Durchschnittliche Kreditzinsen

Kreditverzinsung im Durchschnitt

Unsere Übersicht über die aktuellen Zinssätze für Immobilienfinanzierungen gibt Ihnen den notwendigen Überblick beim Angebotsvergleich . Daraus ist nur die durchschnittliche Entwicklung der Immobilienzinsen ersichtlich. Aus der Formel wird das durchschnittlich gebundene Kapital abgeleitet. Niedrig, aber die Kreditzinsen für die. % p.  

a.; Jahresdurchschnitt.

Darlehensnehmer partizipieren an tiefen Zinssätzen

In Österreich befindet man sich derzeit in einer absolut niedrigen Zinsstufe. Die durchschnittliche Verzinsung von Neukrediten in Österreich und von Spareinlagen bei privaten Haushalten und Unternehmern betrug im Monatsende 1,79% bzw. 0,33% und damit ein historisches Tief. Darlehensnehmer, die ein Ferienhaus errichten oder sanieren, sowie Immobilienkäufer können sich über diese Sachlage erfreuen.

In den vergangenen 10 Jahren ist das Darlehensvolumen von 121 auf 153 Mrd. EUR gestiegen, die Zinslast ist jedoch aufgrund niedrigerer Zinssätze für die Privathaushalte von 1,7 auf 0,9 Mrd. EUR gesunken. Etwas anders ist es bei Unternehmerdarlehen. Dies ist auf den starken Rückgang der Zinssätze in den Ländern des Südens der Eurozone zurückzuführen.

Die Firmen mussten 1,85% Darlehenszinsen von bis zu einer Millionen EUR bezahlen. Bei Großkrediten über eine Mio. EUR waren es 1,60 Prozentpunkte Zins. Österreich hat trotz traditionell niedrigster Leitzinsen wieder mehr in der Bilanz belassen. Das Tagesgeld stieg um + 14,5% auf 15,7 Mrd. in Deutschland.

Neue Anzeige

Die Zinssätze für Kredite erhöhen und senken sich. In der Vergangenheit waren sie an die so genannte Zweitmarktrendite gebunden. Jetzt tritt in der Tat in der Tat die so genannte UDRB an diese Position. Inwiefern ändern sich die Zinssätze für ein Darlehen? Die so genannte Bundessondermarktrendite (SMR Bund) hat in den vergangenen Jahren in einer großen Anzahl von Darlehensverträgen als Anhaltspunkt gedient. Das heißt, dieser Index wurde verwendet, um die Veränderung der Kreditzinsen zu messen.

Bisher hatte der OGH oft eine Mischung aus SMR Bundes und Euroibor als Substitutionsparameter verwendet, wenn die ursprünglich geltende Zinsklausel illegal war. Der SMR Bundesanleihenindex zeigte die durchschnittliche Verzinsung der ausstehenden (ausgegebenen) Staatsanleihen an. Damit wurde die Kalkulation und Bereitstellung von SMR durch die ÖKB zum 31. März 2015 beendet.

Anstelle der sekundären Marktrendite wird seit dem 1. April 2015 die auflagengewichtete durchschnittliche Rendite für Staatsanleihen (UDRB) berechnet und auf der Website der ÖNB publiziert. Der UBRD-Wert wird ab dem 10. April 2015 publiziert. Der UDRB besteht aus ausgesuchten Bundesobligationen (Euro-Bundesanleihen mit fester Verzinsung und einer Laufzeit von mehr als einem Jahr). Der Übergang von SMR-Bund zu UDRB wird durch das Gesetz über die Bestimmung der kursgewichteten durchschnittlichen Rendite von Bundesobligationen (UDRBG) reguliert.

Sofern nicht anders angegeben, werden vor dem 1. April 2015 abgeschlossene Verträge nun anstelle des SMR-Bundes durch die UDRB mitgenommen. Nach der Begründung des Gesetzes (350 BlgNR 26. GP 2) sollte der Übergang zur UDRB für die Vertragsparteien wirtschaftlich unabhängig sein.

Für Verträge, die nach dem 1. April 2015 geschlossen werden, ist der Bezugswert die UDRB selbst oder ein anderer Marktindikator, nicht jedoch die aus der UDRB abgeleiteten Sekundärmarktrenditen. Neben dem SMR-Bund werden auch die SMR-Emittenten Total, die SMR-Emittenten Inland und die SMR-Auslandsbanken auf die UDRB übertragen.

Die vier Indexe haben in jüngster Zeit fast den selben Weg eingeschlagen, da Staatsanleihen mehr als 99,5% des ausstehenden Volumens der anderen Indexe ausmachten, d.h. das Gewichtung der Nichtbundesanleihen in den anderen Indexen war aufgrund der niedrigen Ausgabetätigkeit im Präsenzhandel an der Wien börsennotiert ( "ÖNB") untergeordnet. Lediglich SMR Inlandsbanken sind davon nicht berührt.

Die Preise der inländischen SMR-Banken haben sich in der vergangenen Zeit ganz anders entwickelt als die anderen SMR-Preise, da sie deutsche Staatsanleihen nicht mit einbeziehen. Der SMR Domestic Banks wird von der ÖKB bis Ende Juli zur Verfügung gestellt. Wurde dieser Betrag als Bezugsgröße in Kontrakten eingestellt, muss eine Einzelvereinbarung über die Erbregelung getroffen werden.