Bank Freiberufler

Bankfreelancerin

Bank- und Konto, Grundgebühr p.m., Firma Hallo zusammen, kann jemand Girokonten für Freelancer mit guten Konditionen (auch für eine Kreditkarte) empfehlen?

Suche_nach_der_Konversation">Suche_nach_der_Konversation_mit_der_betreffenden_Bank Suche_nach_der_Konversation_mit_der_betreffenden_Bank

Für Freelancer ist die richtige Kontokorrentauswahl bei weitem nicht so leicht wie für Mitarbeiter..... Während die Mitarbeiter grundsätzlich bei jeder Bank uneingeschränkt aus wenigstens einem Kontokorrentmodell wählen können, ist die Situation für Freiberufler etwas anders. Grundsätzlich stehen Freiberufler auch vor der Fragestellung, ob ein privates Girokonto oder ein Firmenkonto eingerichtet und dann verwendet werden soll.

Dabei ist zu beachten, dass die meisten Kreditinstitute ihre Kontokorrentkonten oder ihren ganzen Kundenstamm in zwei große Konzerne unterteilen, und zwar private Kunden (Privatkontokorrent) und Unternehmenskunden (Geschäftskontokorrent). Die Freelancerin ist im Grunde genommen eine Form der "mittleren Sache", denn einerseits ist sie Privatperson, andererseits wird das Kundenkonto durch ihre Freelancertätigkeit auch für Geschäfte ausgenutzt.

Die Mehrheit aller Kreditinstitute weist Freelancer der Geschäftskundengruppe zu. So wird die Wahl zwischen Privat- und Firmenkonto von vielen Freelancern bereits dadurch getroffen, dass private Girokonten für Freelancer kaum zu haben sind. Haben Sie einmal gefunden, was Sie suchen, sind es vor allem die Bedingungen zwischen dem privaten Girokonto und dem entsprechenden geschäftlichen Girokonto, die im Verhältnis dazu ausschlaggebend sind, welches der beiden Kontenmodelle geeigneter und besser angepasst ist.

Oft ist es ratsam, hier mit der Bank zu sprechen, denn auch die Honorare und Zinserträge für Kontokorrentkonten sind in einem bestimmten Zusammenhang aushandelbar. Die Geschäftskonten können auf den Firmennamen lauten. Wenn der Freelancer nicht allein arbeitet, kann hier auch ein zweiter Bevollmächtigter angegeben werden.

Das ist aber auch für ein privates Konto möglich. Es können aber auch Firmenkonten bei Spezialbanken eröffnen werden, die sich als reiner Wirtschaftspartner sehen und für Privatkunden gar nicht oder nur in begrenztem Umfang verfügbar sind. Häufig wird ein zweites Firmenkonto eingerichtet, das z.B. für den Auslandszahlungsverkehr zur Auswahl steht.

Privates Konto für Selbständige benutzen? Bei vielen Unternehmensgründungen in einem freiberuflichen Bereich ist man sich unsicher: Benötige ich ein eigenes Firmenkonto? Kann ich meine Geschäfte auch über mein privates Konto abgewickeln? Die Kreditinstitute geben gerne an, dass sie rechtlich verpflichtet sind, ein Firmenkonto aufzusetzen. Dies ist jedoch nicht derselbe und nur deshalb weit verbreiteten, weil die Kreditinstitute gegenüber den Entrepreneuren frei handelnder sind als im so genannten "standardisierten Privatgeschäft".

Die Buchhaltung besser abtrennen? Es kann auch ein privates Benutzerkonto des Selbständigen als Firmenkonto verwendet werden. Insbesondere wenn das Account mit Kosten für die Kontoführung oder für die Einzelbuchungen belasten wird, scheint die parallele Verwendung als Geschäfts- und Privatkonto für viele Selbstständige sinnvoll. Angesichts der klaren Abgrenzung der Geschäfte ist es jedoch besser, Geschäfts- und Privatkonten zu unterscheiden.

Dies erfordert nicht unbedingt die Inanspruchnahme der Sonderangebote der Bank für Businesskunden. Anmerkung: Es ist durchaus möglich, ein zweites privates Konto zu errichten. Kein Debitor oder GeschÃ?ftspartner kann an der Kundennummer ablesen, ob es sich um ein Privat- oder ein GeschÃ?ftskontohandelt. Wenn Sie jedoch "irgendwann" an die Einrichtung eines separaten Geschäftskontos denken, ist es besser, dies von Anfang an zu tun.

Daher ist es sinnvoll, als Selbständiger ganz unkompliziert ein privates Konto zu errichten. Es ist jedoch ratsam, jeweils zwei Accounts anzulegen, damit private und geschäftliche Buchungsvorgänge klar von einander zu trennen sind. Alle Geschäftsvorgänge können leicht erkannt und verifiziert werden. Der Selbständige kann ein privates Konto führen.

Auch interessant

Mehr zum Thema