Immobiliendarlehen für Selbstständige

Grundstückskredite für Selbständige

Baufinanzierungen und (danach) Selbständigkeit Welche Meinung hat die Hausbank dazu, die die (meist günstigeren) Konditionen/Zinssätze für den Mitarbeiter errechnet hat ? Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen, kommen Sie nun zum Stichwort: Hat jemand Erfahrungen mit der Anschubfinanzierung seines Wohnhauses - als Arbeitnehmer zu leihen - und danach in die Selbständigkeit zu wechseln? Das heißt, die erste Festschreibungszeit ist noch nicht abgelaufen, und während dieser Zeit wechselt das Unternehmen in die Selbständigkeit.  

Welche Meinung hat die Hausbank dazu, die die (meist günstigeren) Konditionen/Zinssätze für den Mitarbeiter errechnet hat? Müssen Sie mit Folgen beim Einstieg in die Selbständigkeit rechnen? Und wenn ich weiss, dass in den kommenden Jahren die Selbständigkeit kommen wird, macht es dann nicht Sinn, "schnell" mit vorteilhaften Arbeitsbedingungen und sehr langen Festzinsen zu errichten?

Art von im Wissen, um die Datenbank "hinter´s light" zu leiten? Das, was "danach kommt", ist für niemanden von Interesse - jedenfalls nicht für die Hausbank. Wenn die Kreditzinsen nicht fliessen, ist die Situation anders: Die Hausbank kann rasch eine Zwangsauktion erhalten (meines Erachtens innerhalb von 3 Monaten).... Sie können sich etwas einfallen lassen, was ich weiß: Wenn Sie nicht bezahlen, werden Sie ausgelassen.

Also die Fragestellung ist: Wen täuschst du - die Hausbank oder dich selbst, wenn Geld aus Mangel an Einkommen nicht übergeben werden kann? Aber Sie wissen bereits, dass die Selbständigkeit in der Regel eine Durchlaufzeit von ca. 2 Jahren benötigt, um wirklich profitabel zu sein?????????? Guten Tag Sebastian, im Grunde kann dir keine Hausbank den Stellenwechsel aufhalten.

In der Tat hat die Hausbank Sie an einem ganz anderen Punkt in der Tasche, und zwar dem ersten Platz im Kataster und - falls Sie in die Selbständigkeit übergehen - wird die Hausbank mindestens jährliche Wasserstandsberichte von Ihnen haben wollen, wie Ihre Unternehmensdaten ausfallen. Wenn Sie für Ihre selbständige Tätigkeit Darlehen benötigen, wird keine der Banken hinter Ihrer aktuellen Hausbank zu angemessenen Bedingungen an zweiter oder dritter Position stehen, noch wird Ihre derzeitige Hausbank einer anderen Hausbank für Firmenkredite den selben Platz geben, d.h. Sie sind ohnehin mehr oder weniger mit Ihrer derzeitigen Hausbank verbunden, und wenn Sie Darlehen benötigen, die nicht von Fremdvermittlern stammen sollten und durch Grundpfandrechte gesichert werden müssen, müssen Sie das gestiegene Verlustrisiko an diesem Punkt auf sich nehmen; dann aber auch gleich.

Sind Sie von vornherein selbstständig und benötigen nur ein geringes Anfangskapital, ergibt sich natürlich nicht die Problematik, aber dann sollten Sie auf das Datum der Festschreibungszeit zugehen und dann bei Bedarf einen Teil davon gleich zurückzahlen können. Dies gefällt der Hausbank und lässt ein erhöhtes Folgeinteresse in Schach halten.

Für Selbstständige und Arbeitnehmer gibt es keine abweichenden Bedingungen (zumindest bei der Baufinanzierung am 15.08.). Das ist die Hausbank, in der du arbeitest, so im Lauf der Zeit auch etwas von Bedeutung..... Nun, als Selbständiger unterliegen Sie einer detaillierteren Untersuchung, und es kann auch vorkommen, dass die X. Bundesbank sagt, dass sie Kredite Y überhaupt nicht finanziert, weil sie damit nicht vertraut sind oder das Verlustrisiko in der Regel nicht übernehmen wollen.

Aber das ist nichts Außergewöhnliches, man kann/muss sich als Selbständiger daran gewöhn-n. Ich hatte keine Schwierigkeiten, selbst ein Haus zu kaufen, aber ich habe mich einmal an einen Refinanzierer gewandt, weil ich wissen wollte, wie und ob für mich etwas drin war - aber der Provider hat es für Selbständige, deren Zielpublikum nur eine andere war, grundsätzli lch habe es definitiv abgelehnt.

Es gab also keine anderen Bedingungen für die Selbständigen, sondern keine.