Fördergelder Kfw

Zuschüsse Kfw

Subventionen für Sonnenschutzsysteme: Die KfW Bankengruppe fördert die energetische Modernisierung. Informieren Sie sich über die KfW-Förderaktivitäten wie Zuschüsse und Kredite für Neubauten und energieeffiziente Sanierungen nach KfW-Effizienzhausstandard. Darüber hinaus werden weitere Fördermittel von Ländern, Kommunen und Energieversorgern bereitgestellt. Selbstverständlich beraten wir Sie auch über Ihre Möglichkeiten der KfW-Förderung und unterstützen Sie bei der Antragstellung. Die Einblasdämmung kann als Einzelmaßnahme oder im Rahmen eines Maßnahmenpakets finanziell unterstützt werden: Die KfW Bankengruppe ist Sponsor.

Fördermittel für Sonnenschutzsysteme: KfW Bankengruppe setzt sich für die Energiemodernisierung ein - maßgeschneiderter Wärmeschutz nach Mass

Energieeinsparung und energetischer Ausbau Ihres Gebäudes werden auch in Zukunft vom Land getragen. Die KfW Bankengruppe hat seit dem 01.03.2011 Mittel für einzelne Maßnahmen zur Verfugung gestellt. Kann das Haus aus wirtschaftlichen Gründen einmal nicht vollständig renoviert werden, gibt es auch die Chance, die Strombilanz des Gebäudes in Einzelschritten zu optimieren. Sonnenschutzanlagen wie Rollläden oder Außenjalousien gehören ab dem Stichtag zum Promotionsmodul Windows und werden so noch besser und unmittelbarer als bisher beworben.

Als Immobilieneigentümer, der von diesen Fördermitteln profitiert, wenden Sie sich an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Allerdings sollten Sie sich nicht zu viel Zeit nehmen, da die Fördermöglichkeiten limitiert sind. Der Investitionszuschuss beläuft sich auf 5 % der förderungsfähigen Investitionen, höchstens jedoch auf 2.500,00 pro Wohnungseinheit. Es ist auch zu berücksichtigen, dass die Zuschüsse vor dem Start der Renovierungsarbeiten beantrag.

Für alle Gesamt- und Individualmaßnahmen schlägt die KfW auch eine fachkundige Bauüberwachung vor, z.B. durch einen energiewirtschaftlichen Berater, den wir Ihnen gern aufzeigen.

Finanzierung der Blow-In-Dämmung durch die KfW

Jeder, der sich für die Isolierung seines Grundstücks mit einer Blow-in-Isolierung entschließt, hat die Chance, finanziell unterstützt zu werden. Doch auch auf der Landesebene gibt es einige geeignete Finanzierungsprogramme. In der KfW Bankengruppe werden entweder günstige Darlehen oder ein Fördermittel für die energiesparende Gebäudesanierung mit z. B. Einblasdämmungen vergeben.

Dabei wird auch zwischen der Unterstützung von Umbaumaßnahmen einer bestehenden Immobilie in ein KfW-Effizienzhaus und der Unterstützung von einzelnen Massnahmen (z.B. Einblasdämmung) zur Steigerung der Energie-Effizienz differenziert. Betrachtet man die einzelnen KfW-Programme, so sind die Programme 151 und 152 subventionierte Darlehen und das Projekt 430 ist ein Investitionszuschuß.

Es ist in allen FÃ?llen auch möglich, sich fÃ?r eine Einblasisolierung zu dafÃ? Im Rahmen des Programms 151 wird ein Maßnahmenbündel gefördert, das eine bestehende Immobilie in ein KfW-Effizienzhaus umwandelt. Dies muss durch Massnahmen wie die Blow-In-Dämmung eines der Effizienzhäuser 55, 70, 85, 85, 100 und 155 erfolgen. Darüber hinaus gibt es eine spezielle Norm für Denkmalschutzgebäude.

Wer einen Effizienzhausstandard anstrebt, muss beinahe immer ein ganzes Bündel von Massnahmen einleiten. Ein einzelnes Maß wie z.B. (nur) die Einblasdämpfung ist dafür in der Regel nicht ausreichend. Im Rahmen des Programms 152 können aber auch individuelle Massnahmen gefördert werden, bei denen die Liegenschaft keinen Effizienzhausstandard erlangt. Bei solchen Massnahmen erhalten Sie z. B. bis zu EUR 5.000 pro Wohnung (vor der Renovierung vorhanden) bei einem jährlichen Effektivzinssatz von 1% (Stand: 06.2014).

Der Förderbeitrag kann den selbstfinanzierenden Kostenanteil der Blow-In-Dämmung erheblich mindern. Im Rahmen des Programms 430 werden auch energiesparende Sanierungsmaßnahmen gefördert, zu denen auch die Blasdämmung zählt. Im Gegensatz zu den Programmen 151 und 152 wird bei dieser Finanzierung jedoch kein zinsgünstiges Darlehen, sondern eine finanzielle Unterstützung angeboten. Es kann auch für Massnahmen genutzt werden, die eine bestehende Liegenschaft in ein Effizienz-Haus umwandeln.

Auf der anderen Seite können hier auch individuelle Massnahmen wie z.B. individuelle Einblasdämmungen gefördert werden. Darüber hinaus hat die KfW auch Unternehmensprogramme im Angebot, so z.B. das Modell 252, das für die Renovierung von Häusern zur Steigerung der Energie-Effizienz günstige Darlehen anbietet. Die unterstützten Messungen können auch Einblasdämmungen beinhalten.

Für die Fördermittel für geplante Dämmungen ist die KfW Bankengruppe bei weitem nicht die alleinige Anlaufstelle. Erste Anlaufstelle für die Suche nach weiteren Fördermöglichkeiten ist die Infoseite Energieförderung. des Informationsservice BINE in Zusammenarbeit mit der DENTSA. Außerdem finden Sie hier Hinweise auf die Finanzierung durch die Länder. Auch viele Fachunternehmen der Dämmstoffbranche informieren nicht nur über technische Themen rund um die Blow-in-Isolierung, sondern können auch eine erste Orientierungshilfe bei Finanzierungsfragen sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema