Immokredit

unbeweglicher Kredit

Immobilien-Darlehensgrenze: Eine fällige Gesetzesänderung Der Gesetzgeber hatte ein wesentliches Anliegen, die privaten Schuldner vor Überverschuldung zu warnen . Zugleich stellte die Obergrenze für Immobilienkredite jedoch das Nachteil dar, dass seither sowohl die jungen kreditinteressierten Eltern als auch die älteren Menschen kein Kapital mehr von den Kreditinstituten erhalten konnten. Die spezielle Problematik der ersten Rechnung: Während der Laufzeit des Darlehens konnte keine allfällige Wertentwicklung der erworbenen Liegenschaft zugeschrieben und somit in die Kreditsicherheiten einbezogen werden.  

Mit dem vom Bund verabschiedeten und am 13. Juni 2017 verabschiedeten Zusatzgesetz zur Finanzaufsicht wird klargestellt, dass die Wertschöpfung durch Baumassnahmen oder Renovierungen einer Wohnanlage als Sicherung anzusehen ist. Dies betrifft jedoch nur Darlehen für den Aufbau und den Kauf von Grundstücken. Darlehen für Umbauten und Renovierungen sind davon nicht berührt. Die Tatsache, dass die erwartete Wertentwicklung nun als Sicherheiten genutzt werden kann, erleichtert die Situation für die Schuldner.

Ein wichtiger Inhalt der WIKR (Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien) verbot es den Kreditinstituten, Darlehen an Menschen zu vergeben, die es aus statistischer Sicht nicht mehr in der Lage sind, das Darlehen zu ihren Gunsten zu tilgen. Da die eventuelle Wertentwicklung der Liegenschaft nicht berücksichtigt werden konnte, mussten die älteren Kreditnehmer das Darlehen vor Erreichen des Rentenalters komplett zurückgezahlt haben.

Dabei sind die Kreditinstitute überzeugt, dass sie wieder mehr Hypotheken vermarkten können. Unglücklicherweise stellt sich heraus, dass das im vergangenen Jahr verabschiedete Immobilienobligatoriumsgesetz mit einer zu heißen Kanüle versehen wurde. Der Deutsche Bundestag fordert die Regierung in einem Beschluss auf, weitere rechtliche Bestimmungen des Gesetzes - wie Nachfinanzierung und Schuldenumschuldung - zu präzisieren.

Daher sorgen die Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien oder die Hypothekarkreditgrenze nach wie vor für Unklarheiten und Verunsicherung. Schließlich ist das grösste Hindernis gelöst. Weil die Kreditinstitute nun auch die erwartete Wertentwicklung einer Liegenschaft als Sicherheiten nutzen dürfen, verbessert sich die Situation. Aufgrund der Obergrenze für Immobilienkredite ist es ratsam, sich nicht nur bei Ihrer Privatbank zu erkundigen. Aufgrund der noch im Immobilienkreditlimitgesetz enthaltenen Rechtsunsicherheiten ist es auch eine Angelegenheit der Risikobereitschaft der Finanzierungsbank.

Insbesondere jüngere potenzielle Kreditgeber sind davon besonders stark tangiert. Wird jedoch der im Laufe der Jahre zunehmende Wert von Immobilien als Sicherung anerkannt, können jugendliche Eltern von diesem Zusatzrecht aufkommen. So sind viele Fachleute davon Ã?berzeugt, dass beispielsweise die Grunderwerbssteuer ein groÃ?es Nachteil ist. Gerade jüngere Menschen, die unbedingt Wohnungen benötigen und auch auf die Finanzierbarkeit vorbereitet sind, können die ständig steigenden Zusatzkosten nicht bewältigen.