Die Meisten Zinsen für Festgeld

Meiste Zinsen auf Termingeldern

Für die meisten Anleger ist die allgemeine Sicherheit von Termingeldern ein wichtiger Aspekt . Darf sich der Festgeldzinssatz während der Dauer verändern? Darf sich der Festgeldzinssatz während der Dauer verändern? Bei einem Termingeldkonto müssen sich die Sparenden keine Sorgen um die Zinsen auf ihrem Guthaben machen. Die Zinsen sind nicht veränderlich, sondern werden von der Hausbank für die ganze Dauer des Vertragsabschlusses zugesichert. Dies bedeutet einfach, dass selbst wenn die Kapitalmärkte zusammenbrechen und das Leitzinsniveau auf ein historisch niedriges Niveau sinkt, der Leitzins unverändert ist.  

Dies trifft aber auch für den Falle zu, dass der Zinssatz für Festgeld in der Folgezeit besser ist. Dank dieser Zinssatzgarantie werden Termingelder zu einem Stein in der Welle. Ungeachtet dessen, was rund um den Kontrakt passiert, können sich die Investoren darauf stützen, dass sie die vereinbarte Verzinsung bekommen. Die Garantiezusage der Nationalbank erstreckt sich vom Zeitpunkt des Antrags auf das Termingeldkonto bis zum Ende des Vertrages, der je nach Anlagedauer mehrere Jahre in der Folge sein kann.

Die meisten Kreditinstitute sind auch in diesem Zusammenhang mit garantierten Zinssätzen tätig. Allerdings sind die Zinsen in der Regel nur für einen relativ kurzen Zeitraum gültig und werden dann durch variable Zinsen ersetzt, die sich dann ausschliesslich an der Marktlage ausrichten. Festgelder werden jedoch erst dann zu einer Oase des Friedens, wenn alles in Ordnung ist.

Die Kreditinstitute bieten dann im besten Falle einen höheren Zinssatz an. Es ist jedoch schwierig vorherzusagen, in welche Richtungen sich die Festgelder entwickeln werden. Es überwacht die wirtschaftliche und inflationäre Situation jeden Tag aufs Neue. Aus diesen Ergebnissen wird dann der Leitzinssatz ermittelt, zu dem die Kreditinstitute bei der EZB Kredite aufnehmen können.

Bei steigendem Leitzinssatz werden auch die Zinsen für Festgeldanlagen langsamer steigen. Wenn die Währungswächter den Zinssatz nach unten korrigieren, müssen die Anleger auch mit Leitzinssenkungen rechen. Anstatt auf den passenden Termin für die Termingeldanlage und damit auf den für x Jahre gültigen Zinssatz zu setzen, sollte das Kapital mit Vorsicht investiert werden: Auf kurze Sicht in Vorfreude auf steigende Zinsen und auf lange Sicht - nicht zu lange, empfehlen Fachleute - wann ein sinkendes Zinseniveau zu erwarten ist.

Wer wissen möchte, wie hoch die Festzinsen der aktuellen Festzinsangebote für alle Konditionen und Anlagebeträge sind, kann dies mit unserem Festzinsrechner kalkulieren und vergleichen: