Festgeldanlage 1 jahr

Termingeld 1 Jahr

Laufzeit der Termineinlagen 180 Tage, 0,66% . Termingeld - Laufzeit 270 Tage, 0,66%. Und das zahlt sich doppelt aus: Sie profitieren von hohen Zinsen und einem 30 Euro Startbonus* für Festgeldanlagen mit einer Laufzeit von einem Jahr. Eine Termingeldanlage ist eine Investition mit einer vorgegebenen Laufzeit und einem vorgegebenen Zinssatz. Der Anlagebetrag ist frei wählbar1); individuelle Laufzeit; garantierter Zinssatz.  

Mehr als 100 Kreditinstitute mit Festgeldern im Gegenzug

Im Termingeldvergleich präsentieren wir die Offerten von mehr als 100 Kreditinstituten mit Fristigkeiten von einem Jahr bis zu zehn Jahren. Wir empfehlen zurzeit Festgelder mit 12 bis 36 Monate Fälligkeit, da die Zinsaufschläge für längerfristige Fälligkeiten zu niedrig sind und die Erwartung besteht, dass die EZB bis spätestens 2020 die ersten behutsamen Zinsanhebungen vornehmen könnte.

Wie sieht es mit Termingeldern aus? Eine Festgeldanlage ist eine Form des Sparens, bei der Terminkontrakt und Zins im Vorfeld festgelegt werden. Obwohl das Nachtgeldkonto den täglichen Zugriff auf das investierte Kapital ermöglicht, erfordert das Konto mit fester Laufzeitenzeit, dass der Sparende bis zum Ende der festgelegten Frist wartet. Der Anleger bekommt als Kompensation für die Investition über eine festgelegte Zeit auf dem Termingeldkonto einen höheren Zins.

Selbst Festgeldanlagen mit einer Laufzeiten von 1 Jahr bieten wesentlich bessere Zinssätze als die besten Sichteinlagen. Wer hat die höchste Verzinsung von Festgeldern für die angestrebte Kombinationen von Anlagebetrag und -dauer? Da ein Ende der derzeitigen Tiefzinsphase noch nicht in greifbare Nähe gerückt ist, hat sich unsere Chefredaktion über alternative Tagesgelder nachgedacht - und ist bei Termingeldern mit einer Frist von 1 Jahr stecken geblieben.

Aktuell werden bis zu 1,25 Prozent Zins und bis zu 25 Prozent Boni durch die marktführenden Offerten unseres Termingeldvergleichs angeboten - mit gesetzlichem Einlagenschutz nach EU-Richtlinie bis zu einem Betrag von EUR 1.000 und einer überschaubaren Laufzeits. In unserem Taschenrechner sehen Sie, welche Kreditinstitute beteiligt sind: Möchten Sie mehr als nur Zinssätze miteinander messen, zeigen wir Ihnen in unserem Termingeldtest, welche Offerten im Redaktionstest am besten abschneiden.

Sie können sowohl das Gesamtrating als auch unsere Ratings in den Rubriken "Zinsen und Konditionen", "Sicherheit", "Kontoeröffnung", "Kontoführung" und "Service" aller geprüften Kreditinstitute miteinander verglichen - natürlich täglich aktualisiert: Wir prüfen für Sie die gängigsten Termineinlagen-Angebote und evaluieren Sicherheiten, Kontenführung und -betreuung sowie Zinssätze. Termingelder sind eine der populärsten Formen der Geldanlage bei den Inländern.

Zu den am häufigsten genannten Investmentprodukten zählen Termineinlagen und Tagesgeldanlagen mit einem Anteil von 61% am Gesamtvolumen. Auch das Sparbuch verteidigte seine Position an der Weltspitze - trotz gesunkener Zinssätze. Für die Festgelder sprechen die Verbindung von Festzinsen über die ganze Laufzeit und der in jedem Einzelfall und in den meisten Faellen weit darueber hinausgehenden gesetzlichen Sicherungen durch die freiwillige Einlagesicherung sowie die nach wie vor weit ueber der Teuerungsrate liegenden Zinssaetze fuer mittelfristige Anlagen.

Sämtliche Informationen über die Zinssätze der auf dieser Website gelisteten Termingeldkonten wurden nach unserem besten Wissen und Wissen zum genannten Zinssatz ermittelt. Wegen der manchmal kurzfristigen Zinssatzveränderungen der einzelnen Kreditinstitute sind jedoch alle hier gegebenen Informationen ohne Garantie, können aber bei der Eröffnung eines Termingeldkontos auf den Internetseiten der betreffenden Kreditinstitute nochmals nachgelesen werden.

Vom Entscheid für oder gegen ein Termingeldkonto über die Selektion der in Betracht gezogenen Offerten bis hin zur Erweiterung oder Bekanntmachung eines aktuellen Termingeldkontos findet der Konsument in unserem Ratgeber-Sortiment eine Vielzahl von Auskünften: Die bedeutendsten und häufigste Auskünfte rund um das Termingeld haben wir im Folgenden zusammengestellt. Was ist die Mindesteinzahlung für eine Festgeldanlage?

Für die Kontoeröffnung eines Termingeldkontos benötigen die Kreditinstitute eine Mindestanlage, d.h. die Investition muss einen bestimmten Mindestbetrag aufweisen. Im Zeiteinlagenvergleich beträgt die geringste Mindesteinzahlung 500 EUR, die maximale EUR 10000 EUR. ¿Wie gut sind Termingelder geschützt? Eine Festgeldanlage ist nahezu risikolos. Einzahlungen von Privatanlegern sind in der Regel zu hundert Prozent durch eine gesetzlich vorgeschriebene Einlagesicherung bis zu einem Höchstbetrag von EUR 1.000,00 pro Kunden abgedeckt.

Darüber hinaus sichern einige Kreditinstitute das Vermögen ihrer Kundinnen und Servicekunden mit einer freiwilligen Einzahlungsgarantie in Milliardenhöhe. Achtung: Ungeachtet der maximalen Einlage der betreffenden Hausbank wird empfohlen, nicht mehr als den rechtlich gesicherten Betrag - in der Regelfall EUR 10.000 pro Haus und Bausparer - bei ein und derselben Hausbank zu investieren.

Verteilen Sie grössere Summen auf mehrere Banks. Background: Nur im Zuge der gesetzlich vorgeschriebenen, EU-weit einheitlich geltenden Einlagengarantie haben Sie als Bausparer einen rechtlichen Anspruch auf Schadenersatz im Notfall. Wenn ihre Entschädigungsfonds ungenutzt sind, werden auch die Anleger inaktiv. Wie viel Geld verlangt ein Termingeldkonto? Die Einrichtung eines Termingeldkontos ist in der Regel kostenlos. Auch die Beendigung eines Termingeldkontos ist kostenlos.

Ab wann werden die Zinsen für Festgelder angerechnet? Zinsen auf Festgeldanlagen werden entweder monatsweise, jÃ?hrlich oder einmÃ??ndig am Ende der Frist angerechnet. Für monatliche oder jährliche Zinsverteilungen ist es von Bedeutung, ob die Zinsen unmittelbar auf das Termingeldkonto oder auf ein Referenzdepot gebucht werden. Bei der ersten Ausprägung tritt der Zinseffekt ein, d.h. der Sparende partizipiert an einer Renditeerhöhung.

Wie sind die Fälligkeiten von Festgeldern? Die Verzinsung ist über die ausgewählte Zeitspanne gewährleistet. ¿Wie läuft eine Reinvestition in Festgeldanlagen ab? In vielen Kreditinstituten wird eine automatisierte Reinvestition angeboten. Dabei wird das Termingeld - sofern nicht anders vereinbart - nach Ablauf der Frist über die selbe Dauer (aber zum dann geltenden Zinssatz) reinvestiert.

Müssen die Kunden ein Termingeld stornieren? Viele Kreditinstitute verlangen von den Sparern, dass sie vor dem Fälligkeitsdatum benachrichtigt werden, um Reinvestitionen zu vereiteln. Der Widerruf der Festgeldanlage muss in schriftlicher Form oder im Wege des Online-Banking erfolgen. Die meisten Kreditinstitute schliessen eine frühzeitige Beendigung aus. Die Funktionsweise unseres Termingeldvergleichs? Der Termingeldvergleich gliedert sich in zwei Bereiche:

Testgewinner und andere Einlagenangebote. Oben im Vergleich steht Ihnen unsere Erfassungsmaske für den Termingeldrechner zur Verfügung, mit der Sie die Zinsen aller von uns vergleichbaren Kreditinstitute für beliebig viele Anlagebeträge und Fälligkeiten ermitteln können. Auf dieser Seite findest du das Firmenlogo der entsprechenden Hausbank, den Produktnamen und den Link zu unserem Lektorat.

Verzinsung p.a. Hier wird der maximale jährliche Zins angegeben. Bei Festgeldern ist dies oft - aber nicht immer - die am längsten gebotene Zeit. In den beiden Säulen sind die jeweils kurzlebigste Angebotslaufzeit (Minimum) und die am längsten gebotene Angebotslaufzeit (Maximum) des entsprechenden Festgeldangebots angegeben. Für Festgeldanlagen benötigt jede Hausbank einen Mindestanlagebetrag.

Sie werden in der Rubrik "Mindesteinzahlung" angezeigt. Bis zu welchem Betrag Sie Festgelder bei der entsprechenden Hausbank einlegen können, erfahren Sie in der Rubrik "Maximale Einlage". Einzelheiten zum entsprechenden Sicherheitssystem sind in den Redaktionstests der Einzelprodukte zu ersichtlich. Aus den Abkürzungen in dieser Rubrik geht hervor, ob der unter "Max. Zins p. a." genannte Festgeldzinssatz nur für neue Kunden ("N") oder auch für bestehende Kunden ("B") gültig ist.

Erscheint "N,B" in der Rubrik, so wird der Zins für Neu- und Stammkunden angewendet. Die Verknüpfungen in dieser Rubrik führen Sie unmittelbar auf die Website der entsprechenden Hausbank. Möchten Sie wissen, welches Angebot für eine gewisse Anlagekombination aus Anlagebetrag und Anlagedauer am besten ist, verwenden Sie unseren Termingeldrechner: