Dispolimit überziehen

Überziehen der Überziehungsgrenze

Sie können eine Überziehungskredit erhalten oder Ihr Konto überziehen . wütend: Hat er vielleicht Ihr Konto überzogen und Überziehung bezahlt? Von wem wird es verwendet, was sind die Vor- und Nachteile? Bei wem?  

Das, was Sie schon immer über die Disposition wissen wollten - oder nie die Absicht hatten zu fragen: Ein blick. So hat die Sammlung Warnentest die Kontokorrentzinsen aller mehr als 1400 Kreditinstitute und Sparbanken in Deutschland miteinander vergleicht. Wie lautet die Disposition? Verfügt ein Bankkunde nicht mehr über Gelder auf seinem Konto und schreibt rote Zahlen, räumt ihm die Hausbank in der Regelfall einen Kontokorrentkredit ein.

Dadurch ist eine limitierte Kontoüberziehung möglich. Der Zinssatz für Überziehungskredite bezieht sich auf Überziehungskredite in diesem Zeitrahmen. Zusätzlich gibt es in der Regel "Schattenlimits", bis zu denen das Guthaben auch über das Guthaben hinaus in die rote Zone gelangen kann. In der Vergangenheit war es für nahezu alle Kreditinstitute Usus, noch höher liegende Zinssätze für tolerierte Überziehungskredite oberhalb der Überziehungsgrenze zu berechnen.

Die Disposition ermöglicht es einem Konsumenten, neues Kapital unmittelbar und unkompliziert zu erhalten, ohne sich mit der Kreditvergabe oder den Fallstricken der Restschuld-Versicherung befassen zu müssen. Ein Kontokorrentkredit steht oft auch Menschen zur Verfügung, die keinen Zugriff auf alternative Kredite wie Raten- oder Konsumentenkredite haben, z.B. aufgrund von Arbeitslosenzahlen oder Schufa-Eintritten. Die Preise dafür liegen in den verhältnismäßig hoch angesetzten Aufwendungen, mit denen die Kreditinstitute andere Offerten mit Quersubventionen unterstützen können.

Weshalb sind die Dispo-Raten so hoch? Nach Ansicht des Bundesverbandes dt. Banken ist der Disposition auch für die Hausbank ein kostspieliges Werkzeug, da sie das Kapital dauerhaft halten muss, um bei Inanspruchnahme des Dispositionsmittels durch den Kunden rasch und wendig agieren zu können. Darüber hinaus müssen die Kreditinstitute alle gebundenen Darlehen mit ausreichendem Eigenmittel absichern - auch wenn diese möglicherweise nicht vollständig ausgenutzt sind.

Mit dem neuen Wohnungseigentumsgesetz, das im MÃ??rz dieses Jahrs in Kraft tritt, sind die Kreditinstitute und Verbundunternehmen im Rahmen der ununterbrochenen Nutzung des Kontokorrentkredits (mehr als sechs Monate/75 Prozent) gezwungen, ihren Verbrauchern eine persönliche Beratung zu geben. Er muss über die möglichen Folgen und die damit verbundenen Ausgaben für weitere Überziehungen und billigere Varianten unterrichten. Ist die Kontoüberziehung oft nicht zurückbezahlt?

Verglichen damit sind die Ausfallquoten relativ hoch; nach Informationen von Krankenkassen und Volkswagen für einen Bericht des ZEW und des Financial Services Institute von 2012 liegt sie zwischen 0,2 und 0,3 vor. Von wem wird die Disposition genutzt? Danach gaben 26 Prozentpunkte der bis zu 1000 EUR teuren Haushalten in der Einkommensklasse an, dass sie über einen Kontokorrentkredit verfügen, diesen mehr als sechs Mal im Jahr ausnutzen.

Das Alter zwischen 25 und 45 Jahren zieht am meisten über, die Rentenempfänger recht wenig. Minderjährigen steht die Disposition in der Regelfall nicht zur Verfügung. Woher wissen Bankkunden, wie hoch die Überziehungskonditionen sind? Die Kreditinstitute sollten darüber auf Plakaten in ihren Niederlassungen oder auf ihren Websites aufklären. Tarnen Kreditinstitute die Summe des Diskontsatzes?

Während des Vergleichs stellte "Finanztest" fest, dass 129 Kreditanstalten den Diskontsatz nicht auf ihrer Website angegeben haben; nach Bezugnahme auf die neue Gesetzeslage haben sie ihn generell verbessert. Darüber hinaus konnten die Bankkunden bei 29 Kreditinstituten mit den Daten nichts anfangen, bemängelt "Finanztest": Die Dt. Benchmark zwischen 7,9 und 10,9 Prozentpunkten und verknüpft den Betrag mit der Kreditwürdigkeit des Bankkunden - erklärt aber nicht, wie diese berechnet wird.

Ein anderes Kreditinstitut verbindet seine Kontokorrentkredite mit einem Referenzzins, ohne dessen Betrag anzugeben. Dies könnte auch Positives sein: als Bestreben, die Ausgaben vom aktuellen Risikopotenzial oder von der Marktentwicklung abzuhängen. Nach Angaben der Deutsche liegen die Bundesbürger ihren Kreditinstituten mit mehr als 34 Mrd. EUR auf der Spur, weil sie ihre Girokonten ueberzogen haben.

Die Disposition wird daher in Deutschland vergleichsweise oft verwendet, ist aber wahrscheinlich nicht teuerer als in Europa oder den USA - auch wenn die Statistik zum Teil das Gegenteilige zu beweisen scheint. In den Niederlanden zum Beispiel sind die Überziehungszinsen vermeintlich niedrig, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass es dort ein in Deutschland nicht bekanntes Erzeugnis gibt, eine Form von Überziehungskrediten für Immobilienkredite.

Am häufigsten sind in den USA die in Deutschland selten gewordenen "echten" Kredit-Karten, bei denen die Aufwendungen in monatlichen Raten gestottert werden.