Bonitätsprüfung Schweiz

Kreditwürdigkeitsprüfung Schweiz

Kennen Sie seine Bonität? Im Bereich des Risikomanagements arbeiten wir in der Schweiz eng mit unserem Partner CRIF AG (ehemals Deltavista) zusammen. Kreditwürdigkeitsprüfung Ich bin mir ziemlich sicher, dass du denkst, dass du deine Kundschaft gut kennst. Kennst du seine Kreditwürdigkeit? Verwenden Sie die Informationen von über 7 Mio.

Menschen und 700.000 Firmen. Unabhängig davon, in welcher Industrie Sie sich befinden, müssen Sie eine Rechnung ausstellen. Am besten überlässt man die Weiterverarbeitung und Sicherung der Zahlungseingänge den Fachleuten. COLLECT-Produkte wurden eigens für den effizienten und schnellen Einzug Ihrer Forderungsbestände entwickelt.

Bonitätsprüfung, Adressverwaltung, Adressmanagement

Im Rahmen einer Zahlungsverkehrsvereinbarung wird der zu zahlende Geldbetrag in mehrere Raten unterteilt. Innerhalb von 60 Tagen nach Ablauf der Anmeldefrist stellt die Insolvenzverwaltung den Verteiler der Kreditoren auf. Der Kreditbericht ist eine umfangreiche Analysefunktion, mit der Sie Ihre Geschäftspartner, Zulieferer und Abnehmer besser kennenlernen können. Grundlage der Untersuchung ist die finanzielle Solidität und Solvenz eines Unternehmen oder einer Person.

Auf Basis dieser Informationen wird eine Bonitätsprüfung mit einem guten oder schlechten Ergebnis durchgeführt. Entdecke unseren Online-Kreditbewertungsservice. Erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen für die Administration von Hypotheken.

Die Frage ist, wie der Kontokauf im Stationärhandel abläuft.

Die Frage ist, wie der Kontokauf im Stationärhandel abläuft. Wie bei Online-Shops bieten wir eine eigene Programmschnittstelle für den Rechnungseinkauf im Stationärhandel. Wenn Einkäufer ihre Einkäufe auf dem Postweg und vielleicht auch in Teilbeträgen begleichen wollen, können Sie an der Kaufabwicklung ganz unkompliziert das gewünschte Zahlungsart aussuchen. Die Bonitätsprüfung mit unseren Angaben und CRIF dauert einige Augenblicke und Sie bekommen grünes Licht. Eine Bonitätsprüfung mit unseren Angaben und CRIF wird in wenigen Augenblicken durchgeführt.

Weil die Auftragsbestätigung von Ihnen im Stationärhandel in der Regel entfällt, übernehmen wir umgehend die Abrechnung. Der Rechnungsversand kann entweder per E-Mail/Post oder per Ausdruck am POS erfolgen. Auf Kundenseite hat man das Gefühl, dass nichts passiert. Der Grund dafür ist, dass unsere Bonitätsprüfung im Hintergund abläuft, während der Käufer den Checkout-Prozess weiterverfolgt.

Die Kreditprüfung wird eingeleitet, sobald Name und Anschrift eingegeben sind und ist beendet, bevor der Verbraucher den letzen Arbeitsschritt in der Kasse durchläuft. Abhängig davon, ob die Kreditprüfung in den seltensten Ausnahmefällen eine positive oder negative ist, kann der Konsument dann den Einkauf auf dem Konto aussuchen.

Wenn die Kreditprüfung negativ ist, wird der Kontokauf nicht zwangsläufig als Zusatzoption angezeigt. Wenn die Kreditprüfung nicht bereits im Hintergund abläuft, wenn der Auftraggeber seine Anschrift angegeben hat, erfolgt die Überprüfung nach Wahl der Zahlungsmethode auf unseren Unterseiten. Führt dies zu einer Absage, wird der Auftraggeber informiert und aufgefordert, sich von unseren Fachleuten beraten zusehen.

Wendet sich der Verbraucher an unseren Kundendienst, informieren wir ihn darüber, was er tun kann, um den Einkauf in den nächsten Jahren auf dem Konto zu verwenden. Die Bonitätsprüfung erfolgt über zwei Datensätze: Zuerst wird der Auftraggeber mit den uns zur Verfügung stehenden Datenzeilen verglichen. Wenn hier bereits ein Hit vorliegt und kein Kundenrisiko besteht, ist die Überprüfung beendet.

Bei keinem oder negativem Hit werden umfassende Datenbestände der schweizerischen Kreditanstalt CRIF abgerufen. Dies geschieht innerhalb von wenigen Augenblicken, so dass die Kreditprüfung zügig durchgeführt werden kann. Der Kunde wird in über 70 Prozentpunkten bei der Überprüfung akzeptiert und kann den Bestellvorgang mit dem Akontokauf als Zahlungsart abschließen.

Zusammen mit unserem Kundenserviceteam können Sie mit diesen Zahlen die Akzeptanzquote für den Verbraucher noch weiter verbessern, um das Benutzererlebnis für den Verbraucher in den nächsten Jahren noch angenehmer zu machen und die beliebten Bezahlmöglichkeiten für mehr Menschen noch besser nutzbar zu machen. Unsere Erfahrung mit der gestiegenen Akzeptanz zeigt keine gleichzeitige Zunahme von Mahn- oder Inkassofällen, wodurch wir uns sowieso auf einen sehr intelligenten und verstehenden Umgang mit dem Auftraggeber verlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema