Darlehen Beste Konditionen

Kredit Beste Konditionen

Im Falle eines Wechsels kann der Darlehensnehmer jedoch verschiedene Angebote für ein Terminkredit erhalten und die besten Konditionen auswählen. Ein Vergleich lohnt sich - mit einem Kreditrechner finden Sie die besten Konditionen. Und in der Praxis auch zu den am häufigsten verwendeten Darlehen.

Aktuell beste Bedingungen für Folge- oder Forward-Darlehen

Die Haus- und Wohnungsbesitzer können sich über die weitere Planbarkeit ihrer Nachfinanzierung zu sehr guten Konditionen einbringen. Die Prüfung der Folge- und Terminkredite durch die Firma Finanzztest zeigt: Die Schuldner werden nach wie vor sehr günstig verzinst, manchmal beträgt der effektive Zinssatz weniger als 1 vH. Selbst bei einer 15-jährigen Festzinsperiode gibt es mit 1,32% gute Konditionen.

Alle Darlehen im Rahmen des Tests sind vollständige Tilgungsdarlehen, die der Darlehensnehmer innerhalb der Zinsbindungsfrist vollständig zurückzahlt. Günstige Konditionen auch für TerminkrediteWer das Darlehen nicht gleich braucht, kann sich aber erst in wenigen Jahren mit einem Terminkredit gegen ansteigende Zinssätze absichern. Ausgehend von einem Zins von 1,5 Prozentpunkten können Sie sich jetzt ein Darlehen absichern, das erst in drei Jahren gebraucht wird.

Darlehensnehmer, die vor mehr als zehn Jahren ein aktuelles Darlehen aufgenommen haben, können es auflösen. Die Umstellung auf ein Neugeschäft rechnet sich dabei richtig. Vor zehn Jahren betrug der Zinssatz noch rund 4,6 vH. Die Testperiode reichte je nach Modell von 8.600 bis rund 20.000 EUR, je nach billigstem und teuerstem Preis.

Haus- und Wohnungsbesitzer können den Nachkredittest in der Juni-Ausgabe der Fachzeitschrift Finanzen und im Internet unter www.test.de/anschlusskredite. nachlesen.

Terminkredit: Gewinnen Sie jetzt vorteilhafte Bedingungen für den Geldbau.

Bei Immobilienkäufern und Eigentümern, die in den nächsten Jahren eine Folgefinanzierung benötigen, ist es daher lohnenswert, das aktuelle niedrige Zinsniveau frühzeitig zu gewährleisten. So können Sie sich die heutigen vorteilhaften Zinsbedingungen bis zu fünf Jahre im Voraus absichern. Laut vergleichenden Portalen wie der FMH betragen die diesbezüglichen Aufwendungen zurzeit rund 0,02 Prozentpunkte der Kreditsumme und pro Mt., die die Hausbank im Vorfeld als Darlehen festlegt.

Jeder, der heute zum Beispiel einen Baukredit mit einem festen Zinssatz von 10 Jahren zu 1,9 Prozent* aufnimmt, bezahlt durchschnittlich rund 2,14 Prozentpunkte pro Jahr mit einer einjährigen und 2,38 Prozentpunkte mit einer zweijährigen Laufzeiterhöhung. Jeder, der 2008 einen zehnjährigen Baukredit zum damals üblicherweise 5-prozentigen Zinssatz aufnahm, konnte bereits heute 2,62 Prozentpunkte für die Nachfinanzierung 2018 absichern.

Dies waren 7,2 Prozentpunkte mehr als im Jahr zuvor. Weil die Kreditinstitute oft die Verzinsung danach berechnen, wie nahe der Kreditbetrag am Wert der Immobilie liegt. Auch bei steigenden Zinssätzen dürfte dies bestenfalls einen leichten Berichtigungsbedarf bei der Performance von Wohnungen und Kondominien nachweisen.

Dank Terminkrediten haben clevere Immobilieneigentümer ihre Finanzierungen sowieso schon jetzt gegen ansteigende Zinssätze gesichert.

Auch interessant

Mehr zum Thema