Bank Selbständige

Selbstständige Bank

für Freiberufler oder Selbständige ohne monatliche Gebühren . Das richtige Kontomodell für Ihre Bedürfnisse; jederzeit Geld abheben; LIGA Online Banking rund um die Uhr verfügbar. Als Selbständiger haben Sie mindestens zwei Konten.  

Dt. Bank - Unabhängige Finanzdienstleisterin, Sabine Krauß

Entwickeln Sie mit uns zusammen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Produkt. Zusammen mit Ihnen entwickeln wir ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Gesamtkonzept, das auf einem finanziellen Gesamtkonzept aufbaut. Individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Finanzierungskonzepte. Die Kollegin Nicolas B. Krauß hat das Wichtigste im Sinn. Tim K. Mrs. Anja P. Ein sehr sympathischer Gesprächspartner, der nicht zu einem Ergebnis führte, aber auf jeden Falle zu empfehlen ist.

Mr. Denis N. Mr. Ripper M. Mr. Jugdim s. Mr. Davide S. Sehr gute Ratschläge und Finanzierungsflexibilität sowie sehr gute Bedingungen. Marco H. Mr. / Mrs. Resat A. Mrs. Simone H. Mrs. Krauss hat ein sehr sympathisches und fachkundiges Erscheinungsbild.

Guillessah Kaya - Unabhängiger Finanzberater für die Deutschen Bank PGK AG

Gestalten Sie Ihr eigenes Zuhause - mehr als nur ein Baukredit! Wenden Sie sich an die Lieferanten für ein unverbindliches Preisangebot, das dann gemäß der Verbraucherkredit-Richtlinie zu erstellen ist. Durch starke Finanzierungspartner an meiner Spitze werde ich Sie bei der Umsetzung Ihrer Anliegen zukunftsorientiert und persönlich begleiten. Ausgehend von einer vertieften Auseinandersetzung mit Ihrer individuellen Lebenssituation erarbeite ich für Sie nach Ihren Ideen ein Finanzierungskonzept, mit dem Sie sich in zehn Jahren und mehr noch mehr vergnügen werden.

Mein Name ist Günther Kaya und ich bin unabhängiger Finanzberater der Deutschen Bank Privat- und Geschäftskunden AG. Unter dem Motto "Eigenheim schaffen - mehr als nur ein Baufinanzierung" unterstütze ich Sie bei der Verwirklichung Ihrer Zielvorgaben und rufe Sie ganz besonders zu einer vertrauenswürdigen Kooperation auf. Detaillierte Analysen, eine rasche Abwicklung und ein individuelles Leistungsangebot, exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Es gibt noch keine Rückmeldungen für diesen Service.

Geschäftliches oder privates Girokonto: Was Selbständige beachten müssen

Bezahlen Sie im täglichen Leben rasch und unkompliziert ohne Bargeld, kassieren Sie die Mieten selbstständig oder belasten Sie die Versicherungspolicen - ohne ein Scheckkonto nicht möglich. Jeder, der den Sprung von der Erwerbstätigkeit in die selbständige Tätigkeit wagt, steht in dieser Hinsicht vor einer großen Aufgabe. In der Regel unterscheiden viele Kreditinstitute zwischen Privat- und Firmenkunden. Zudem ist es sinnvoll, die geschäftlichen und privaten Aufwendungen zu unterteilen.

In Deutschland sind Selbständige und Kaufleute zur Buchführung verpflichtet. Aber welche Punkte können Selbständige zu ihren Geschäftskosten beitragen? Tatsächlich sind darin alle mit der Geschäftstätigkeit verbundenen Kosten enthalten. Kosten in der Vorbereitung, etc. Ein Betriebskonto erleichtert die Verfolgung von Kosten und deren Zuordnung zu Einzelbelegen, vereinfacht Steuerprüfungen und verhindert Fehler bei der Berechnung von Mehrerlösen.

Hinweis: Betriebsausgaben können bereits vor Beginn der tatsächlichen Selbstständigkeit entstehen - zum Beispiel bei der Erstellung von Beratungshonoraren etc. Daher ist es sinnvoll, die wirtschaftlichen und persönlichen Ausgaben bereits in einem sehr frühen Stadium streng zu unterteilen. Benötigen Selbständige ein Kontokorrent? Was in die Unabhängigkeit geht, benötigt ein Gegenkonto. Nicht nur der betriebliche Zahlungsvorgang steht im Vordergrund.

Die privaten Investitionen müssen ebenfalls fortgesetzt und in irgendeiner Weise getätigt werden. Wie jeder andere Konsument benötigen auch die Selbständigen im täglichen Leben ein Kontokorrent. Aber warum nicht gleich weiter das alte Lohnkonto verwenden und den betrieblichen Zahlungsvorgang über dieses abarbeiten? Macht es Sinn, es separat auszugeben? Bereits in § 675e gibt es jedoch eine Trennung von Verbrauchern und Gewerbekunden durch das BGB.

Hinzu kommt, dass die Kreditinstitute eine Trennlinie zwischen den verschiedenen Personenkreisen bilden, da die Häufigkeit der regelmäßigen Verbuchung auf Firmenkonten und damit der Kostenaufwand für die Accountverwaltung allein oft signifikant größer ist. Darüber hinaus sind die Kundenbeziehungen zu Firmenkunden auf der Basis der Bestimmungen des BÃ??rgerlichen Gesetzbuches weniger streng geregelt. Daher untersagen viele Kreditinstitute in ihren Allgemeinen Geschäftsbedinungen den Geschäftszahlungsverkehr für Privatgirokonten.

Weitere Eigenschaften sind für die tägliche Handhabung wichtig, die in der Praxis in der Praxis nur durch einen Abgleich überprüft werden kann. Im Gegensatz zu den privaten Kunden, die von vielen Kreditinstituten mit kostenlosem Girokonto angezogen werden, graben sich Firmenkunden nahezu immer mehr in die eigene Handtasche. Nachteilig für Firmenkunden sind auch die Betriebskosten bei Einzelbuchungen.

Insbesondere bei Gutscheinbuchungen kann es für Selbständige kostspielig sein. Darüber hinaus werden für die Geschäftsbücher keine Kontokorrentkredite bereitgestellt. Will der Halter eine Kreditlimite, muss er bei seiner Bank einen Girokonto-Kredit beantragen. Zudem sind die Geschäftsbücher der Kreditinstitute jedoch oft mit Zusatzfunktionen wie komfortablen Detaillösungen für den Zahlungsverkehr oder der Übertragung von Buchhaltungsunterlagen an die Finanzämter aufbereitet.

Hinweis: Nicht alle Kreditinstitute haben Zugang zu Firmenkunden. In einigen Instituten werden auch für Selbständige und Freelancer kostenfreie Geschäftskonten angeboten. Deutschland hat für Selbständige und Selbständige eine Vielzahl von Regeln und Bestimmungen. So können z. B. Start-ups, die als Einzelunternehmen agieren, rechnerisch den Privat- und Geschäftszahlungsverkehr über nur ein einziges Depot abrechnen. Dabei müssen die Einzelbuchungen auf das unabhängige Unternehmen rückführbar sein.

Die Tatsache, dass es keine Rechtsgrundlage für die Betriebsbilanz für Selbständige gibt, bedeutet jedoch nicht, dass man sich völlig davon befreien kann. Es gibt neben den Kreditinstituten, die mit ihren Allgemeinen Geschäftsbedinungen die Bearbeitung von Geschäfts- und Privatbuchungen über ein Account einstellen können, vor allem konkrete Argumente, die für das Firmenkonto spricht.

Wenn der betriebswirtschaftliche Zahlungsvorgang auf nur ein einziges Depot begrenzt ist, sind die Betriebsauswertungen unkomplizierter. Darüber hinaus geht die Einsicht Dritter im Falle einer Auditierung nicht über die operativen Verbuchungen hinaus. Jeder Unternehmensgründer, der private und unternehmerische Zahlungsvorgänge vermischt, muss damit rechnen, dass die Steuerbehörden auch private Aufwendungen für den Kontoauszug sehen.

Manche Kreditinstitute stellen getrennte Schlusssalden pro Vierteljahr auf. Abhängig vom Bank- oder Kontenmodell können monatliche Kosten im hohen zweistelligen Prozentbereich anfallen. Für die Grundvariante des Firmenkontos berechnen viele Kreditinstitute in der Regelfall zwischen fünf und zehn EUR. Abhängig von der Bank kann die Gebühr für die Kontoführung bereits eine bestimmte Zahl von Anmeldungen abdecken.

Dieser letztgenannte Aspekt ist jedoch nicht unbedingt üblich; einige Institutionen berechnen ihren Unternehmenskunden für jede papierlose und papierbasierte Buchung. Die DEZA verzichtet z. B. auf die Kontopflegegebühr für Business AktivKonto-Konten mit einem Saldo von mindestens 5000 EUR. Bei einem Preis zwischen 5000 und 10000 EUR wird es einfach billiger. Allein ab einer Summe von ca. EUR 1.000,- ist es hier gratis.

Eine kleine Trostpflanze für Firmenkunden sind die Zinsen auf ihren Kredit. Unglücklicherweise nicht flächendeckend zu sehen, erweisen sich jedoch einige Bankinstitute als entgegenkommend und haben diesen Service in ihre Geschäftskontokorrentmodelle miteinbezogen. Gegenüber anderen Kreditinstituten gewähren Gewerbekunden Rabatte, wenn sie neben dem Geschäftskonto auch ihr Privatkonto bei derselben Bank haben.

Selbst wenn Selbständige kein eigenes Firmenkonto unterhalten müssen - eine klare Unterscheidung zwischen Privat- und Betriebskosten zahlt sich aus. Manche Kreditinstitute erlauben ein zweites privates Konto nur für Einzelpersonen oder kleine Geschäftsinhaber oder die Führung eines Unterkonto. Wenn Sie nur wenige Anmeldungen bearbeiten müssen, sollten Sie lieber nach Models mit einigen kostenlosen Anmeldungen nachfragen.

Wenn dagegen die Buchungszahlen von vornherein hoch sind, empfiehlt es sich, für Einzelbuchungen nach Geschäftskonten mit geringen Kosten zu suchen. Insbesondere Gutscheinbuchungen können in großen Mengen zu einem wirklichen Selbstkostenfaktor werden. Dabei zahlt es sich aus, das Themengebiet Geschäftskonten schon vor der Gründung eines eigenen Unternehmens auf die Tagesordnung zu setzen.

Zu Vergleichszwecken ist es sinnvoll, realitätsnahe numerische Modelle zu verwenden, um die Betriebskonten der einzelnen Kreditinstitute auswerten zu können. Wenn von Anfang an ein Geschäftskonto besteht, werden Selbständige Schwierigkeiten früh beseitigen, indem sie die Kosten trennen, was später notwendig sein kann.