Bank Immobilienfinanzierung

Banken Immobilienfinanzierung

Immobilienfinanzierungen - Volksbank Main-Kinzig-Büdingen eG Immobilieneigentümer sollten durch einen Energiepass dazu angeregt werden, den Mehrwert ihres Bauwerks durch Modernisierung zu erhöhen. Mit einem Energiepass können Kaufleute und Pächter die Energieeffizienz einer Liegenschaft deutschlandweit einheitlich auswerten. Der Energieeinsparverordnung (EnEV) zufolge müssen Hausbesitzer von bis einschließlich 1965 errichteten Wohnblocks den Nutzern oder Abnehmern einen Energiepass ausstellen. Jeder Besitzer muss auf Wunsch auch einen Energiepass für jüngere Gebäude vorweisen.

Die bis 1977 errichteten Gebäude erfordern einen Energieausweis, während die nach 1977 errichteten Gebäude die freie Wahl zwischen den beiden Ausweisvarianten haben.

Auf Folgendes legt die Bank bei der Immobilienfinanzierung Wert

Die Zustimmung einer Bank zur Immobilienfinanzierung hängt von vielen unterschiedlichen Merkmalen ab. Sie bestimmen auch den Zins. Im Falle einer Baufinanzierungsgenehmigung steht die Kreditwürdigkeit immer an ersterns. Die so genannte Punktzahl kann in einigen Bereichen vom Darlehensnehmer selbst beeinflusst werden, z.B. durch rechtzeitige Bezahlung von Zahlungen oder Teilzahlungen.

Eine schlechte Punktzahl wird auch an Personen vergeben, die sich öfter bewegen oder mehrere Kredit- und Girokarten haben. Im Allgemeinen fällt es den Selbständigen und Freiberuflern schwer, eine gute Zahlungsfähigkeit zu beweisen als Arbeitnehmern mit einem nicht gekündigten oder auf unbestimmte Zeit befristeten Arbeitsvertrag. Die genauen Einflussfaktoren, die im Score-Wert enthalten sind, werden nicht offengelegt. Deshalb empfehlen die Fachleute auch, dass ein Experte vor einem Bankgespräch seine Bankbürgschaft bestimmen läss. Zum Beispiel kostenfrei mit dem Scorekompass.

Die so genannte Punktzahl ergibt sich aus dem englischsprachigen Begriff der Punktzahl, was soviel wie Zahlenwert ist. Für die Bank ist es eine Beurteilung des Konsumenten. Anhand dieses Wertes entscheidet der Darlehensgeber, ob und zu welchen Bedingungen er das Kredit gewährt. Deshalb ist der Score-Wert ein wesentliches Entscheidungskriterium bei der Gewährung eines Baudarlehens - er dient der Abschätzung des finanziellen Risikos des Darlehensgebers.

Als Faustformel gilt: Je größer der Preis, umso besser bewertet die Bank das Zahlungs- und Solvenzverhalten des Konsumenten. FÃ?r die BonitÃ?tsbeurteilung wird aber nicht nur die BonitÃ?t herangezogen, sondern der Entscheidungsfinder schaut auch auf die Immobilien. Dies liegt daran, dass neben der mangelnden Glaubwürdigkeit einige Immobilienmerkmale auch dazu beitragen können, dass die Bank die Kreditgewährung unterlässt.

Liegenschaften, die von der Bank auf einem wesentlich niedrigeren Niveau als dem geforderten Anschaffungspreis angesetzt wurden, werden ebenfalls nicht finanzier. Gebrauchtimmobilien werden in der Regelfall auf der Grundlage ihres Marktwertes ermittelt - dem Wert, der unter normalen Bedingungen mit Sicherheit zu erwirtschaften ist. Sie spiegelt damit die Bedingungen am Wohnungsmarkt wider. Daher erscheint es schlecht für Liegenschaften in einem Wohngebiet mit geringer Nachfrage oder außerhalb von bebauten Gebieten.

Bei der Entscheidungsfindung werden auch der Erhaltungszustand, die Ausrüstung und das Lebensalter der Liegenschaft berücksichtigt. Der Realwert ist bei selbst genutzten Immobilien in der Regelfall der für das Darlehen entscheidende Zeitwert.

Auch interessant

Mehr zum Thema