Bildungskredit für Azubis

Ausbildungsgutschrift für Lehrlinge

Günstiges Darlehen für Lehrlinge & Studierende Bei den Krediten gibt es einige Arten von Krediten, die nur für ganz bestimmten Personenkreis gedacht sind, wie z.B. Unternehmerdarlehen oder ein Bildungskredit für Lehrlinge und Schüler. Die Kreditvergabe für Lehrlinge und Schüler erfolgt als Teilkredite, in der Regel ohne besonderen Zweck.

Bildungsdarlehen sind oft durch sehr günstige Kreditbedingungen gekennzeichnet.

Beispielsweise müssen Praktikanten eines Bildungskredits oft niedrigere Zinssätze bezahlen als Schuldner anderer Ratenkredite. Nicht immer wird ein Lehrlingskredit nur in Gestalt eines Ratenkredits gewährt, einige Kreditinstitute bieten auch ein Dispositions- oder Rahmendarlehen für diesen Mandantenkreis an. Diese Kredite können wahlweise oder als Ergänzung zu einem Teilzahlungskredit in Anspruch genommen werden.

Im Falle eines Rahmenkredits für Lehrlinge wird dem Darlehensnehmer ein Darlehen in Höhe eines gewissen Höchstbetrages gewährt, das nur ganz oder zum Teil in Anspruch genommen werden kann. Neben dem Angebot eines Bildungskredits durch Kreditinstitute haben Lehrlinge und Schüler auch die Möglichkeit, einen Darlehensantrag bei anderen Trägern zu stellen.

Beispielsweise vergibt die KfW-Bank auch Sonderkredite im Zuge von Schulungen oder Studien. Auch wenn Sie bereits ein BAföG erhalten, kann ein Bildungskredit beantragte werden; außerdem müssen für die Gewährung eines Darlehens keine Bürgschaften gestellt werden. Anders verhält es sich jedoch bei Auszubildendenkrediten anderer Institute. Bei der Gewährung von Darlehen an Praktikanten und Diplomanden haben die Kreditanstalten eine besonders hohe Sorgfaltspflicht, denn die jungen Schuldner sollten nicht so früh überschuldet werden oder Probleme bei der Rückzahlung des Darlehens haben.

Ein wichtiger Baustein für den Erhalt eines Bildungskredits bei einer Hausbank ist das Alter der Volljährigkeit des Auszubildenden. Ausleihungen dürfen nur an bonitätsstarke Menschen gewährt werden, und da man erst mit dem Alter von achtzehn Jahren die eigene Kreditwürdigkeit erlangt, ist es nicht möglich, Kreditvergaben an minderjährige Menschen vorzunehmen. Neben der Bonität gibt es auch die Bonität, denn die deutschen Kreditinstitute gewähren nur solche Kreditvergaben an Menschen, die über eine hinreichende Kreditwürdigkeit verfügen.

Ausgehend von der Ausbildungsvergütung, d.h. dem Lehrlingseinkommen, wird festgestellt, ob die Kreditwürdigkeit für die Kreditgewährung ausreicht. Es werden aber auch immer die Schufa-Daten erhoben. Die Query gibt Aufschluss über das bisherige Zahlungsverhalten des Darlehensnehmers, nur wenn dieses unauffällig ist und keine Negativbuchungen vorliegen, kann ein Darlehen gewährt werden.

Will ein Lehrling oder Schüler einen Bildungskredit in Anspruch nehmen, kann er dies nur tun, wenn er keinen Negativeintrag in der Schule hat. Darüber hinaus muss die Vergütung für die Schulung ausreichen, damit das Darlehen zurückgezahlt werden kann, da das Darlehen gewartet und die Monatsraten gezahlt werden müssen. Die Einnahmen müssen ausreichen, um alle Monatsaufgaben zu bewältigen, ebenso wie die Kreditzinsen.

Hat der Lehrling oder Schüler zu wenig Geld, können die Erziehungsberechtigten als Bürgen oder Mitbewerber herangezogen werden. Dies ermöglicht auch die Inanspruchnahme eines höheren Kreditbetrages, da das Ausfallrisiko für die Hausbank durch die Sicherheit eines Bürgen/Mitantragstellers niedriger ist. Mit einem Bildungskredit ist das Risikopotenzial in der Praxis in der Regel niedriger als mit anderen Darlehensarten, da mit einem Bildungskredit in der Praxis in der Praxis nur kleine Kreditbeträge bis zu einer Höhe von 3000 EUR gewährt werden, abhängig von den Besicherungen sind auch höhere Beträge möglich.

Der Betrag der Darlehensraten kann nicht nur durch die Darlehenszinsen der Hausbank bestimmt werden, sondern auch durch den Darlehensnehmer selbst. Möglich wird dies durch die Auswahl des Kreditrahmens, denn je länger er gewählt wird, umso kleiner sind die Monatsraten für den Bildungskredit. Aber je länger Sie die Darlehenslaufzeit wählen, umso höher sind die gesamten Kosten des Darlehens, also sollten Sie eine vernünftige Darlehenslaufzeit wählen.

Auch interessant

Mehr zum Thema