Die besten Girokonten 2016

Beste Kontokorrentkonten 2016

15 .08.2016 Bitcoin-Nachahmer: riskante virtuelle Währungen; 17.05.2016 Wie Sie wissen: Es wurde ein neues Gesetz eingeführt, das spätestens im Herbst 2016 in Kraft treten soll.  

Tenhagen's Tipps: Folgende Girokonten werden empfohlen

Kostenlose Girokonten? Obwohl viele Kreditinstitute in den vergangenen Wochen an ihren Honorarmodellen herumgebastelt haben, tun sie das immer noch. Finanztipp-Chef Tehhagen rät zu noch mehr Angeboten von Kreditinstituten. Kostenlose Girokonten? Obwohl viele Kreditinstitute in den vergangenen Wochen an ihren Honorarmodellen herumgebastelt haben, tun sie das immer noch. Früher hätten sich die Kreditinstitute mit guten Leistungsbilanzkonditionen fast selbst umgestürzt.

Welches Girokonto würden Sie heute vorschlagen? Hermann-Joseph Tenhagen: Es gibt noch eine ganze Anzahl empfehlenswerter Bankinstitute. Zuerst möchte ich die Consorsbank, Comdirect und die DKB aufführen. Alle drei sind frei verwendbar und haben alle eine Karte, mit der Sie überall auf der Welt gratis Bargeld beziehen können.

Im Falle von Comdirect werden Visas nur für außerhalb Europas ausgestellt. An den Geldautomaten der Cash-Group kann in Deutschland und in den meisten Länder Europas mit der Giro-Karte kostenlos Bargeld bezogen werden. Das Spannendste an den drei erwähnten Kreditinstituten ist, dass sie alle ein eigenes Wertschriftendepot bei sich haben. Nein. Die Accounts selbst sind kostenlos, unabhängig davon, ob sie regelmässig mit oder ohne Gelder versorgt werden.

Kreditkarten und Debitkarten sind kostenfrei erhältlich. Dabei haben die Institute verschiedene Prioritäten. Wer ETF-Sparpläne für ein Portfolio betreiben möchte, sollte sich an die Konsortialbank wenden. Bei einer Überweisung von mind. 6000 EUR aus einem anderen Wertschriftendepot bezahlt Consors 1,5 Prozentpunkte Zins auf das Taggeld für ein Jahr. Comdirect hat auch ein gutes Kundendepot; wer in einen ETF investieren möchte, kann dies aktuell für 3,90 EUR tun, unabhängig davon, wie hoch die Anlagesumme ist.

Es ist auch bemerkenswert, dass Sie drei Mal im Jahr gratis Einzahlungen tätigen können, entweder an der Maschine oder am Theke. Comdirect verwendet dazu die Struktur der Commerzbank-Muttergesellschaft. Sie können über 5000 Anlagefonds und Indexfonds über ihr Depot permanent und unentgeltlich einkaufen. Auch das Kontokorrent der ING-Diba ist kostenfrei, aber die globale Geldversorgung ist hier nicht ganz so gut durchgesetzt.

Bekannt ist die DKB nicht für ihr Wertpapierdepot - das auch für Menschen, die nur wenige Male im Jahr an der Wertpapierbörse gehandelt werden, sehr nützlich ist -, sondern weil sie als eine der ersten Kreditinstitute eine Karte anbietet, mit der man an jedem Ort gratis Geld beziehen kann. Im Vergleich zu vielen anderen Kreditinstituten sind sie alle preiswert.

Der Anteil der Konsortialbank beträgt 7,98 Prozentpunkte, Comdirect 9,25 Prozentpunkte. Die Rahmenkredite, die ING-Diba ihren Kundinnen und Servicekunden als Alternative zu Kontokorrentkrediten zur Verfügung stellt, sind von Interesse. Dann müssen die Kreditinstitute ihren Kundinnen und Endkunden bei einem Kontowechsel mithelfen. Der Kunde füllt ein Formblatt aus und die Altbank muss dann die neue Hausbank über die Geschäfte der letzten 13 Monaten informieren.

In vielen Kreditinstituten wird seit einiger Zeit ein digitaler Wechseldienst angeboten, der in der Regel leichter und kürzer ist. Im Gegensatz zur Rechtshilfe müssen die Kreditinstitute jedoch nicht haftbar gemacht werden, wenn etwas schief geht.