Girokonto Testsieger

Gewinner des Girokonto-Tests

Benötigen Sie ein kostenloses Girokonto ? Girokonten-Test 2018 - die Testsieger unserer Chefredaktion Für Sie haben wir die Bedingungen und Dienstleistungen der einzelnen Kontokorrentkonten miteinander abgeglichen und nach dem besten Allround-Produkt durchsucht. Im Rahmen unseres Girokontotests werten wir für Sie eine Selektion der renommiertesten Kontokorrentkonten aus - selbständig und nach objektiven Gesichtspunkten. Die Besonderheit unseres Tests ist das tagesaktuelle Update. Für Sie vergleicht sie die Honorare, Zinssätze, Zahlungsverkehr, Dienstleistung und Sicherheiten aller Immobilien.  

Das heißt, das Girokonto, das die meisten Testergebnisse erzielt, ist dasjenige, das das für den Verbraucher günstigste Komplettpaket ist. Durch unseren Echtzeit-Girokonto-Test sind Sie immer auf dem Laufenden - im Unterschied zu stationären Test. Auf diese Weise können Sie sich zu jeder Zeit das bestmögliche Girokonto sichern. der Name ist Programm. Seit unserem letzen großen Girokontotest ist nun ein Jahr verstrichen.

Unsere erste Platzierung ist drei Zähler vor der zweiten Platzierung. Die derzeitige Lage am Kapitalmarkt ist auch im heurigen Testfall spürbar. Manche Kreditinstitute haben bereits Kontoeröffnungsgebühren oder erhöhte Zahlungsverkehrsgebühren erhoben. Der diesjährige Gesamtsieger unseres Tests ist das Girokonto der Consorsbank. Damit wurden in unserem Praxistest 75 von 100 potentiellen Testpunkten erreicht.

Mit nur drei Zählern Rückstand liegen das ING-DiBa Girokonto und das comdirect Girokonto auf dem zweiten Position. Die Münchner Sparda-Bank belegt mit ihrem Sparkonto und 67 Zählern Rang vier. In unserem Test 2017 haben wir in Summe 25 freie Kontokorrentkonten auf den Prüfstand gebracht. In sechs Klassen konnten bis zu 100 Zähler gesammelt werden.

Wir haben die Beurteilungskriterien des Vorjahres-Tests überprüft und auch die Punktegewichtung verfeinert. Der Fokus liegt weiterhin auf den Bedingungen und Dienstleistungen der jeweiligen Kunden. Der aktuelle Status des Girokontotests ist der 22. Februar 2017. Die Zielgruppen dieses kostenfreien Girokontotests sind sehr umfangreich. In den folgenden Infografiken sind die wesentlichen Angaben und Tatsachen unseres Versuchs zusammengefasst:

Für die detaillierte Bewertung der Testsieger haben wir die folgende Klassifizierung der verschiedenen Bewertungsklassen definiert.

Natürlich kann ein Anfangsguthaben auch einen Mehrwert für ein Girokonto darstellen. Deshalb haben wir diesen Punkt in unser Testprogramm aufgenommen. Kennzeichnend für die Bedingungen im Zahlungsvorgang sind die Gebühren für die Kontokorrentnutzung und die Verwendung der GPG. Hier können beträchtliche Kostenfalle bei angeblich billigen Kontokorrentkonten auftauchen. Davon sind in der Schweiz und im übrigen Europa in der Schweiz in der Regel bargeldloses Zahlen sowie Bargeldbezüge an Automaten erfasst.

Die Rubrik "Interesse" umfasst mehrere Schwerpunktthemen. Das Gesamtrating beinhaltet die Kreditzinsen für das Girokonto oder die von uns angebotenen Kreditkarten sowie die Lastschriftzinsen für den Überziehungskredit und für die Duldungskredite. Rang eins in der Rubrik "Zinsen" geht an das Girokonto mit 12 von 15 erreichbaren Punktzahlen von der Firma Santher 1|2|3.

Mit ihrem 123 Girokonto ist die DS das einzige Angebot in unserem Testfall, das Zinsen auf Kontokorrentguthaben anbietet. Der zweite Rang wird von 11 von 15 potenziellen Testpunkten von zehn unserer Testpersonen geteilt, darunter unser Testsieger, das Girokonto der Consorsbank. In der Rubrik "Service & Barrierefreiheit" haben die Filialbanken deutliche Vorzüge.

Der Postbank Giro super+ ist wie im Vorjahr mit 10 von 10 möglichen Points einer der Clearer in dieser Klasse. Der Zweitplatzierte erzielte je 9 Zähler. Natürlich stehen in dieser Rubrik die Institute an der Spitze, die über ein Niederlassungsnetz verfügt und damit Menschen anspricht, die auf persönliche Betreuung setzen.

Wir weisen bei den Kontokorrentkonten der genossenschaftlichen Sparda-Banken darauf hin, dass die Offerten lokal begrenzt sind. Ob auf Reisen, ins In- oder Ausland oder beim Online-Shopping, eine Karte ist für viele Menschen unentbehrlich geworden. Aus diesem Grund haben wir der Karte eine spezielle Rubrik mit 10 Punkte zugeordnet. Weil wir die Karte als zusätzliche Dienstleistung zum Girokonto sehen, ist die Punktvergabe strikt (siehe Rubriken im Girokontotest - Testkategorie 5: Kreditkarte).

Die meisten Punkteränge können mit kostenlosen Karten mit freiem Zahlungsvorgang und niedrigem Sollzinssatz erzielt werden. Alle von uns vergleichbaren Kontokorrentkonten werden im Internet verwaltet. Die Mehrheit der Kreditinstitute hat uns in dieser Rubrik durchgesetzt. Das folgende Informationsschaubild stellt die durchschnittliche Entwicklung der Teilnehmer an Girokonten-Tests im Vergleich zum Jahr 2016 dar. Das Girokonto der Consorsbank hat sich in diesem Jahr mit 75 von 100 möglichen Zählpunkten den ersten Rang im "Free Current Accounts Award 2017" errungen.

In den Bereichen "Grundgebühren" (25 Punkte) und "Zahlungsverkehr" (23 Punkte) sammelte die Consorsbank die meisten Werte. Damit belegte sie mit 23 von 30 potenziellen Schaltern in der Rubrik "Zahlungsverkehr" den ersten Rang und setzte sich gegen die anderen 24 Testteilnehmer durch. Verliehen wurden die Prämien unter anderem für kostenlose Bargeldbezüge an fast allen Automaten in Deutschland und der ganzen Welt.

In der Rubrik "Service und Verfügbarkeit" erhielt er insgesamt 6 von 10 möglichen Punkteständen. Bei der Consorsbank handelt es sich um eine direkte Bank. Die Bonuspunkte für den Besuch von Niederlassungen gehen in dieser Rubrik deutlich unter. Dennoch verändern die fehlende Punktzahl nicht das Gesamtresultat des Erstplatzierten. In der Rubrik "Kreditkarte" beeindruckt auch das Resultat der Consorsbank mit 8 von 10 Prozentpunkten.

Sie können mit der Consorsbank Visa-Kreditkarte kostenlos Geld abheben. Darüber hinaus überzeugten das permanent kostenlose Girokonto ohne Mindestquittung und die damit verbundene Girokarte mit einem geringen Überziehungszins von 7,75 vH. Darüber hinaus stellt die Konsortialbank bis zum Jahresende ein Startkredit von 50 EUR zur Verfügung, was ihnen zwei weitere Prozentpunkte bringt.

Die ING-DiBa belegt mit 72 von 100 Testpunkten den zweiten Rang mit der comdirect in diesem Jahr beim "Free Giro Accounts Award 2017". Mit ihrem Gratis-Girokonto ohne Mindestgehalt verrechnet die comdirect AG 28 von 30 potenziellen Points in der Rubrik "Grundgebühren". Bei einem stolzen 100 EUR Startkredit haben wir vier zusätzliche Prozentpunkte vergeben.

Darüber hinaus ist die Leistungsbilanz mit einem Dispo-Zinssatz von nur 6,50 Prozentpunkten weit unter dem Durchschnittswert unserer Testpersonen und hat damit auch in der Rubrik "Zinsen" ein sehr gutes Resultat erzielt. ING-DiBa sammelte die meisten Zähler in der Rubrik "Grundgebühren", also 27 von 30 verschiedenen Theken. Überzeugend waren das permanent kostenlose Girokonto ohne Mindestabnahme und die zugehörige Girokarte und Visa Card (8 von 10 Prozentpunkten in der Rubrik "Kreditkarte").

Im Bereich "Service und Verfügbarkeit" reichen jedoch 8 von 10 erreichbaren 10 Punkte aus. Weil sich diese Entwicklung in absehbarer Zeit kaum verändern wird, ist unsere Erwartung für den "Free Account Award 2018" vergleichsweise nüchterner. Die Postbank ist diesem Leitbild auch im vergangenen Jahr gefolgt und hat die freien Kontokorrentkonten abgeschafft.

Dennoch gehen wir davon aus, dass auch in Zukunft eine gute Wahl an kostenlosen Bankkonten zur Disposition stünden wird. Der Kunde sollte sich dann jedoch auf erhöhte Kosten vorbereiten, z.B. im Zahlungsvorgang, bei der Nutzung von Karten oder bei Zusatzleistungen. In unserem Testfall werden die laufenden Konten tagesaktuell durchsucht. Ändern sich die relevanten Bedingungen des Providers, wird auch das Testergebnis geändert.

Im Girokontentest können 100 Gesamtpunkte erreicht werden. Unter der Rubrik Basiskosten findest du alle Arten von Gebühren, die den Verbraucher bei der Nutzung des laufenden Kontos treffen können. Diese Rubrik wird aufgrund ihrer Bedeutung für den Verbraucher besonders intensiv bewerte. Neben den Basisgebühren ist der Zahlungsvorgang die Gruppe mit dem größten Ergebnisanteil.

Je besser die Bewertung, umso leichter und billiger ist es für den Verbraucher, Geld abzuheben oder unbar zu bezahlen. Bei der Zinskategorie werden den laufenden Konten plus Prozentpunkte für dem laufenden Konto gutgeschriebene Zinsen und Abschläge für kostspielige Kontokorrent- oder Kontokorrentzinsen gutgeschrieben. Kurz gesagt: Je mehr Bonuspunkte das Girokonto bekommt, um so mehr profitieren die Verbraucher von dem Leistungsangebot.

Sollzinsen Kontokorrent credit8if