Förderprogramme

Finanzierungsprogramme

Zahlreiche Aspekte des nachhaltigen Bauens werden auf nationaler und teilweise auf regionaler Ebene gefördert . Finanzierungsprogramme Die Alexander von Humboldt-Stiftung, der DAAD und die DFG sowie die großen außeruniversitären Forschungseinrichtungen sind die wichtigsten Forschungs (förder)organisationen - vor allem für ausländische Forscher. Für ausländische Forscherinnen und Forscher bietet sie eine Vielzahl von Programmen an. In vielen Forschungs-(Förder-)organisationen werden den wissenschaftlichen Nachwuchs bei seiner Doktorarbeit unterstützt, unter anderem durch ein Stipendium. Mit zahlreichen Vergabestipendien und Arbeitsgruppen helfen Postdocs, einen gelungenen Einstieg in die Wissenschaft zu finden.  

Zahlreiche nationale Forschungseinrichtungen fördern den etablierten Wissenschaftlern mit einem Stipendium und einer Auszeichnung.

Altersgerechte Umwandlung - Guthaben (159)

In der folgenden Übersichtsdarstellung sind alle wichtigen Finanzierungsmöglichkeiten für das nachhaltige Wohnen aufgeführt. Für die Suche nach der geeigneten Finanzierung existieren filternde Kriterien, die die Resultate an die Erfordernisse des Projektes anpaßen. Auf diese Weise können Sie nach bestehenden oder neuen Gebäuden, der Art des Gebäudes, dem zu tragenden Objekt und der Art der Unterstützung filtern. Darüber hinaus ist es möglich, die Förderprogramme überregional und auch nach Bundesländern darzustellen.

Mit bundesweiten Fördermaßnahmen will die KfW die Zugänglichkeit und den Einbruchschutz in bestehenden Gebäuden verbessern. In Niedersachsen setzt sich die Investitions- und Förderstelle für eine altersgemäße Sanierung bestehender Wohngebäude ein, um die Energie-Effizienz und Zugänglichkeit zu erhöhen. Der Ersatz ineffektiver Systeme durch modernste Heizsysteme wird vom BAFA gefördert, verbunden mit einer gleichzeitigen Verbesserung der Gesamtheizanlage mit einem zusätzlichen Bonus.

Das IFB Hamburg unterstützt die Neugestaltung und Aufstockung bestehender Mieten auf rollstuhl- und altersgerechte Wohnräume in Gestalt eines Fördermittels. Mit einem Zuschuss unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft die Forschung, Erschließung und Nutzung von neuen Energie- und Energiesparmöglichkeiten. In der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen wird die behindertengerechte Umnutzung bestehender Wohngebäude gefördert, um Hindernisse in Gestalt eines Fördermittels abzubauen.

Mit einem Zuschuss unterstützt die Südsächsische Aufbau-Bank die Revitalisierung von Brachflächen. Das Land Brandenburg unterstützt Strukturmaßnahmen zur Produktion von altersgerechten, barrierefreien Mietobjekten. Anmerkung: Da es sich um einen weiteren Rückzahlungszuschuss für das KfW-Programm 455 handele und dieser derzeit erschöpft sei, könne derzeit keine Finanzierung beantragt werden.

Mit einem weiteren Rückzahlungszuschuss erweitert die ILB die Förderprogramme der KfW Bankengruppe "Energieeffiziente Sanierung" und "Energieeffizientes Bauen". Im Rahmen einer Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft werden Investitionsvorhaben zur energetischen Biomassenutzung gefördert. Mit der Investitions- und Förderstelle Niedersachsen wird der behindertengerechte Um- und Ausbau von neuen und bestehenden Gebäuden gefördert.

Im Rahmen einer energischen Renovierung bestehender Wohngebäude zur Erhöhung der Energie-Effizienz unterstützt die Investmentbank Berlin die Erstellung eines Sachverständigengutachtens. Das IFB Hamburg unterstützt Energiespar- und Sanierungsmaßnahmen zur Erhöhung der Energie-Effizienz bestehender Mietgebäude. In Niedersachsen setzt sich die Investitions- und Förderstelle für die energische Erneuerung bestehender Wohngebäude zur Erhöhung der Energie-Effizienz ein.

Der energieeffiziente Stadtumbau zur Erhöhung der Energie-Effizienz wird von der Investmentbank Schleswig-Holstein gefördert. Mit einem Zuschuss unterstützt die KfW Investitionsvorhaben und Massnahmen zur Erhöhung der Energie-Effizienz in der Nachbarschaft. In der Landwirtschaftlichen Pensionsbank werden Investitionsvorhaben zur Erzeugung und Erschließung regenerativer Energieträger gefördert. Mit der Förderung der energetischen Beratung zur Erhöhung der Energie-Effizienz in neuen und bestehenden kommunalen Gewerberäumen unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft in Deutschland.

In der KfW-Bank wird die Renovierung eines energieeffizienten KfW-Hauses oder einzelne Energiesparmaßnahmen im Wohnungsbestand zur Erhöhung der Energie-Effizienz gefördert. Im Zuge der bayrischen Landesförderung unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Technologie Investitionsvorhaben, die zur Erhöhung der Energie-Effizienz und zur Erschließung regenerativer Energiequellen beizutragen. Der Bayerische Wirtschaftsminister unterstützt die Entwicklung von Gesamtenergiekonzepten und Energieeinsatzplänen zur Erhöhung der Energie-Effizienz.

Die BayernLabo setzt sich für die energische Modernisierung von Gewerberäumen in kommunalen Händen ein, um die Energie-Effizienz zu steigern. Energieeinsparungsberatung "Vor-Ort-Beratung" Die Bundesregierung unterstützt die Empfehlung zur Erhöhung der Energie-Effizienz in bestehenden Gebäuden durch einen ausgebildeten Fachberater. In der KfW werden Investitionsvorhaben zur Erzeugung, Lagerung und Verknüpfung von regenerativen Energieträgern gefördert. Der Einsatz von ortsfesten Batteriespeichern wird von der KfW in Kombination mit Photovoltaikanlagen gefördert, die teilweise von der Bank selbst und teilweise in das Netz gespeist werden.

In der KfW werden Investitionsvorhaben zur Erzeugung, Lagerung und Verstromung von Elektrizität aus regenerativen Quellen gefördert. In Baden-Württemberg werden Investitionsvorhaben zur energetischen Erneuerung und barrierefreien Umnutzung des Wohnungsbestands sowie zur Erschließung regenerativer Energiequellen gefördert. Im Rahmen der Fördermaßnahme unterstützt die Firma die Begrünung von Neu- und Bestandsgebäuden durch die Firma Bremen Umweltberatung e. V..

Zur Verbesserung der Sickerwasserqualität und zum Erhalt der biologischen Vielfalt setzt sich der Verein für die Freischaltung von Gebieten ein. Mit der Förderung von Umweltmaßnahmen in der Privatwirtschaft trägt die Gemeinde Biberach zur Erhöhung der Ressourcen- oder Energie-Effizienz bei. Seit dem Jahr 2017 unterstützt die Hauptstadtregion Hannover in Kooperation mit dem BAFA ( "Bundesamt für Wirtschaft mit Exportkontrolle ") den Aufbau von Solarstromanlagen in der Privatwirtschaft.

Das IFB Hamburg setzt sich für die Umsetzung der Begrünung von Dächern in Neu- und Bestandsgebäuden ein. Baden-Württemberg unterstützt die Forschung im Bereich des Holzbaus und des Werkstoffs Holzhandwerk. Im Rahmen der Förderung von Aktionen zur Verbesserung der Zugänglichkeit in Neu- und Bestandsgebäuden setzt sich die Investmentbank Berlin ein. In Zusammenarbeit mit der KfW-Bank unterstützt die Investmentbank Berlin die energische Renovierung von Wohneinheiten zu KfW-Effizienzhäusern.

Im Rahmen der Förderung von Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an bestehenden Wohnungsbauten zur Erhöhung der Energie-Effizienz wird die Investitionsmaßnahme der Berlin Bank gefördert. Zur Erhöhung der Energie-Effizienz unterstützt die KfW Investitionsvorhaben in den Bereichen Fernwärme und -kühlung, Wasserversorgung und Sanitärversorgung. In der KfW-Bank wird der Bau neuer energiesparender Bauten oder die energische Renovierung bestehender kommunaler und sozialer Infrastrukturgebäude (nicht Wohngebäude) gefördert.

Der LfA unterstützt den Bau oder Ausbau des Heizungsnetzes, wenn die Wärmequelle vorwiegend eine tiefe Geothermieanlage ist. In der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen wird der Ausbau von Wohneinheiten zur Verbesserung der Erreichbarkeit gefördert. In Hessen setzt sich die WI Banca Hessen für die nachhaltig und qualitativ hochstehende energische Sanierung von Mietobjekten und den Bau von leistungsfähigen neuen Mietobjekten ein.

In der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen wird die altersgerechte Umnutzung bestehender Wohngebäude gefördert, um Hindernisse abzubauen. Das ILB unterstützt Massnahmen zur Verbesserung der Zugänglichkeit durch den Einbau und die Erweiterung von Liften bei gleichzeitigem Abbau von Hindernissen in den Zutrittsbereichen. Das ILB unterstützt Massnahmen zur Erneuerung und Reparatur von Mietobjekten im Portfolio mit dem Zweck der Generationenanpassung.

Der L-Bank Konzern unterstützt zum einen die energische Sanierungsmaßnahmen, zum anderen Massnahmen zum Abbau von bestehenden oder in der Zukunft bereits länderspezifisch geförderten Mietobjekten. Unter dem Gesichtspunkt der Energie-Effizienz unterstützt die KfW Neubauvorhaben oder den Umbau von Wärmeverbundsystemen der vierten Erzeugung zur Lieferung von Wärme und Strom an Nichtwohngebäude.

Mit der Förderung der Sanierung und Renovierung von Wohnblocks zur Erhöhung der Energie-Effizienz setzt sich das Landesstiftung Mecklenburg-Vorpommern ein. Das Institut ISB Rheinland-Pfalz setzt sich für die Sanierung von Mietobjekten ein, um die Energie-Effizienz und den Einsatz regenerativer Energieträger zu steigern. Das IFB Hamburg setzt sich für die energische Sanierung von Gewerberäumen ein, um die Energie-Effizienz in bestehenden Gebäuden zu steigern. Das Institut Rheinland-Pfalz setzt sich für die Erneuerung von Studentenwohnheimen zur Erhöhung der Energie-Effizienz und zur Erschließung regenerativer Energiequellen ein.

In der Landwirtschaftlichen Pensionsbank werden Massnahmen zur Erhöhung von Umweltverträglichkeit und Energieeinsparung gefördert und damit die Bereiche Gesundheit von Tieren, Umwelt und biologische Vielfalt gestärkt. Im Rahmen der L-Bank wird die Energieerzeugung auf der Grundlage regenerativer Energiequellen gefördert. Das Bankhaus unterstützt den Bau, den Erstkauf und die Renovierung von Geschäftshäusern, einschließlich der Durchführung von individuellen Massnahmen zur Erhöhung der Energieausbeute.

Mit der Förderung der Öko-Renovierung zur Erhöhung der Energie-Effizienz im Gebäudebestand unterstützt die Umwelt- und Ressourcenbank die Umweltsanierung. Der Bau neuer energieeffizienter und ökologischer Wohngebäude und die Renovierung zu einem Ökoeffizienzhaus werden von der Umweltank gefördert. ETN unterstützt die Markterschließung von Neuerungen im Umfeld der regenerativen Energiequellen und der Energie-Effizienz. Das Unternehmen bremersche Aufbau-Bank unterstützt Massnahmen zur Optimierung der Regenwassernutzung und zur Erneuerung von Trinkwasseranlagen in bestehenden Gebäuden.

In Sachsen-Anhalt unterstützt die Investmentbank Sanierungsmaßnahmen zur Erhöhung der Energie-Effizienz und zur Behebung von Stauschäden im Gebäudebestand. Mit der Förderung von Investitionsvorhaben in Blockheizkraftwerke unterstützt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Exportkontrolle. Das Land Thüringen unterstützt strukturelle Massnahmen zum Bau und zur Sanierung von Wohnheimen. Das IFB Hamburg setzt sich für die energische Sanierung der Gebäudemantelung bestehender Wohngebäude ein.

Im Rahmen der L-Bank wird die Umwandlung in regenerative Energieträger zur Wärmeerzeugung sowohl im Neu- als auch im Bestandsgebäude gefördert. Die Nationalbank unterstützt Baumaßnahmen zur Einrichtung von Wohnräumen oder Aufenthaltsräumen für Menschen mit Behinderungen sowohl im Neubauten als auch im Gebäudebestand. Mit der Förderung von Investitionsvorhaben in KWK-Anlagen unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft in Deutschland. Durch die Förderung der Sanierung bestehender Mehrfamilienhäuser zur Erhöhung der Energie-Effizienz und zum Abbau von Hindernissen unterstützt die Investmentbank Schleswig-Holstein.

Im Rahmen der Förderung der Investitionsbank Schleswig-Holstein wird die Sanierung bestehender Wohngebäude zur Erhöhung der Energie-Effizienz und zum Abbau von Hindernissen gefördert.