Finanzierung Unternehmen

Fördergesellschaften

Ein Unternehmen kann ohne Kapital nicht wachsen . Unternehmen haben verschiedene Möglichkeiten, ihre Projekte zu finanzieren. Im Allgemeinen beschäftige ich mich jedoch mit der Frage: Ist es möglich, ohne Eigenkapital zu finanzieren/fundieren?  

Finanzierungen und Steuern von Start-ups - Praxishandbuch für erfolgsorientierte Unternehmensgründer| Christopher Hahn

Existenzgründer von Start-up-Unternehmen haben oft eine hervorragende Produktidee mit großem Innovationspotenzial, können aber nicht auf Eigenmittel oder andere materielle Ressourcen zur Sicherung des klassischen Fremdkapitals zugreifen. Damit ist die Finanzierung des Start-ups eine wesentliche Grundvoraussetzung für den Unternehmenserfolg und die Unternehmensexistenz. Es ist Teil der Realisierung der Idee und rechtfertigt und sicherstellt den Bestand des Betriebes und seine operative Tätigk.

Das praxisorientierte Buch zu Gründungs- und Wachstumsfinanzierungen sowie zur Körperschaftsteuer, gegliedert nach den einzelnen Geschäftsphasen, wendet sich an die Gründerszene. Darüber hinaus erhält der Investor, Rechtsanwalt, Wirtschafts- und Steuerexperte fundiertes Spezialwissen über neue Finanzierungschancen wie Crowd Investing. Anhand zahlreicher Übersichtsarbeiten und praxiserprobter Erkenntnisse von erfolgreichen Gründern (u.a. Jan Beckers (HitFox Group), Fabian und Ferry Heilemann (DailyDeal)).

Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der gesellschaftsrechtlichen Betreuung von Start-up-Unternehmen.

Finanzierungen von kleinen und mittleren Unternehmen durch kapitalmarktorientierte.... - Heiko Henning Rischbieter

Die mittelständischen Unternehmen sind unangefochten die Stütze der dt. Volkswirtschaft. Der dt. KMUs sind auch im weltweiten Konkurrenzkampf und an der Internationalisierung beteiligt - zum Teil als Marktleader, zum Teil als Nischenanbieter. Das gilt nicht nur für den Technologiewettbewerb und den Markt, sondern auch für den Kapitalzugang.

Intensiver Konkurrenzkampf, steigende Marktdynamiken und höhere Konjunkturschwankungen erhöhen die Gefahren des Unternehmerhandels und die damit verbundenen Gefahren für Investoren. Es ist wahrscheinlich, dass der Zugriff auf ausreichende Kapitalmengen zu konkurrenzfähigen Bedingungen für viele KMU zu einem existenziellen Konkurrenzfaktor geworden ist. Mit der schweren globalen Finanz- und Wirtschaftskrisensituation 2008/2009 und dem bereits begonnenen Wandel in der Banklandschaft durch die Umsetzung von Basel II und Basel III wurde klar, dass der Kapitalzugang und die Entwicklung von Finanzierungsmöglichkeiten außerhalb der traditionellen Häuserbank immer wichtiger werden.

Der unmittelbare Kapitalmarktzugang wird als Finanzierungsalternative zum traditionellen Hausbankenkredit immer wichtiger. In diesem Zusammenhang soll das vorliegende Werk eine Vorstellung von der Problemstellung und einen Einblick in die Chancen und Bedingungen der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen am Finanzmarkt vermitteln. Zu diesem Zweck wird dargestellt (1) unter welchen Bedingungen sich kleine und mittlere Unternehmen über den Kreditmarkt finanziell betätigen können, (2) welche Kapitalmarktfinanzierungsinstrumente von kleinen und mittleren Unternehmen eingesetzt werden oder für sie besonders geeignet sind und (3) welche Effekte ihre Inanspruchnahme auf traditionelle Sichtweisen und Unternehmensstrategien haben kann.