jetzigen Immobilienbesitzer kommen in den Genuss der günstigen KfW-Darlehen, sondern auch der künftige Inhaber, der diese günstigen Darlehn beantragte, wenn die Liegenschaft zu einem späteren Zeitpunkt zum ersten Mal verkauft wird.

Von besonderem Interesse ist der Rückzahlungszuschuss, der sich auf höchstens 13.125 EUR beläuft. Auch wer ein denkmalgeschütztes Gebäude renovieren möchte, kann vom Renovierungsdarlehen der KfW mittragen. Das Ergänzungskredit der KfW fördert den Ersatz einer Heizanlage, wenn sie mit regenerativen Energieträgern betrieben wird und vor dem 1. Januar 2009 installiert wurde. Unterstützt werden unter anderem die Errichtung einer Wärmesolaranlage (Bruttokollektorfläche darf 40 m nicht überschreiten), einer Biomassestromanlage (Nennleistung zwischen 5 und 100 kW) und die Errichtung einer Wärmepumpe (Nennleistung bis 100 kW).

Sind die Installationskosten für die neue Heizung im Vertrag ausdrücklich angegeben, können auch Erwerber von sanierten Liegenschaften vom KfW-Zusatzkredit auskommen. Der Förderbetrag beläuft sich auf max. EUR 5.000 pro Wohnungseinheit bei einer Laufzeit von bis zu 10 Jahren. Ausgeschlossen sind der Kauf von Ferienwohnungen und Appartements, die Mittelverwendung zur Finanzierung bereits durchgeführter Massnahmen und die Umschuldungen von sonstigen Ausleihungen.

Jeder, der mit technischen Fragen nicht vertraut ist, sollte auf jeden Fall die Bauaufsicht durch einen Fachmann in Anspruch ziehen, der alle mit der Renovierung verbundenen Tätigkeiten durchführt. Mit dem 50-prozentigen Subventionsprogramm "Energieeffiziente Renovierung - Bauüberwachung" werden die daraus resultierenden Aufwendungen gedeckt. Der Höchstbetrag beträgt 4000 EUR.

Die Unterstützung kann jedoch nur in Kombination mit den Krediten "Energieeffiziente Sanierung - Darlehen", "Energieeffiziente Sanierung - Investitionszuschuss" oder "Energieeffiziente Sanierung - Ergänzungskredit" verwendet werden. Nützliche Links zum Themenbereich Renovierung und Modernisierung: