Finanzierungsformen

Formen der Finanzierung

Zwischenfinanzierung ist eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital, die die rechtlichen und wirtschaftlichen Merkmale beider Finanzierungsformen berücksichtigt . Was Sie wissen müssen, finden Sie hier im Vokabular. Zum Verständnis der Finanzierungsformen muss zunächst geklärt werden, was Finanzierungen sind. Die Finanzierungen sind ein Maß für die Anschaffung und Tilgung von Finanzmitteln für die Nutzung und Schaffung von Dienstleistungen. Sie ist neben dem Anlage- und Zahlungsvorgang die dritte Finanzfunktion eines Vereins. Vereinfacht gesagt, deckt die Finanzierungsmöglichkeit alle Tätigkeiten und Arten der Kapitalaufnahme eines Unternehmen ab.  

Allerdings gibt es verschiedene Finanzierungsformen für die Kapitalaufnahme. Wie sieht die Finanzierung aus? Prinzipiell ist zunächst zwischen zwei Arten der Finanzierung zu unterscheiden: der Fremdfinanzierung und der internen Finanzierung. Unter Fremdfinanzierung versteht man die Kapitalbereitstellung, die das zu finanzierende Untenehmen von außerhalb über den Kredit- oder Kreditmarkt erhält.

Die Abgrenzung hängt davon ab, ob das Grundkapital durch eine Kapitaleinlage oder z.B. Sachleistungen aufgestockt wird oder ob der Entrepreneur das Grundkapital als Fremdkapital empfängt. Im Falle der Eigenkapitalfinanzierung wird der Gesellschaft von außerhalb Eigenmittel zur Verfuegung gestellt. Im Falle der Eigenkapitalfinanzierung wird die Gesellschaft mit Eigenmitteln ausgestattet. Der Spender erwirbt im gegenseitigen Einvernehmen Aktien des Unternehmens.

Unter Fremdfinanzierung versteht man die Investitionsfinanzierung von Investitionsprojekten durch den/die Bauherrn. Letztere gibt die Gesellschaftsanteile in der Regel in Form sogenannter Share. Der Erwerber der Gesellschaftsanteile erwirbt durch den Kauf eine Eigentumsposition, die er durch die Gesellschaftsanteile erwirbt. Dadurch fliesst das Kapital von aussen in das Untenehmen.

Die Gesellschaft bekommt in diesem Falle Gelder von "Fremden", d.h. Fremdkapitalgebern. Der Kreditgeber wird zum Kreditgeber des Konzerns, weil er ihm das nötige Wissen zur Verfuegung stellt. Darüber hinaus wird wie bei der Fremdfinanzierung das Fremdkapital nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfugung gestellt. Das Fremdkapital wird nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfugung stehen. Dabei kommt das Eigenkapital unmittelbar aus dem Haus, wodurch die Begriffsbestimmungen kurz und prägnant sind: Die Begriffe werden in der Regel in der Form von

Dabei werden die verschiedenen Finanzierungsformen nach verschiedenen Gesichtspunkten unterschieden: Für welche Form der Finanzierung sollte man sich entscheiden? Heute kann sich ein Unter-nehmen nicht mehr allein über seine Erzeugnisse und Mitarbeitenden oder sein Dienstleistungs- und Markenbild auszeichnen. Die Möglichkeit, rasch und effektiv Geld aufzunehmen, wird immer wichtiger.

Dies hat seine Rechtfertigung, denn ein Unter-nehmen kann im Gegensatz dazu nur überleben, wenn seine Liquiditätssituation kurz- und langfristig gesichert ist. Deshalb ist die Auswahl der Finanzierungsformen zu einer elementaren Strategie innerhalb von Unternehmungen geworden.