Geld für Unternehmen

Gelder für Unternehmen

Erstens brauchen junge Unternehmen ein finanzielles Polster, um einen guten Start zu haben . Viele übersetzte Beispielsätze mit "Geld in Unternehmen einbringen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Zu den besten Unternehmen gehören diejenigen, die kein Geld machen wollen.  

Firmen konkurrieren, um Geld zu machen? Aber wenn man sich auf den Verbraucher konzentriert, kommt das Geld automatisch. Es gibt diese Firma, die sich als "App-Entwicklungsstand" bezeichnet. "â??Ich erfahre immer wieder, dass Unternehmen aus dem Blickwinkel, warum sie einmal gestartet sind, verlierenâ??, erlÃ?utert Olaf Kapinski, IT-Fhrungs-Coach und Publizist des lebensspendenden Podcasts, die Problematik.

"â??Sie beginnen, sich mit Sachen zu beschÃ?ftigen, die gutes Geld verdienen, aber das Unternehmen in inhaltlicher Hinsicht nicht voranbringen. "Damit blockiert das Unternehmen wesentliche Zeitressourcen, die für den tatsächlichen Geschäftszweck nicht mehr zur Verfugung steht. "Wenn du jetzt dein Leben lang leckst, wirst du in eine Fangemeinde fallen", sagt Kapinski. "So schleiche sich heimlich der Schwerpunkt darauf, Geld zu verdienen.

"Der Profit wird zum Massstab für unternehmerisches Handeln. Warum ist es so wichtig, Geld zu machen? Natürlich müssen Unternehmen ihre Geschäfte so gestalten, dass sie etwas zurücklassen. Ganz im Gegenteil", erläutert Kapinski das Mißverständnis. Wenn der Hauptzweck des Betriebes darin liegt, Geld zu machen, dann tut jeder das, was Geld einbringt.

"Das erkennen wir an den großen Kapitalgesellschaften, die ausschliesslich ertragsorientiert agieren - und agieren müssen", sagt Kapinski. Man kann einem Anteilseigner nicht erklären, dass er Geld in die Hände nimmt und etwas ausprobiert. Seit acht Jahren werden an unserem App-Entwicklungsstand bereits existierende Anwendungen bei anderen Unternehmen gepimpt - man knüpft hier etwas, reprogrammiert dort etwas.

Ist ein Unternehmen ausschliesslich am Profit orientiert, ist es offensichtlich, dass Geld nicht in das Unternehmen fließt, sondern aus ihm heraus. "Kapinski ist davon Ã?berzeugt, dass "auf lange Sicht ein Untergang der Unternehmensgrösse unvermeidlich ist. Unternehmen, die sich auf ihre Kundschaft konzentrieren, sind besser dran - nicht auf den Profit. "Kapinski ist davon Ã?berzeugt, dass der Zweck eines jeden Unternehmen sbereichs darin besteht, einen Zusatznutzen fÃ?r den Verbraucher zu erzielen.

"Der Schwerpunkt sollte nur auf dem Kunden liegen, am besten auch ohne Produkt", sagt Kapinski. "Das ist der einzige Weg, um Platz für Einfallsreichtum zu schaffen. "Nur so kann ein Unternehmen den besten Sprintschuh ausarbeiten, einen atemberaubenden Kaffe ebraten oder das kleinste Minirad ausarbeiten. Natürlich muss ein Unternehmen auch Geld einbringen.

"Die Kunst ist: Wenn wir dem Verbraucher gefallen, kommt das Geld automatisch", sagt Kapinski. "Jetzt ist Entrepreneurship kein Wunschdenkenskonzert mehr. "â??Ich kann sehr gut verstehen, wenn ein Unternehmen in einer ökonomisch schwierigen Situation einen Bestellung entgegennimmt - nur um zuerst fortfahren zu können", gibt Kapinski nach. "Doch hier lauern Gefahren.

"â??Und im Handumdrehen hat sich der Profit an den Beginn der Produktionskette geschlichenâ??, ermahnt Kapinski. Wie kann ich als Entrepreneur wissen, dass etwas schief läuft? "â??Kaum können die Top-Leute Ihnen den Zusatznutzen, den sie fÃ?r ihre Kundinnen und Servicepartner um 15.00 Uhr abends schaffen, nicht sagenâ??, sagt Kapinski.