Gmbh Kredit

Ltd Kredit

Angaben zur Royal-Kredit GmbH in Olten (Adresse, Telefonnummer und, Fax, Homepage) B . Gesellschafter und Geschäftsführer einer GmbH müssen in der Regel ein Darlehen an die GmbH garantieren. Design-Instrument zur Rettungsaktion der GmbH Wird eine GmbH zu einem Finanzkriseninstrument, werden die Nachteile der begrenzten Haftung deutlich: Aufgrund mangelnder Kreditwürdigkeit und mangelnder Sicherheit bekommt die GmbH nur dann ein Kredit, wenn die Anteilseigner es garantieren. Oftmals besteht der einzige Weg, der GmbH Eigenkapital in Gestalt eines Gesellschafterdarlehens zur Verfügung zu stellen. Welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie haben, wenn Sie Ihrem GmbH-Geld in Gestalt eines Gesellschafterdarlehens als Liquiditätshilfe im Vor- oder Nachhinein zur Verfügung stellen wollen, erfahren Sie von uns.  

Wenn Sie sich für eine Fremdkapitalfinanzierung durch Gewährung eines Darlehens an die GmbH entschließen, sollten Sie darauf achten, dass der Darlehensvertrag dem Standard zwischen Fremdeintritt und Fremde entsprechen. Der Kredit ist Teil Ihres Privatvermögens, die Zinsen werden als "normale" Erträge aus Kapitalvermögen besteuert. Plötzlich verändert sich die Situation, wenn die GmbH in eine Krisenlage kommt, insolvent oder kreditunwürdig wird.

Der Kredit wird dann gesellschafts- und insolvenzrechtlich als Eigenmittel betrachtet. Konsequenz: Sie kann nicht an Sie zurückerstattet werden, ohne dass die GmbH einen Rückerstattungsanspruch gegen Sie hat. Ausnahmen: Sie sind als Kleinaktionär (d.h. höchstens zehn Prozent) beteiligt und nicht Geschäftsführer der GmbH. Die GmbH kann dann das Kredit an Sie ohne Rückerstattungsanspruch zurueckzahlen.

Anders als bei der insolvenz- und gesellschaftsrechtlichen Betrachtung verbleibt das Kredit als Schuldenkapital in der Konzernbilanz. Damit wird die Überschuldungssituation schneller erreicht, als wenn das Kreditgeschäft als eigenkapitalähnlich betrachtet würde und somit nicht mehr als Verpflichtung in der Konzernbilanz erscheint. Unsere Tipp: Sie können sicherstellen, dass Sie Ihr notleidendes Kreditgeschäft mindestens in Hoehe des gesamten Nennwertes als nachträgliche Anschaffungskosten fuer die Teilnahme in Anspruch nehmen koennen oder dass das Kredit die Ueberschuldungspruefung verlasst.

Der Zeitpunkt, zu dem Sie das Kredit einräumen oder aufgeben, ist ebenfalls entscheidend. Wenn die GmbH überverschuldet ist, müssen Sie damit rechen, dass Ihre Nachfrage nicht ausreicht. Damit das, was für steuerliche Zwecke gespart werden kann, erhalten Sie bereits im Kreditvertrag ein "krisenbestimmtes Darlehen". Im Gegensatz zu einem "normalen" Kredit hat der "krisenbedingte Kredit" den Vorzug, dass Sie bei einem Forderungsausfall den gesamten Nominalwert des Kredits als nachträgliche Einstandskosten für die GmbH-Beteiligung nutzen können.

Im Falle eines "normalen" Kredits kann er im Krisenfall den Kapitalverlust von 100 000 DEM und den Kreditwert abziehen.

Bitte beachte: Wenn du einen Kredit explizit mit Wissen um die Krisensituation gewährst, dann ist das gleich wie beim "Krisenkredit". Die Haftung bei der GmbH entfällt und daher sollte die Überprüfung des Überschuldungsgrades nicht durchgeführt werden. Darüber hinaus wird die GmbH nicht mehr mit Zinsen belastend behandelt. Die GmbH erwirtschaftet ein gewinnerhöhendes laufendes Einkommen für steuerliche Zwecke in der Größenordnung des nicht mehr wertvollen Darlehensanteils, kann aber den wertvollen Anteil des Darlehens ergebnisneutral auf das steuerliche Eigenkapitaltitel gutschreiben (sog. verdeckte Einlage). Die GmbH erwirtschaftet ein außerordentliches Ergebnis in der Größenordnung des gesamten Nominalwertes aus handelspolitischer Sicht. Ihre Erwerbskosten für die GmbH-Anteile steigen um den gesamten Nominalwert des Darlehens. die GmbH-Anteile steigen um den Gesamtnennwert der GmbH.

Will die Firma Hermann Fischer die überschuldung der GmbH verhindern oder müssen Sie in der Krisenzeit die Position der Fremdkapitalgeber verstärken, kann eine Nachrangigkeit ausreichen. Die jüngste Fallstudie des Bundesgerichtshofes (BGH, Entscheidung vom 8. Januar 2001, Az: II ZR 88/99) muss nicht in den Status der Überschuldung zurückversetzt werden, so dass sie zur Vermeidung der Überschuldung beitragen kann. Zur Begründung des Rangrücktritts wäre folgender Wortlaut angemessen: "Der Kreditgeber mit seiner Klage in Hoehe von 100.000 DEM hat die Klage aller Kreditgeber so nachrangig zu behandeln, dass seine Klage nur auf Kosten künftiger Jahresabschlüsse, eines Liquidationssaldos oder der anderen die Passiva ueberschreitenden Aktivposten der Gesellschaft zu bedienen ist.

"Wenn Sie diese Bestimmung anwenden, gibt es keine Steuerfolgen für die GmbH, das Kreditverhältnis muss weiterhin als Schuld bilanziert werden. Nur wenn Ihre Kreditausfälle auftreten, gelten die selben Konsequenzen wie bei Restkrediten und Krisenkrediten. Achtung: Obwohl Kredite mit Rangrücktrittsvereinbarung in der Konzernbilanz der GmbH weiterhin eine Verpflichtung darstellen, werden sie bei der Überschuldungsprüfung nicht berücksichtigt.

Dadurch unterscheidet sie sich sehr von Krisenkrediten. Wenn Sie die Überschuldung der Gesellschafterversammlung und Ihres Gesellschafterdarlehens nicht mehr als Passivposten in der GmbH-Bilanz darstellen wollen, aber dennoch nicht endgültig darauf verzichteten wollen, sollten Sie über einen Kreditverzicht gegen Besserungsschein nachgedacht haben. In diesem Fall verliert man seinen Anspruch gegen die GmbH. Der BFH ( "BFH", Entscheidung vom 30. Mai 1990, Az: I R 41/87, BBl 1991 II, 588) hat einen Verzicht auf ein Schuldscheindarlehen gegen einen Besserungsschein mit folgendem (aktualisierten) Wortlaut akzeptiert: "Um die drohende Zahlungsunfähigkeit der GmbH abzuwenden, verzichtet die Gesellschafterin auf ihren Anspruch auf ein Schuldscheindarlehen von der GmbH.

Das Unternehmen, das durch den Geschäftsführer repräsentiert wird, sichert zu, dass es sich in Zukunft nicht auf den Erlass des Geschäftsführers beruft oder soweit die Erfüllung des Darlehensforderungsanspruchs des Geschäftsführers in der ursprünglichen Größenordnung einschließlich der Zinsen die Forderungen der anderen Kreditgeber nicht gefährdet. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die Verpflichtung nicht mehr in der Konzernbilanz ausgewiesen wird, wenn die GmbH überschuldet wird.

Begründung: Im Falle einer Überschuldung sollte die Konzernbilanz nur die von der Zahlungsunfähigkeit betroffenen Schulden aufführen. Die Ausbuchung des Kredits ist in der Handels- und in der Steuerbilanz vorzunehmen. Im Handelsbestand ergibt sich ein außerordentliches Ergebnis in Hoehe des Wertes des passivisch ausgewiesenen Ausleihens. Steuerbilanziell gibt es Erträge in der Größenordnung des nicht einbringlichen Darlehensanteils.

Ein nicht in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasster stiller Beitrag ist in Hoehe des erzielbaren Teils zu errechnen. Die Ausleihung ist wieder passivisch zu bilanzieren, wenn die Bedingung erfüllt ist, die die Vereinbarung über die bessere Vermögenslage beinhaltet. Steuerlich gesehen muss die Abschaffung in der Größenordnung des früheren Einkommens zuzüglich der versteckten Einlagen erfolgreich sein. Bei Eintreten der Verbesserung ist der ursprüngliche Stand der GmbH und des Gesellschafters wiederherzustellen.

Unsere Tipp: Wenn Sie als Aktionär nicht nur auf das Kreditgeschäft, sondern auch auf die Zinszahlungen während der Krisensituation verzichten, können Sie die Zinszahlungen für die Dauer der Krisensituation nach einer Verbesserung der konjunkturellen Lage erhalten. Im Falle eines Krisenkredits oder eines in der Krisensituation vergebenen Darlehens ist der volle Nominalbetrag des Darlehens zu zahlen. Für ein "normales" Kreditgeschäft gilt nur der tatsächliche Betrag zum Verzichtszeitpunkt.

Schlussfolgerung: Wenn Sie mit Ihrer GmbH ein Gesellschafterdarlehen vereinbart haben oder beabsichtigen, dies zu tun, sollten Sie auf jeden Falle mit Ihrem Steuerberater darüber reden. Weil durch geschicktes Organisieren verhindert werden kann, dass im Falle der Krisensituation der GmbH Steuervergünstigungen erlöschen.