Bank Kontoführungsgebühren

Gebühren für die Führung eines Bankkontos

Muß ich bei jeder Bank eine Kontoerhaltungsgebühr bezahlen ? Muß ich bei jeder Bank eine Kontoerhaltungsgebühr bezahlen? Sie bezahlen nicht bei jeder Bank Kontoführungsgebühren. Man muss aber die jeweiligen Angebote untereinander abwägen, denn am Ende könnte es sinnvoller sein, eine Kontopflegegebühr bei einer Bank bezahlen zu müssen, aber weltweit kostenlosen Zugriff auf Bankautomaten zu haben, als wenn man auf den kleinen Beitrag der Kontopflegegebühr verzichten und dann an nahezu allen Bankautomaten zusätzlich bezahlen würde, denn dann werden 5 EUR (oder mehr) Provisionen pro Zahlung erhoben.  

Selbst wenn es regionale Niederlassungen gibt, können wir die Automaten in jeder Volks- und Raiffeisenbank (auch im Ausland!) kostenlos nutzen. Die ec-Karten haben wir beide, mein Mann drückt den Kontoauszug selbst aus. Wenn wir nicht in die Niederlassung kommen, erledigen wir unser Online-Banking. Immer mehr Banken berechnen die Kontopflegegebühr für ein klassisches Bankkonto nicht und sind damit billiger als die Mitbewerber.

In manchen Fällen müssen Sie für Banküberweisungen und Geschäftsbestellungen zahlen, aber Sie können die Bank danach fragen. Man muss bei der Tarifbank (früher Citibank) eine Mindesteinzahlung von 2500,00 EUR haben, dann erhält man auch ein gratis Sparkonto. Die Postbank oder die Commerzbank benötigen einen gewissen Monatsgehaltsbeleg auf einem laufenden Konto (ich denke 1200,00 EUR/Monat), dann ist auch ein laufendes Konto dort kostenlos.

Dies ist abhängig von der Kontoart. Privatkonten gibt es zwar ohne Kontoerhaltungsgebühr, aber bei Firmenkonten ist die Situation etwas anders. Da ist entweder die Basisgebühr erhöht oder Sie müssen für jede Einzelbuchung bezahlen. In jedem Fall ist nur ein Privatkonto völlig kostenfrei. Nicht ganz richtig, bei einigen wenigen Providern gibt es jetzt auch ein Geschäftskonto ohne Kontopflege.

Soweit ich weiss, ist die Anzahl der Monatsbuchungen limitiert, sonst müssen Sie erneut bezahlen. Aber mit einem privaten Account ist es kein Hindernis mehr, ein freies zu bekommen, aber dann muss man Online-Banking betreiben. Nein, es gibt viele Banken, bei denen Sie ein Gratiskonto haben können.

Allerdings gibt es viele Banken, die unterschiedliche Konditionen auf einem solchen Gratiskonto anbieten. Die Kontoführungsgebühren müssen nicht bei jeder Bank bezahlt werden. Die Banken führen kostenlos Bankkonten. Eine gute Übersicht über die Betreiber eines freien Scheckkontos und viele weitere nützliche Infos finden Sie hier: Benutzen Sie dazu ganz unkompliziert die Online-Anbieter. Am besten sind die DKB und Comdirect, die nahezu gleichwertig sind - beide Banken sind sowohl in der Administration als auch im Kundenservice führend.

Ich bin seit 7 Jahren bei Comdirect und bin sehr glücklich. linda P. Es gibt einige Banken, bei denen Sie ein Gratiskonto erhalten können. Für einige ist jedoch eine gewisse monatliche Mindesteinzahlung erforderlich, ebenso wie, dass Sie alle Ihre Banktransaktionen im Internet erledigen und Ihre Bankauszüge selbst abholen! Mehr Informationen zum Themenbereich finden Sie hier: Es gibt mehrere Varianten...Ich sollte wahrscheinlich die Bank tauschen....!