Finanzsanierung

Restrukturierung der Finanzen

Unverbindlich, schnell und auf Sie zugeschnitten Eine finanzielle Restrukturierung kann mit verschiedenen Mitteln durchgeführt werden . Sie erhalten von diesem Unternehmen kein Darlehen, sondern höchstens (und das auch nicht) eine "finanzielle Reorganisation". Die finanzielle Restrukturierung auch für Ehepartner oder Lebenspartner.  

Finanzrestrukturierung

Nicht nur in der Kreditmediation sind wir sehr gut aufgestellt, sondern auch im Rahmen der Mediation von finanziellen Restrukturierungen, wenn ein Darlehen für Kunden nicht mehr in Betracht kommt, um Forderungen zu bereinigen. Mit den Kreditgebern treten unsere Geschäftspartner in Kontakt und handeln fachgerecht über eine akzeptable Teilzahlung aus. Durch die finanzielle Restrukturierung können Private und Unternehmen ihre Verpflichtungen in den Griff kriegen und einen Weg aus der Verschuldungsfalle ebnen.

Im Regelfall geht es zunächst darum, sich einen Gesamtüberblick über die bestehenden Darlehen und sonstigen Forderungen zu verschaffen. Es gibt viele Ursachen für ein finanzielles Ungleichgewicht und oft ist der Betroffene nicht verantwortlich. Viele Betroffene sind vom totalen finanziellen Kollaps bedroht. Der Vorteil der privatwirtschaftlichen Umstrukturierung liegt auf der Hand. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit.

Dementsprechend gibt es keine Schufa-Einträge aufgrund von offenen Zahlungspflichten oder Eintragungen beim InsO. Alles in allem wird die Rechtsfähigkeit des Debitors durch finanzielle Restrukturierung weitestgehend gewahrt - ein nicht zu unterschätzender Vorzug. Die Erstbesprechung mit einer ersten Unternehmensinventur und/oder Beschreibung der Aufgaben ist in der Praxis in der Praxis unentgeltlich. Die Finanzierungsberatung erfolgt in der Regelfall unentgeltlich.

Finanzielle Reorganisation als Ausweg aus der Liquiditätkrise im sachsenbürgerlichen Raum - Krisennavigator®.

In den neuen Ländern mussten viele Firmen bei ihrer Unternehmensgründung stark in Land, Boden, Gebäude, Einrichtungen und Geräte aufwenden. Aufgrund fehlender eigener Finanzmittel waren sie auf massiven Rückhalt der Deutschen Ausgleichsbank bzw. zusätzlicher Kredite der KfW, stiller Beteiligung der KMU (MBG) und Kredite ihrer Hausbank aus.

Darüber hinaus verfügen viele Betriebe noch über Restrukturierungsbeihilfen, Liquiditätshilfekredite und Kontokorrentkredite. Aus diesem " Finanzierungscocktail " ist inzwischen für viele Firmen eine explosive Mischung geworden. Bei vielen ostdeutschen Firmen ergibt sich die anhaltende Aktienschwäche aus dem Wandel von der Plan- zur Teilmarktwirtschaft. In den meisten Betrieben wurde sie mit Fremdkapital gefüllt - mit tödlichen Folgen:

Vor allem die Wettbewerbssituation der Betriebe nimmt immer mehr ab. Zur Abwendung des Insolvenzrisikos reicht es nicht aus, die Überdeckung der Gesellschaften allein in der Bilanz zu beseitigen. Sind die leistungsbezogenen Unternehmensbereiche des Konzerns recht gut, bietet die so genannte "finanzielle Restrukturierung" einen Weg aus diesem Sackgasse. Es geht darum, die Schuldendienstfähigkeit und die Konkurrenzfähigkeit des Konzerns zurückzugewinnen.

Stattdessen sollten die öffentlich-rechtlichen Kreditinstitute zur Rechenschaft gezogen werden. Bei den anderen Staatsdarlehen ist auch eine gelungene finanzielle Sanierung nur mit einem weiteren Erlass möglich, der bis zu 50 Prozentpunkte der Restnachfrage ausmachen kann. Durch diesen Beitragsmix können viele Betriebe innerhalb kürzester Zeit und sehr prägmatisch wieder profitabel und konkurrenzfähig gemacht werden.

Eine finanzielle Restrukturierung kann eher von einem versierten Restrukturierungsberater in Kooperation mit Kreditinstituten, Sparbanken und öffentlich-rechtlichen Kreditgebern durchgeführt werden. Wer ist in der Lage, eine finanzielle Restrukturierung durchzuführen? Um eine vielversprechende finanzielle Reorganisation einzuleiten, sollte das jeweilige Unternehmertum die nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen: Inwiefern funktioniert der finanzielle Restrukturierungsprozess? Zuerst prüft ein in der Restrukturierung erfahrenes Consultingbüro, ob das jeweilige Geschäft überhaupt zur finanziellen Restrukturierung fähig ist.

Im Anschluss daran ist die Bank in einer öffentlichen Diskussion von der finanziellen Sanierung des Unternehmens Ã?berzeugt und beteiligt sich an ihr. Abschließend besprechen die Teilnehmer in einem öffentlichen Vortrag das entwickelte Sanierungskonzept und vereinbaren die erforderlichen Sanierungsmassnahmen. Alles in allem ist die finanzielle Restrukturierung eine lohnende Möglichkeit, die Zahl der Unternehmen in Ostdeutschland zu halten und sukzessive zu erweitern.

Durch eine solche Kapitalherabsetzung können viele Betriebe in den neuen Ländern dauerhaft gerettet werden. Erfahrungsgemäß ist die finanzielle Restrukturierung für alle Betroffenen kostengünstiger, unkomplizierter und effektiver als viele andere derzeit diskutierte Massnahmen, da es mittel- und langfristig keine (!) Verluste gibt.